Fachinformation

ATC Code / ATC Name Tetrabenazin
Hersteller neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 112 Stück: 101.2€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung hyperkinetischer Bewegungsstörungen bei Chorea Huntington
    • Dosierung und Anwendung bei jedem Patienten individuell festlegen
    • Anfangsdosis 1 - 3mal 12,5 mg / Tag
    • Dosissteigerung alle 3 - 4 Tage um jeweils 12,5 mg bis optimale Wirkung erreicht oder Unverträglichkeitserscheinungen (Sedierung, Parkinsonismus, Depression) auftreten
    • max. Tagesdosis: 200 mg
      • falls unter Einnahme der max. Tagesdosis nach 7 Tagen keine Besserung
      • unwahscheinlich, dass Präparat für Patienten von Nutzen ist auch bei Dosiserhöhung oder verlängerter Behandlungsdauer

 

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • keine spezifischen Studien, Terabenazin wurde aber in Standarddosierung ohne erkennbare nachteilige Wirkungen angewendet
    • Parkinson-artige Nebenwirkungen sind häufig und können dosislimitierend sein
  • Kinder und Jugendliche
    • keine adäquaten kontrollierten Studien, Anwendung nicht empfohlen
  • Leberfunktionsstörungen
    • leicht und mittelschwer
      • Halbierung der Anfangsdosis und langsamere Aufdosierung empfohlen
    • schwer
      • keine Studien, erhöhte Vorsicht geboten
  • Nierenfunktionsstörungen
    • keine Studien
    • Vorsicht bei der Behandlung geboten

Indikation

  • Behandlung hyperkinetischer Bewegungsstörungen bei Chorea Huntington

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Tetrabenazin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Tetrabenazin
  • akute Suizidgefahr
  • (unbehandelte oder unzureichend behandelte) Depression
  • bestehende prolaktinabhängige Tumoren
    • prolaktinabhängige Hypophysentumoren
    • Brustkrebs
  • Vorhandenseins eines Phäochromozytoms (Tumor des Nebennierenmarks)
  • gleichzeitige Anwendung von Monoaminooxidase (MAO)-Hemmer (zwischen den Therapien sollten 14 Tage Pause eingehalten werden)
  • Stillzeit
  • eingeschränkte Leberfunktion (Child-Pugh-Score 5 bis 9)
  • gleichzeitige Einnahme von Reserpin
  • Patienten mit Parkinson-Syndrom und hypokinetisch-rigidem Syndrom

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Tetrabenazin /MAO-Hemmer

mittelschwer

Tetrabenazin /Ethanol
Metoclopramid /Tetrabenazin
Neuroleptika /Tetrabenazin

Zusammensetzung

WTetrabenazin12.5 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HLactose42.75 mg
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
112 Stück 101.2 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
112 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.