Fachinformation

ATC Code / ATC Name Adenosin
Hersteller Accord Healthcare GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 6 Stück: 43.73€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 3 mg Adenosin

  • Paroxysmale AV-junktionale Tachykardien, die symptomatisch sind und einer Therapie bedürfen; Schnelle Umwandlung von einer paroxysmalen supraventrikulären Tachykardie in einen normalen Sinusrhythmus bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 0 bis 18 Jahren
    • nur zur Anwendung in Krankenhäusern vorgesehen, die über eine für den sofortigen Einsatz verfügbare Ausstattung zur Überwachung und kardiopulmonalen Reanimation verfügen
    • Patienten, die bei einer bestimmten Dosis einen hochgradigen AV-Block entwickeln
      • keine weiteren Dosissteigerungen
      • Erwachsene
        • Initiale Dosis: 3 mg als rascher intravenöser Bolus (über 2 Sekunden)
        • Zweite Dosis: Falls supraventrikuläre Tachykardie durch erste Dosis nicht innerhalb von 1- 2 Minuten beendet
          • 6 mg ebenfalls als rascher intravenöser Bolus geben
        • 3. Dosis
          • falls supraventrikuläre Tachykardie durch 2. Dosis nicht innerhalb von 1 - 2 Min. beendet wird
            • 12 mg ebenfalls als rascher intravenöser Bolus geben
        • zusätzliche oder höhere Dosen nicht empfohlen
      • Kinder und Jugendliche
        • Ausrüstung zur kardiopulmonalen Reanimation muss im Bedarfsfall sofort zur Verfügung stehen
        • Während der Verabreichung von Adenosin ist eine kontinuierliche EKG-Kontrolle erforderlich
        • initial 0,1 mg / kg Körpergewicht als i.v. Bolus
        • Maximaldosis 6 mg
        • schrittweise Erhöhung der Dosis um jeweils 0,1 mg / kg Körpergewicht bis Beendigung der supraventrikulären Tachykardie erreicht werden kann
        • Maximaldosis 12 mg
      • Ältere Patienten
        • entsprechend Dosierungsangaben für Erwachsene

Indikation

  • Paroxysmale AV-junktionale Tachykardien, die symptomatisch sind und einer Therapie bedürfen
    • Anwendung auf Patienten mit atrioventrikulärer Reentry-Tachykardie und AV-Knoten-Tachykardie beschränken, bei denen vagale Manöver nicht zum gewünschten Erfolg führten und andere antiarrhythmische Substanzen (z. B. Verapamil) nicht angezeigt sind
  • Kinder und Jugendliche 0 - 18 Jahre
    • Schnelle Umwandlung von einer paroxysmalen supraventrikulären Tachykardie in einen normalen Sinusrhythmus
  • Hinweis
    • Adenosin hat sich bei Patienten mit Vorhof- oder Kammertachykardien oder Tachykardien, die auf Vorhofflimmern oder -flattern zurückzuführen sind, als wirkungslos erwiesen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Adenosin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Adenosin
  • vorherige unerwünschte Reaktion auf Adenosin
  • AV-Block II. oder III. Grades (ausgenommen bei Patienten mit funktionierendem Herzschrittmacher)
  • Sick-Sinus-Syndrom (ausgenommen bei Patienten mit funktionierendem Herzschrittmacher)
  • Vorhofflimmern oder -flattern
    • Patienten, die ein Vorhofflimmern oder -flattern und eine zusätzliche (akzessorische) Leitungsbahn
      zwischen Vorhof und Kammer haben, können eine beschleunigte Überleitung aufweisen und damit eine erhöhte Kammerfrequenz entwickeln
  • schwere Hypotonie
  • instabile Angina Pectoris
  • dekompensiertes Herzversagen
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung mit Bronchospasmus (z.B. Asthma bronchiale)
  • verlängertes QT-Intervall, unabhängig davon, ob dieses angeboren ist, durch eine Substanz induziert ist oder als Folge eines metabolischen Ereignisses auftritt, da Torsade de pointes ausgelöst werden kann
  • gleichzeitige Therapie mit Dipyridamol
  • zusätzlich bei Infusion:
    • erhöhter intrakranialer Druck
    • Hypovolämie

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Adenosin /Theophyllin und Derivate
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Adenosin /Dipyridamol
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

unbedeutend

Adenosin /Nicotin

Zusammensetzung

WAdenosin6 mg
HNatrium chlorid+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion7.08 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
6 Stück 43.73 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
6 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.