Fachinformation

ATC Code / ATC Name Dimethylfumarat
Hersteller ALMIRALL HERMAL GmbH
Darreichungsform Tabletten Magensaftresistent
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 90 Stück: 240.43€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • mittelschwere bis schwere Psoriasis vulgaris
    • zur Verbesserung der Verträglichkeit, Behandlung mit niedriger Anfangsdosis beginnen und schrittweise steigern
    • 1. Woche: 30 mg Dimethylfumarat 1mal / Tag, abends
      • Gesamttagesdosis: 30 mg Dimethylfumarat
    • 2. Woche: 30 mg Dimethylfumarat 2mal / Tag, morgens und abends
      • Gesamttagesdosis: 60 mg Dimethylfumarat
    • 3. Woche: 30 mg Dimethylfumarat 3mal / Tag, morgens, mittags und abends
      • Gesamttagesdosis: 90 mg Dimethylfumarat
    • ab der 4. Woche, Umstellung auf 120 mg Dimethylfumarat als einzige Tablette
    • 4. Woche: 1 Tablette (120 mg Dimethylfumarat) 1mal / Tag, abends
      • Gesamttagesdosis: 1 Tablette (120 mg Dimethylfumarat)
    • 5. Woche: 1 Tablette 2mal / Tag, morgens und abends
      • Gesamttagesdosis: 2 Tabletten (240 mg Dimethylfumarat)
    • 6. Woche: 1 Tablette 3mal / Tag, morgens, mittags und abends
      • Gesamttagesdosis: 3 Tabletten (360 mg Dimethylfumarat)
    • 7. Woche: 1 Tablette morgens, 1 Tablette mittags, 2 Tabletten abends
      • Gesamttagesdosis: 4 Tabletten (480 mg Dimethylfumarat)
    • 8. Woche: 2 Tabletten morgens, 1 Tablette mittags, 2 Tabletten abends
      • Gesamttagesdosis: 5 Tabletten (600 mg Dimethylfumarat)
    • ab der 9. Woche: 2 Tabletten / 3mal Tag, 2 x morgens, 2 x mittags und 2 x abends
      • Gesamttagesdosis: 6 Tabletten (720 mg Dimethylfumarat)
    • max. Tagesdosis: 3mal 2 Tabletten (720 mg Dimethylfumarat)
    • Dosissteigerung
      • bei Unverträglichkeit, kann die Dosis vorübergehend auf die zuletzt vertragene Dosis reduziert werden
      • wenn vor Erreichen der Höchstdosis ein Behandlungserfolg eintritt, ist keine weitere Dosissteigerung erforderlich
    • nach Erreichen einer klinisch relevanten Verbesserung der Hautläsionen sollte eine allmähliche Reduzierung der täglichen Dosis auf die individuell erforderliche Erhaltungsdosis in Betracht gezogen werden
    • Dosisänderungen können auch notwendig sein, falls abnormale Laborwerte beobachtet werden

Dosisanpassung

  • ältere Patienten (> 65 Jahre)
    • generelle Dosisanpassung nicht erforderlich (auf Grundlage der Pharmakologie von Dimethylfumarat)
  • Nierenfunktionsstörung
    • leicht bis mittelschwer
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer
      • kontraindiziert, da keine Untersuchungen vorliegen
  • Leberfunktionsstörung
    • leicht bis mittelschwer
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer
      • kontraindiziert, da keine Untersuchungen vorliegen
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen (keine Daten vorhanden)

Indikation

  • Behandlung erwachsener Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis vulgaris, die eine systemische Arzneimitteltherapie benötigen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Dimethylfumarat - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Dimethylfumarat
  • zusätzlich bei Indikation Multiple Sklerose:
    • Patienten mit schwerwiegenden Infektionen
      • dürfen die Behandlung mit Dimethylfumarat erst nach Abklingen der Infektion(en) aufnehmen
  • zusätzlich bei Indikation Psoriasis vulgaris:
    • schwere Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes
    • schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörungen
    • Schwangerschaft
    • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Brivudin /Immunsuppressiva
Immunmodulatoren /S1P-Modulatoren
Cladribin /Immunsuppressiva
Immunsuppressiva /Blutegel
Cidofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

mittelschwer

Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Lebend-Impfstoffe /Dimethylfumarat
Clofarabin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

geringfügig

Fumarsäure-Derivate /Fumarsäure-Derivate
Fumarsäure-Derivate /Fumarsäure-Derivate
Dimethylfumarat /Lithium
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Dimethylfumarat /Diuretika
Kontrazeptiva, orale /Dimethylfumarat
Mogamulizumab /Immunmodulatoren
Dimethylfumarat /Antirheumatika, nicht-steroidale
Streptozocin /Immunsuppressiva
Dimethylfumarat /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Daptomycin / Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

Zusammensetzung

WDimethyl fumarat120 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HEudragit L 100 - 55+
HIndigocarmin+
HLactose 1-Wasser+
=Lactose136.8 mg
HMagnesium stearat+
HNatrium hydroxid+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HSimeticon+
HTalkum+
HTitan dioxid+
HTriethyl citrat+
HGesamt Natrium Ion23 mg
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
90 Stück kein gültiger Preis bekannt Tabletten Magensaftresistent
90 Stück 240.43 € Tabletten Magensaftresistent
180 Stück 470.1 € Tabletten Magensaftresistent

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
90 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
90 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
180 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.