Fachinformation

ATC Code / ATC Name Sufentanil
Hersteller hameln pharma plus gmbh
Darreichungsform Injektions-, Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1X50 Milliliter: 34.37€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektions-/Infusionslösung enthält 10 µg Sufentanil (entspricht 15 µg Sufentanilcitrat)

  • Anwendung als analgetische Komponente während der Einleitung und Aufrechterhaltung einer balancierten Allgemeinanästhesie; Anwendung als Anästhetikum zur Einleitung und Aufrechterhaltung von Narkosen bei Patienten während größerer operativer Eingriffe
    • die Dosierung richtet sich individuell nach Alter und Körpergewicht des Patienten und nach der klinischen Situation (klinischer Befund, Begleitmedikation, Narkoseverfahren, Dauer und Art des operativen Eingriffs)
    • die Wirkung der Initialdosis muss bei Gabe weiterer Dosen berücksichtigt werden
    • zur Vermeidung von Bradykardien wird die Injektion einer kleinen Dosis eines Anticholinergikums unmittelbar vor Narkoseeinleitung empfohlen
    • Übelkeit und Erbrechen können durch die Gabe eines Antiemetikums verhindert werden
    • Erwachsene und Jugendliche
      • Anwendung als analgetische Komponente bei balancierten Narkosen unter Anwendung mehrerer Anästhetika zur Einleitung und Aufrechterhaltung
        • Initialdosis:
          • 0,5 - 2 µg Sufentanil / kg KG als langsamer i.v. Bolus oder als Infusion über 2 - 10 Minuten
        • Wirkdauer:
          • dosisabhängig
          • Wirkdauer von 0,5 µg Sufentanil / kg KG beträgt ca. 50 Minuten
        • Erhaltungsdosis (i.v. angewendet bei Anzeichen nachlassender Anästhesie):
          • 10 - 50 µg Sufentanil (ca. 0,15 - 0,7 µg / kg KG)
        • Respiratorentwöhnung (Weaning)
          • sehr langsame Reduktion der Dosierung in dieser Phase
      • Anwendung als Anästhetikum zur Einleitung und Aufrechterhaltung einer Narkose
        • Initialdosis:
          • 7 - 20 µg Sufentanil / kg KG als langsame i.v. Injektion oder als Kurzinfusion über 2 - 10 Minuten
        • Erhaltungsdosis (i.v. bei Anzeichen nachlassender Anästhesie):
          • 25 - 50 µg Sufentanil (ca. 0,36 - 0,7 µg / kg KG)
          • Erhaltungsdosen von 25 - 50 µg Sufentanil sind normalerweise ausreichend zur Erhaltung der kardiovaskulären Stabilität während der Anästhesie
    • Hinweise
      • die Erhaltungsdosen sind individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen Patienten und auf die erwartete Restdauer der Operation abzustimmen
      • Bolusgaben von Sufentanil als Monoanästhetikum führten nicht zu einer ausreichenden Narkosetiefe und machten die Gabe zusätzlicher Anästhetika erforderlich
    • Behandlungsdauer
      • Dauer der Anwendung richtet sich nach der Dauer des Eingriffes
    • ältere und geschwächte Patienten
      • i.d.R. geringere Dosismengen nötig
      • bei älteren Patienten ist die Eliminationshalbwertszeit von Sufentanil nicht verlängert, aber es besteht ein höheres Risiko für kardiovaskuläre Unregelmäßigkeiten
    • Patienten mit nicht kompensierter Hypothyreose, pulmonalen Erkrankungen (v.a. solche mit verminderter Vitalkapazität), Übergewicht, Alkoholismus
      • beabsichtigte Gesamtdosis mit Vorsicht titrieren
      • bei diesen Patienten ist eine länger dauernde postoperative Überwachung angezeigt
    • Leber- und Niereninsuffizienz
      • Berücksichtigung einer verminderten Ausscheidung und ggf. Reduktion der Dosis
    • Patienten unter langfristiger Opioid-Behandlung oder mit anamnestisch bekanntem Opioidabusus
      • möglicherweise werden höhere Dosen benötigt
    • Säuglinge, Kleinkinder, Kinder
      • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen, da es keine relevante Anwendung für dieses spezifische Arzneimittel gibt

Indikation

  • die intravenöse Anwendung von Sufentanil ist indiziert als analgetische Komponente einer balancierten Anästhesie mit Distickstoffmonoxid (Lachgas)/Sauerstoff und als Monoanästhesie bei endotracheal intubierten und beatmeten Patienten
  • intravenöses Sufentanil ist indiziert bei Erwachsenen und Jugendlichen:
    • als analgetische Komponente während der Einleitung und Aufrechterhaltung einer balancierten Allgemeinanästhesie
    • als Anästhetikum zur Einleitung und Aufrechterhaltung von Narkosen bei Patienten während größerer operativer Eingriffe

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Sufentanil - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Sufentanil oder ein anderes Opioid
  • Krankheitszustände, bei denen eine Dämpfung des Atemzentrums vermieden werden muss
  • akute hepatische Porphyrie
  • gleichzeitige Therapie mit MAO-Hemmern oder Gabe von MAO-Hemmer innerhalb der letzten 14 Tage
  • gleichzeitige Behandlung mit kombinierten Morphinagonist-Antagonisten
    • Nalbuphin
    • Buprenorphin
    • Pentazocin
  • Stillzeit
  • nur bei i.v. Applikation
    • Schwangerschaft
  • nur bei epiduraler Applikation
    • begleitende Behandlung oder Krankheit, die einer epiduralen Anwendung entgegensteht
      • schwere Blutungen
      • Schock
      • Sepsis
      • Infektionen der Injektionsstelle
      • Veränderungen im Blutbild und / oder Behandlung mit Antikoagulanzien

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Opioid-Agonisten, reine /Opioid-Agonisten/-Antagonisten
Opioide /MAO-Hemmer
Natriumoxybat /Opioide
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW

mittelschwer

Opioid-Agonisten /Leteremovir
Opioide /Inhalations-Narkotika, halogenierte
Opioide /Cimetidin
Opioide /Azol-Antimykotika
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Opioide
Opioide /Rifamycine
Opioide /Phenothiazine
Opioide /H1-Antihistaminika
Opioide /Antiepileptika, enzyminduzierende
Fentanyl und Derivate /Grapefruit
Opioide /Benzodiazepine
Opioide /Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische
Fentanyl und Derivate /Brigatinib
Opioide /Lorlatinib
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Opioide /HIV-Protease-Inhibitoren
Barbiturate /Opioide
Opioide /Neuroleptika
Opioide /Proteinkinase-Inhibitoren
Opioide /Ethanol
Dexmedetomidin /Opioide

geringfügig

ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
Cannabinoide /Opioide
Opioide /Enzalutamid
Muskelrelaxanzien, zentrale /Opioide
Opioide /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Opioide /Dabrafenib
Rauwolfia-Alkaloide /Allgemeinanästhetika
Opioide /Brimonidin
Fentanyl und Derivate /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Methoxyfluran /Opioide
Opioide /Tizanidin
Anticholinergika /Opioide
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Allgemeinanästhetika /Baclofen
Opioide /Antitussiva, opioide

Zusammensetzung

WSufentanil citrat0.75 mg
=Sufentanil0.5 mg
HCitronensäure 1-Wasser+
HCitronensäure, wasserfrei (zur pH-Einstellung)+
HNatrium chlorid+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion177 mg
=Gesamt Natrium Ion7.5 mmol

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sedierung B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1X50 Milliliter 34.37 € Injektions-, Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1X50 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.