Fachinformation

ATC Code / ATC Name Trometamol
Hersteller B. Braun Melsungen AG
Darreichungsform Ampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung enthält 363,4 mg Trometamol (Tris-hydroxymethyl-aminomethan, THAM), entsprechend 3 mmol

  • metabolische Acidosen; Alkalisierung des Harns bei Intoxikation mit schwachen Säuren
    • Erwachsene
      • Dosierung abhängig vom Ausmaß der Störung des Säuren-Basen-Status
      • benötigtes Trometamol-Konzentrat in ml (entsprechend den Werten der Blutgasanalyse)
        • - Basendefizit (BE) x kg KG : 10
        • zunächst 50 % der so berechneten Menge zuführen (da Acidosekorrektur nicht zu rasch erfolgen soll, d.h. kein voller Ausgleich des Basendefizits anzustreben ist)
        • nächste Gabe vom Ergebnis weiterer Blutgasanalysen abhängig machen
      • Blut-pH sollte Normalwert nicht überschreiten
      • Blindpufferung: nicht ratsam, nur in außergewöhnlichen Notfällen
      • max. Konzentration (Infusionslösung, bei Verabreichung in periphere Venen): 0,3 mol Trometamol / Liter
      • tägliche Maximaldosis: 1,7 ml Konzentrat (5 mmol Trometamol) / kg KG
      • max. Infusionsgeschwindigkeit: ca. 0,3 ml Konzentrat (1 mmol Trometamol) / kg KG / Stunde
    • Behandlungsdauer: max. 1 Tag, außer in lebensbedrohlichen Situationen

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • hochgradig (Anurie, Urämie), wenn keine Nierenersatztherapie (Hämodialyse oder Hämofiltration) durchgeführt wird
      • Anwendung ist kontraindiziert
  • ältere Patienten
    • im Allgemeinen kann dieselbe Dosierung wie für Erwachsene verwendet werden
      • beginnend am unteren Ende des Dosierungsbereichs
    • Vorsicht bei Patienten, die unter weiteren mit fortschreitendem Alter häufig auftretenden Erkrankungen leiden, wie
      • Herzinsuffizienz
      • oder Niereninsuffizienz
  • Kinder
    • Kleinkinder, Kinder und Jugendliche
      • Sicherheit und Wirksamkeit noch nicht ausreichend nachgewiesen
      • es kann keine Dosierungsempfehlung ausgesprochen werden
    • Neugeborene
      • Anwendung ist kontraindiziert (da Risiko für Auftreten schwerer Nebenwirkungen besteht)

Indikation

  • metabolische Azidosen, insbesondere bei Hypernatriämie
  • Alkalisierung des Harns bei Intoxikation mit schwachen Säuren (z.B. Barbiturate, Acetylsalicylsäure)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Trometamol - invasiv
  • Alkalose
  • Niereninsuffizienz
  • Hyperkaliämie

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

geringfügig

Sympathomimetika /Harn alkalisierende Mittel
Diuretika, kaliuretisch /Harn alkalisierende Mittel
Corticosteroide /Harn alkalisierende Mittel
Chinidin und Derivate /Harn alkalisierende Mittel
Lithium /Harn alkalisierende Mittel
ZNS-Stimulanzien /Harn alkalisierende Mittel
Methenamin /Harn alkalisierende Mittel
Tetracycline /Harn alkalisierende Mittel

unbedeutend

Methotrexat /Harn alkalisierende Mittel
Flecainid /Harn alkalisierende Mittel

Zusammensetzung

WTrometamol7.27 g
=Trometamol60 mmol
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X20 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Ampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X20 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.