Fachinformation

ATC Code / ATC Name Tadalafil
Hersteller TAD Pharma GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 56 Stück: 109.6€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • erektile Dysfunktion bei erwachsenen Männern
    • 10 mg Tadalafil 1mal / Tag nach Bedarf
    • keine entsprechende Wirkung nach Einnahme von 10 mg Tadalafil
      • 20 mg Tadalafil 1mal / Tag nach Bedarf
    • maximale Einnahmehäufigkeit: 1mal / Tag
    • tägliche Einnahme über einen längeren Zeitraum nicht empfohlen
    • bei Patienten, die eine sehr häufige Anwendung erwarten (z. B. mind. 2mal / Woche)
      • unter Berücksichtigung der Patientenpräferenz und der Beurteilung durch den Arzt: tägliche Anwendung in den niedrigsten Dosierungen möglich
        • 5 mg 1mal / Tag
        • Dosisreduktion auf 2,5 mg 1mal / Tag möglich (basierend auf der individuellen Verträglichkeit)
        • regelmäßige Überprüfung der Angemessenheit der täglichen Dosierung bei kontinuierlicher Anwendung
  • pulmonale arterielle Hypertonie
    • Beginn und Überwachung der Behandlung von einem Arzt, der über ein entsprechendes Fachwissen in der Behandlung der PAH verfügt
    • 40 mg Tadalafil 1mal / Tag
  • Dosisanpassung
    • ältere Patienten
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • erwachsene Männer mit erektiler Dysfunktion
        • leichte bis mäßige Nierenfunktionsstörung
          • keine Dosisanpassung erforderlich
        • schwere Nierenfunktionsstörung
          • Anwendung nach Bedarf: max. 10 mg Tadalafil / Tag
          • tägliche Anwendung (zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion und eines benignen Prostatasyndroms) nicht empfohlen
      • pulmonale arterielle Hypertonie
        • leichte bis mäßige Nierenfunktionsstörung
          • Startdosis: 20 mg 1mal / Tag
          • Dosiserhöhung auf 40 mg 1mal / Tag unter Berücksichtigung der individuellen Wirksamkeit und Verträglichkeit möglich
        • schwere Nierenfunktionsstörung
          • Anwendung nicht empfohlen
    • eingeschränkte Leberfunktion
      • erwachsene Männer mit erektiler Dysfunktion
        • Anwendung nach Bedarf: 10 mg 1mal / Tag
        • keine Daten zur Anwendung höherer Dosen
        • tägliche Anwendung (zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion und eines benignen Prostatasyndroms):
          • nicht untersucht
          • Durchführung einer sorgfältigen, individuellen Nutzen-Risiko Abwägung vor einer Verordnung durch den Arzt
        • schwere Leberfunktionsstörung (Child Pugh Klasse C)
          • Durchführung einer sorgfältigen, individuellen Nutzen-Risiko Abwägung vor einer Verordnung durch den Arzt
      • pulmonale arterielle Hypertonie
        • leichte bis mittelschwere Leberzirrhose (Child Pugh Klasse A und B)
          • begrenzte klinische Erfahrungen mit einer Dosis von 10 mg 1mal / Tag
          • Startdosis von 20 mg 1mal / Tag in Betracht ziehen
          • Durchführung einer sorgfältigen, individuellen Nutzen-Risiko Abwägung vor einer Verordnung durch den Arzt
        • schwere Leberzirrhose (Child Pugh Klasse C)
          • Anwendung nicht untersucht
          • Anwendung nicht empfohlen
    • Diabetes
      • erwachsene Männer mit erektiler Dysfunktion
        • keine Dosisanpassung erforderlich
    • Kinder und Jugenliche < 18 Jahre
      • erektile Dysfunktion
        • kein relevanter Nutzen von Tadalafil bei dieser Patientengruppe
      • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit bisher nicht belegt (keine Daten)

Indikation

  • Behandlung der erektilen Dysfunktion bei erwachsenen Männern
    • Arzneimittel kann zur Behandlung der erektilen Dysfunktion nur wirken, wenn eine sexuelle Stimulation vorliegt
  • Behandlung von Erwachsenen mit pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH) der WHO-Funktionsklasse II und III zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit
    • Die Wirksamkeit wurde gezeigt bei idiopathischer PAH (IPAH) und bei PAH aufgrund einer Kollagenose

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Tadalafil - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Tadalafil
  • Einnahme von organischen Nitraten in jeglicher Form
  • Patienten, die aufgrund einer nicht arteriitischen anterioren ischämischen Optikusneuropathie (NAION) ihre Sehkraft auf einem Auge verloren haben, unabhängig davon, ob der Sehverlust mit einer vorherigen Einnahme eines PDE5-Hemmers in Zusammenhang stand oder nicht
  • folgende Patientengruppen mit Herz-Kreislauf-Erkrankung
    • Patienten mit Herzinfarkt während der vorangegangenen 90 Tage
    • Patienten mit einem Schlaganfall während der vorangegangenen 6 Monate
    • Patienten mit unkontrollierten Arrhythmien, Hypotonie (< 90/50 mm Hg) oder unkontrollierter Hypertonie
    • Patienten mit instabiler Angina pectoris oder einer Angina pectoris, die während einer sexuellen Aktivität auftrat
    • Patienten mit Herzinsuffizienz Schweregrad II oder höher nach New York Heart Association (NYHA) während der letzten 6 Monate
  • Begleittherapie mit Guanylatcyclase-Stimulatoren wie z.B. Riociguat
  • Männer mit kardialen Erkrankungen, denen von sexueller Aktivität abgeraten wird

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Phosphodiesterase-5-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Azol-Antimykotika
Phosphodiesterase-5-Hemmer /HCV-Protease-Inhibitoren
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Cobicistat
Phosphodiesterase-5-Hemmer /HIV-Protease-Inhibitoren
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Makrolid-Antibiotika
Nitrate /Phosphodiesterase-5-Hemmer
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Riociguat

mittelschwer

Phosphodiesterase-5-Hemmer /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Vasodilatatoren, peripher /Alprostadil
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Gyrase-Hemmer
Sacubitril, Valsartan /Phosphodiesterase-5-Hemmer
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Idelalisib
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Proteinkinase-Inhibitoren
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge

geringfügig

Phosphodiesterase-5-Hemmer /Barbiturate
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Carbamazepin
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Hydantoine
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Enzalutamid
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Grapefruit
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Dabrafenib
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Johanniskraut
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Bosentan
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Rifamycine
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Alprostadil
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Etravirin

Zusammensetzung

WTadalafil20 mg
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HHypromellose+
HHypromellose phthalat+
HLactose 1-Wasser3 mg
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMannitol+
HNatrium dodecylsulfat+
HTalkum+
HTitan dioxid+
HTriacetin+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
4 Stück kein gültiger Preis bekannt Filmtabletten
56 Stück 109.6 € Filmtabletten
12 Stück 25.74 € Filmtabletten
28 Stück 75.97 € Filmtabletten
4 Stück 13.24 € Filmtabletten
8 Stück 21.71 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
4 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
56 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
12 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
4 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
8 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.