Fachinformation

ATC Code / ATC Name Abacavir
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 60 Stück: 388.49€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Abacavir HEXAL® sollte von einem Arzt, der Erfahrung in der Behandlung der HIV-Infektion besitzt, verschrieben werden.
  • Abacavir steht möglicherweise auch als Lösung zum Einnehmen für Kinder, die älter als 3 Monate sind und weniger als 14 kg wiegen, und für die Patienten, für die Filmtabletten ungeeignet sind, zur Verfügung.
  • Erwachsene, Jugendliche und Kinder (mit einem Körpergewicht von mindestens 25 kg)
    • Die empfohlene Dosis von Abacavir HEXAL® beträgt 600 mg Abacavir pro Tag.
    • Diese kann entweder als 2-mal tägliche Dosis von 300 mg (eine Tablette) oder als 1-mal tägliche Dosis von 600 mg (zwei Tabletten) eingenommen werden.
  • Kinder (mit einem Körpergewicht von weniger als 25 kg)
    • Für Abacavir HEXAL® Filmtabletten wird eine Dosierung nach Gewichtsbereichen empfohlen.
    • Kinder mit einem Körpergewicht >/= 20 kg bis < 25 kg
      • Die empfohlene Dosis beträgt 450 mg pro Tag. Diese kann entweder als eine Dosis von 150 mg (eine halbe Tablette) am Morgen und eine Dosis von 300 mg (eine ganze Tablette) am Abend oder als 1-mal tägliche Dosis von 450 mg (eineinhalb Tabletten) eingenommen werden.
    • Kinder mit einem Körpergewicht von 14 kg bis < 20 kg
      • Die empfohlene Dosis beträgt 300 mg pro Tag. Diese kann entweder als 2-mal tägliche Dosis von 150 mg (eine halbe Tablette) oder als 1-mal täglich Dosis von 300 mg (eine ganze Tablette) eingenommen werden.
    • Kinder im Alter von unter 3 Monaten
      • Die klinische Erfahrung bei Kindern unter 3 Monaten ist begrenzt und reicht nicht aus, um eine spezifische Dosierung zu empfehlen.
      • Patienten, deren Dosierung von einer 2-mal täglichen Einnahme auf eine 1-mal tägliche Einnahme umgestellt wird, sollten die empfohlene 1-mal tägliche Dosis (wie oben beschrieben) ungefähr 12 Stunden nach der letzten 2-mal täglichen Dosis einnehmen und dann ungefähr alle 24 Stunden mit der Einnahme der empfohlenen 1-mal täglichen Dosis (wie oben beschrieben) fortfahren. Wenn von der 1-mal täglichen Dosierung wieder zurück auf die 2-mal tägliche Dosierung umgestellt wird, sollten die Patienten die empfohlene 2-mal tägliche Dosis ungefähr 24 Stunden nach der letzten 1-mal täglichen Dosis einnehmen.
  • Besondere Personengruppen
    • Nierenfunktionsstörung
      • Eine Anpassung der Dosierung von Abacavir HEXAL® ist bei Patienten mit Nierenfunktionsstörungen nicht erforderlich. Eine Anwendung von Abacavir HEXAL® bei Patienten mit einer Nierenerkrankung im Endstadium wird jedoch nicht empfohlen.
    • Leberfunktionsstörung
      • Abacavir wird hauptsächlich in der Leber metabolisiert. Für Patienten mit leichter Leberfunktionsstörung (Child-Pugh-Score 5 - 6) kann keine bestimmte Dosisempfehlung gegeben werden. Für Patienten mit mittelgradiger oder schwerer Leberfunktionsstörung liegen keine klinischen Daten vor, daher wird die Anwendung von Abacavir nicht empfohlen, sofern dies nicht als notwendig erachtet wird. Falls Abacavir bei Patienten mit leichter Leberfunktionsstörung angewendet wird, ist eine sorgfältige Überwachung erforderlich, einschließlich einer Kontrolle der Abacavir-Plasmaspiegel, falls möglich.
    • Ältere Patienten
      • Pharmakokinetische Daten von Patienten über 65 Jahre liegen derzeit nicht vor.

Indikation

  • Abacavir HEXAL® ist angezeigt in der antiretroviralen Kombinationstherapie zur Behandlung von Infektionen mit dem humanen Immundefizienz-Virus (HIV) bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern.
  • Der Wirksamkeitsnachweis von Abacavir basiert hauptsächlich auf Ergebnissen von Studien mit 2-mal täglicher Verabreichung, die bei nicht vorbehandelten erwachsenen Patienten in Form einer Kombinationstherapie durchgeführt wurden.
  • Vor Beginn der Behandlung mit Abacavir sollte unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit jeder HIV-infizierte Patient auf das Vorhandensein des HLA-B*5701-Allels hin untersucht werden. Patienten, bei denen bekannt ist, dass sie das HLA-B*5701-Allel tragen, sollten Abacavir nicht anwenden.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen Abacavir oder einen der sonstigen Bestandteile.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Reverse-Transkriptase-Hemmer, nukleosidische /HCV-Protease-Inhibitoren

geringfügig

Methadon /Abacavir
CD34+-angereicherte Zellpopulation /HIV-Therapeutika

Zusammensetzung

WAbacavir300 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HMacrogol 3350+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HPoly(vinylalkohol), partiell hydrolysiert+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+
HGesamt Natrium Ion23 mg
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
60 Stück 388.49 € Filmtabletten
180 Stück 1107.09 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
60 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
180 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.