Fachinformation

ATC Code / ATC Name Pregabalin
Hersteller PUREN Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform Hartkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Dosierung, Wirkstoffprofil
(kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Pregabalin - peroral
  • Neuropathische Schmerzen
    • normal freisetzende Darreichungsform
      • Erwachsene
        • initial 150 mg Pregabalin / Tag, verteilt auf 2 oder 3 Einzeldosen
        • Dosissteigerung bei Bedarf, abhängig von Ansprechen und individueller Verträglichkeit, nach 3 - 7 Tagen auf 300 mg / Tag
        • bei Bedarf erneute Dosissteigerung nach weiteren 7 Tagen auf 600 mg / Tag
        • Maximaldosis: 600 mg Pregabalin / Tag
    • Absetzen von Pregabalin
      • Dosis ausschleichend über einen Zeitraum von mind. 1 Woche verringern
  • Epilepsie
    • normal freisetzende Darreichungsform
      • Erwachsene
        • initial 150 mg Pregabalin / Tag, verteilt auf 2 oder 3 Einzeldosen
        • Dosissteigerung bei Bedarf, abhängig von Ansprechen und individueller Verträglichkeit, nach 1 Woche auf 300 mg / Tag
        • bei Bedarf erneute Dosissteigerung nach weiteren 7 Tagen auf 600 mg / Tag
        • Maximaldosis: 600 mg Pregabalin / Tag
    • Absetzen von Pregabalin
      • Dosis ausschleichend über einen Zeitraum von mind. 1 Woche verringern
  • Generalisierte Angststörungen
    • normal freisetzende Darreichungsform
      • Erwachsene
        • 150 - 600 mg Pregabalin, verabreicht in 2 oder 3 Einzeldosen
        • initial 150 mg Pregabalin / Tag, verteilt auf 2 oder 3 Einzeldosen
        • Dosissteigerung bei Bedarf, abhängig von Ansprechen und individueller Verträglichkeit, nach 1 Woche auf 300 mg / Tag
        • bei Bedarf erneute Dosissteigerung nach einer weiteren Woche auf 450 mg / Tag
        • Dosis von 600 mg / Tag kann nach weiterer Woche erreicht werden
        • Maximaldosis: 600 mg Pregabalin / Tag
    • Absetzen von Pregabalin
      • Dosis ausschleichend über einen Zeitraum von mind. 1 Woche verringern

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz (allgemein)
    • Pregabalin hauptsächlich unverändert über die Nieren ausgeschieden
    • Pregabalin-Clearance direkt proportional zur Kreatinin-Clearance: entsprechend individuelle Dosisanpassung
  • Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance > = 60 ml / Min.)
    • initial: 150 mg / Tag
    • tägliche Maximaldosis: 600 mg / Tag, verteilt auf 2 oder 3 Einzeldosen
  • Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance >= 30 ml / Min. bis < 60 ml / Min.)
    • initial: 75 mg / Tag
    • tägliche Maximaldosis: 300 mg / Tag, verteilt auf 2 oder 3 Einzeldosen
  • Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance >= 15 ml / Min. bis < 30 ml / Min.)
    • Initial: 25 - 50 mg / Tag
    • tägliche Maximaldosis: 150 mg, als Einzeldosis oder verteilt auf 2 Einzeldosen
  • Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 15 ml / Min.)
    • initial: 25 mg / Tag
    • tägliche Maximaldosis: 75 mg 1mal / Tag
  • Hämodialyse
    • Dosisanpassung entsprechend der Nierenfunktion
    • Pregabalin wird durch Hämodialyse wirksam aus dem Plasma eliminiert (50% des Wirkstoffs in 4 Stunden)
    • neben Tagesdosis Zusatzdosis sofort nach jeder 4-stündigen Hämodialyse-Behandlung
      • 25 mg als Einzeldosis (Zusatzdosis)
      • tägliche max. Zusatzdosis: 100 mg 1mal
  • Leberinsuffizienz
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Ältere Patienten (> 65 Jahre)
    • aufgrund verringerter Nierenfunktion kann Dosisreduktion notwendig werden
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
    • Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern unter 12 Jahren und bei Jugendlichen (12 - 17 Jahre) nicht nachgewiesen
    • Dosierungsempfehlung kann nicht gegeben werden

       

Indikation

  • Zusatztherapie von partiellen epileptischen Anfällen mit und ohne sekundäre Generalisierung im Erwachsenenalter
  • Behandlung von generalisierten Angststörungen bei Erwachsenen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Pregabalin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Pregabalin


Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ethanol /Antiepileptika
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Antiepileptika /Dabrafenib
Antiepileptika /Antiandrogene
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antiepileptika /Hydroxyzin
Lacosamid /Pregabalin
Lorazepam /Pregabalin
Oxycodon /Pregabalin

Zusammensetzung

WPregabalin75 mg
HDrucktinte+
=Schellack+
=Propylenglycol+
=Kalium hydroxid+
=Eisen (II,III) oxid+
HEisen (III) oxid+
HGelatine+
HMaisstärke+
HNatrium dodecylsulfat+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
500 Stück kein gültiger Preis bekannt Hartkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
500 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.