Fachinformation

ATC Code / ATC Name Insulin aspart
Hersteller Novo Nordisk Pharma GmbH
Darreichungsform Zylinderampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: eine Patrone enthält 300 Einheiten Insulin aspart in 3 ml Lösung

  • Behandlung des Diabetes mellitus bei Erwachsenen
    • Dosierung individuell, gemäß dem Bedarf des Patienten
    • Insulin aspartat sollte mit einem intermediär wirkenden oder lang wirkenden Insulin kombiniert werden, das mind. 1 mal/ Tag verabreicht wird
    • bei einem Basal-Bolus-Behandlungsschema können ungefähr 50 % des Insulinbedarfs durch dieses Insulin aspartat-Präparat, der Rest von einem intermediär wirkenden oder lang wirkenden Insulin gedeckt werden
    • individuelle, tägliche Gesamt-Insulinbedarf von Erwachsenen variiert und liegt in der Regel zwischen 0,5 und 1,0 Einheiten / kg / Tag
    • Überwachung des Blutzuckerspiegels und Anpassung der Insulindosis werden empfohlen, um optimale Einstellung des Blutzuckers zu erreichen
    • Anpassung der Dosis kann notwendig sein, Blutzuckerspiegel entsprechend überwachen
      • bei erhöhter körperlicher Aktivität, einer Änderung der Ernährungsgewohnheiten oder Begleiterkrankungen der Patienten
    • Wirkdauer variiert abhängig von Dosis, Injektionsstelle, Durchblutung, Temperatur und dem Ausmaß der körperlichen Aktivität
    • Patienten unter einer Basal-Bolus-Behandlung, die eine mahlzeitbezogene Dosis vergessen haben
      • Blutzuckerspiegel messen, um zu entscheiden, ob eine Insulindosis notwendig ist
      • bei der nächsten Mahlzeit zum gewohnten Dosierungsschema zurückkehren
    • Beginn einer Insulintherapie
      • Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1
        • anfängliche Dosis ungefähr 50 % der täglichen Insulingesamtdosis und sollte nach Größe und Zusammensetzung der Mahlzeiten auf die Mahlzeiten verteilt werden
        • der Rest der täglichen Insulingesamtdosis sollte als intermediär wirkendes oder lang wirkendes Insulin verabreicht werden
        • im Allgemeinen können zur Berechnung der anfänglichen täglichen Insulingesamtdosis für Insulin-naive Patienten mit Typ 1 Diabetes 0,2 bis 0,4 Einheiten pro kg KG angesetzt werden
      • Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2
        • empfohlene Anfangsdosis beträgt 4 Einheiten zu einer oder mehreren Mahlzeiten
        • Anzahl der Injektionen und die nachfolgende Titration hängen vom individuellen Ziel-Blutzuckerwert sowie der Größe und Zusammensetzung der Mahlzeiten ab
        • Dosisanpassungen können täglich auf Basis der selbst gemessenen Plasmaglucosewerte (self-measured plasma glucose, SMPG) vom Vortag/von den Vortagen gemäß Tabelle 1 erwogen werden
          • Dosis vor dem Frühstück sollte entsprechend dem SMPG vor dem Mittagessen des Vortags angepasst werden
          • Dosis vor dem Mittagessen sollte entsprechend dem SMPG vor dem Abendessen des Vortags angepasst werden
          • Dosis vor dem Abendessen sollte entsprechend dem SMPG vor dem Zubettgehen des Vortags angepasst werden
          • Dosisanpassung
            • SMPG (self-measured plasma glucose): < 4,0 mmol/l oder < 71 mg/dl
              • Dosisanpassung: Einheit -1
            • SMPG (self-measured plasma glucose): 4,0 - 6,0 mmol/l oder 71 - 108 mg/dl
              • keine Dosisanpassung
            • SMPG (self-measured plasma glucose): > 6,0 mmol/l oder > 108 mg/dl
              • Dosisanpassung: Einheit +1
    • Umstellung von anderen Insulinarzneimitteln
      • Während Umstellung von anderen Bolusinsulinen und in den ersten nachfolgenden Wochenengmaschige Überwachung des Blutzuckers empfohlen
      • Umstellung von einem anderen Bolusinsulin kann in Einheiten eins zu eins vorgenommen werden
      • die Umstellung eines Patienten von einem anderen Insulintyp, -hersteller oder einer anderen Insulinmarke muss unter medizinischer Überwachung erfolgen und kann eine Veränderung der Dosis erforderlich machen
      • Dosis und Zeitpunkt der Gabe gleichzeitig angewendeter intermediär wirkender oder lang wirkender Insulinarzneimittel oder einer anderen begleitenden antidiabetischen Behandlung eventuell anpassen

Dosisanpassung:

  • Ältere Patienten (>/= 65 Jahre)
    • Sicherheit und Wirksamkeit ist erwiesen
    • engmaschige Überwachung des Blutzuckers wird empfohlen und die Insulindosis muss individuell angepasst werden
    • therapeutische Erfahrung mit Patienten >/= 75 Jahre begrenzt
  • Nieren- und Leberfunktionsstörungen
    • Insulinbedarf kann verringert sein
    • Überwachung des Blutzuckers muss intensiviert und die Dosis individuell angepasst werden
  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen
    • Dosierungsempfehlung kann nicht gegeben werden

Indikation

  • Behandlung des Diabetes mellitus bei Erwachsenen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Insulin aspart - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Insulin aspart
  •  

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Insulin /Fenfluramin
Insulin /MAO-Hemmer
Antidiabetika /Diazoxid
Antidiabetika /Corticosteroide
Antidiabetika /Estrogene und Gestagene
Insulin /Beta-Blocker, nicht-kardioselektive
Insulin /Ethanol
Insulin /Beta-Blocker, kardioselektive
Insulin /Salicylate

geringfügig

Insulin /ACE-Hemmer
Antidiabetika /Sympathomimetika
Insulin /Schleifendiuretika
Insulin /Diltiazem
Antidiabetika /Clonidin
Antidiabetika /Pentoxifyllin
Antidiabetika /Lithium
Antidiabetika /Schilddrüsenhormone
Insulin /Tetracycline
Antidiabetika /Rifamycine
Insulin /Diuretika, kaliumsparende
Antidiabetika /Neuroleptika, atypisch
Antidiabetika /Sulfonamide
Antidiabetika /Thiazid-Diuretika und Analoga
Antidiabetika /Mecasermin
Glitazone /Insulin
Insulin /Wachstumshormone
Antidiabetika /Somatostatin-Analoga
Antidiabetika /Protease-Inhibitoren
Antidiabetika /Phenothiazine
Antidiabetika /Isoniazid
Antidiabetika /Fluoxetin
Insulin /Fibrate
Insulin /SGLT-Hemmer
Antidiabetika /Nortriptylin

Zusammensetzung

WInsulin aspart100 E
=Insulin aspart3.5 mg
HArginin hydrochlorid+
HDinatrium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HGlycerol+
Hm-Cresol+
HNatrium hydroxid+
HNicotinamid+
HPhenol+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HZink diacetat+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X3 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Zylinderampullen
5X3 Milliliter 68.82 € Zylinderampullen
10X3 Milliliter 123.99 € Zylinderampullen
5X3 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Zylinderampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X3 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
5X3 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
10X3 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
5X3 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.