Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cidofovir
Hersteller Tillomed Pharma GmbH
Darreichungsform Infusionsloesungs-Konzentrat
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5 Milliliter: 1204.01€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml (Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung) enthält 75 mg wasserfreies Cidofovir, 1 Durchstechflasche enthält 375 mg / 5 ml wasserfreies Cidofovir

  • Behandlung der Cytomegalie-Retinitis
    • Initialbehandlung über 2 Wochen:
      • 5 mg / kg KG 1mal / Woche i.v.
      • Infusionsdauer: 1 Stunde bei konstanter Infusionsgeschwindigkeit
    • Erhaltungstherapie:
      • 2 Wochen nach beendeter Initialbehandlung
      • 5 mg / kg KG 1mal / 2 Wochen i.v.
      • Infusionsdauer: 1 Stunde bei konstanter Infusionsgeschwindigkeit
      • Behandlungsunterbrechung: in Übereinstimmung mit den lokalen Empfehlungen zur Behandlung von HIV-infizierten Patienten
  • Allgemeine Hinweise
    • Therapie muss von einem Arzt verschrieben werden, der in der Behandlung von HIV-Infektionen erfahren ist
    • vor jeder Verabreichung Serumkreatininspiegel und Proteinkonzentration im Urin bestimmen
    • mit jeder Infusion Probenecid oral verabreichen und i.v. eine Vorhydratisierung mit Kochsalzlösung vornehmen (um das Risiko einer potenziellen Nephrotoxizität zu minimieren)
      • zusätzliche Gabe von Probenecid
        • 2 g 3 Stunden vor der Cidofovir-Dosis
        • 1 g 2 Stunden nach Beendigung der 1-stündigen Cidofovir-Infusion
        • 1 g 8 Stunden nach Beendigung der 1-stündigen Cidofovir-Infusion
        • vor jeder Probenecid-Dosis etwas essen, um Möglichkeit für das Auftreten von Übelkeit und/oder Erbrechen zu verringern (evtl. Gabe eines Antiemetikums)
        • Symptome einer Allergie oder Überempfindlichkeit auf Probenecid (z.B. Hautausschlag, Fieber, Schüttelfrost und Anaphylaxie)
          • prophylaktische oder therapeutische Gabe eines Antihistaminikums und/oder von Paracetamol in Betracht ziehen
        • keine Einnahme von Probenecid möglich aufgrund klinisch bedeutsamer Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff, dem Arzneimittel oder gegenüber anderen Arzneimitteln auf Sulfonamidbasis
          • Anwendung von Cidofovir kontraindiziert
          • Desensibilisierung gegen Probenecid wird nicht empfohlen
      • intravenöse Vorhydratisierung mit Kochsalzlösung
        • 1 l unmittelbar vor jeder Cidofovir-Infusion über einen Zeitraum von 1 Stunde
        • bei Tolerierung von zusätzlicher Flüssigkeitsbelastung
          • insgesamt bis zu 2 l einer 0,9%igen physiologischen Kochsalzlösung
          • zweiter Liter gleichzeitig beginnend mit der Cidofovir-Infusion, über einen Zeitraum von 1-3 Stunden, oder unmittelbar im Anschluss daran
      • Anstieg des Serumkreatinins um >/= 44 µmol / l (>/= 0,5 mg / dl) oder Entwicklung einer persistierenden Proteinurie >/= 2 +
        • Abbruch der Therapie
        • i.v. Hydratisierung wird angeraten
      • Proteinurie >/= 2 +
        • Durchführung einer i.v. Hydratation und Wiederholung des Tests
        • weiterhin Proteinurie >/= 2 +, trotz Hydratation
          • Abbruch der Therapie

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz ((Kreatinin-Clearance <= 55 ml / min oder >= 2+ Proteinurie (>= 100 mg / dl))
    • kontraindiziert
    • Dialyse: Highflux-Hämodialyse verringert den Serumspiegel von Cidofovir um etwa 75%
      • Anteil einer Dosis, der durch Hämodialyse eliminiert wird: 51,9% (+/- 11,0%)
  • Leberinsuffizienz
    • keine ausreichenden Untersuchungen
    • Anwendung mit Vorsicht
  • ältere Patienten (> 60 Jahre)
    • keine ausreichenden Untersuchungen
    • v.a. auf Kontrolle der Nierenfunktion vor und während der Behandlung achten
  • Kinder (< 18 Jahre)
    • keine ausreichenden Daten zur Verträglichkeit und Wirksamkeit
    • Anwendung nicht empfohlen

Indikation

  • Behandlung der Cytomegalie-Retinitis (CMV-Retinitis) bei Patienten mit erworbenem Immundefekt-Syndrom (AIDS) und ohne renale Dysfunktion
  • Hinweis
    • Arzneimittel nur anwenden, wenn andere Substanzen als ungeeignet erscheinen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cidofovir - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cidofovir
  • Überempfindlichkeit gegen Probenecid oder andere Arzneimittel auf Sulfonamid-Basis (da Cidofovir zusammen mit oralem Probenecid verabreicht werden muss)
  • Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance </= 55 ml / Min.)
  • gleichzeitige Behandlung mit anderen potentiell nephrotoxischen Arzneimitteln
  • Stillzeit
  • direkte intraokulare Injektion
    • kann mit einem signifikanten Absinken des intraokularen Drucks und mit Sehbeeinträchtigungen verbunden sein

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Cidofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

mittelschwer

Tenofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW

geringfügig

Valsartan /Cidofovir
Sacubitril /Cidofovir

Zusammensetzung

WCidofovir375 mg
HNatrium hydroxid+
HNatrium hydroxid Lösung 8%+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion57 mg
=Natrium Ion2.5 mmol

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Milliliter 1204.01 € Infusionsloesungs-Konzentrat

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.