Fachinformation

ATC Code / ATC Name Gerinnungsfaktor VIII
Hersteller TAKEDA GmbH
Darreichungsform Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 375.53€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche enthält nominal 500 IE Blutgerinnungsfaktor VIII vom Menschen (rDNA, Rurioctocog alfa pegol), entsprechend einer Konzentration von 250 IE / ml nach Rekonstitution in 2 ml Lösungsmittel; die spezifische Aktivität des Arzneimittels beträgt etwa 4.000 - 6.500 I.E. / mg Protein

  • Behandlung und Prophylaxe von Blutungen bei Patienten (>/= 12 Jahre) mit Hämophilie A (kongenitalem Faktor-VIII-Mangel)
    • Hinweis: Behandlung sollte unter der Überwachung eines Arztes erfolgen, der mit der Behandlung von Hämophilie vertraut ist
    • zuvor unbehandelte Patienten
      • Sicherheit und Wirksamkeit noch nicht erwiesen
      • es liegen keine Daten vor
    • Überwachung der Therapie
      • während der Behandlung
        • zur Festlegung der zu verabreichenden Dosis und Häufigkeit der Infusionen
          • geeignete Bestimmung der Faktor-VIII-Spiegel empfohlen
      • Reaktionen einzelner Patienten auf Faktor VIII können unterschiedlich sein
        • verschiedene Halbwertszeiten und Recovery-Werte
      • ggf. Anpassung der Dosis bei untergewichtigen oder übergewichtigen Patienten
      • insbesondere bei größeren operativen Eingriffen
        • genaue Überwachung der Substitutionstherapie durch eine Gerinnungsanalyse (Faktor-VIII-Aktivität im Plasma)
      • Bestimmung des Faktor-VIII-Spiegel im Plasma (Ergebnis einer Feldstudie)
        • entweder mithilfe eines chromogenen Tests oder eines Einstufen-Gerinnungstests (Routine in klinischen Labors)
    • Dosierung
      • Dosis und Dauer der Substitutionstherapie richten sich nach dem
        • Schweregrad des Faktor-VIII-Mangels
        • Ort und Ausmaß der Blutung
        • klinischem Zustand des Patienten
      • Angaben
        • Anzahl der verabreichten Faktor-VIII-Einheiten
          • wird in internationalen Einheiten (I.E.) entsprechend dem aktuellen WHO-Konzentratstandard für Faktor-VIII-Produkte angegeben
        • Faktor-VIII-Aktivität im Plasma wird entweder in
          • Prozent (in Bezug auf das normale menschliche Plasma) oder vorzugsweise
          • in internationalen Einheiten (entsprechend einem internationalen Standard für Faktor VIII im Plasma) angegeben
        • 1 internationale Einheit (I.E.) der Faktor-VIII-Aktivität entspricht der Menge an Faktor VIII in 1 ml normalem menschlichem Plasma
    • Bedarfsbehandlung
      • Berechnung der erforderlichen Dosis Faktor VIII basiert auf dem empirischen Befund, dass 1 I.E. Faktor VIII / kg KG die Faktor-VIII-Aktivität im Plasma um 2 I.E. / dl steigert
      • erforderliche Dosis wird mit folgender Formel berechnet
        • erforderliche internationale Einheiten (I.E.) = KG (kg) × gewünschter Faktor-VIII-Anstieg (%) × 0,5
      • zu verabreichende Dosis und Häufigkeit der Verabreichung sollten sich immer nach der klinischen Wirksamkeit im Einzelfall richten
      • bei den folgenden hämorrhagischen Ereignissen darf die Faktor-VIII-Aktivität im entsprechenden Zeitraum nicht unter die angegebenen Plasmaspiegel (in % der Norm oder I.E. / dl) abfallen
        • Richtwerte für die Dosierung bei Blutungen und chirurgischen Eingriffen
          • Grad der Blutung / Art des chirurgischen Eingriffs: Blutung
            • Gelenkblutung im Frühstadium, Muskelblutungen oder Blutungen im Mund
              • erforderlicher Faktor-VIII-Spiegel (% oder I.E. / dl): 20 - 40
              • Häufigkeit der Dosierung (Stunden) / Behandlungsdauer (Tage)
                • Injektion alle 12 - 24 Stunden wiederholen
                • mind. 1 Tag, bis Blutung (angezeigt durch Schmerzen) zum Stehen gekommen ist oder Wundheilung erreicht ist
            • ausgeprägtere Gelenk- oder Muskelblutungen oder Hämatome
              • erforderlicher Faktor-VIII-Spiegel (% oder I.E. / dl): 30 - 60
              • Häufigkeit der Dosierung (Stunden) / Behandlungsdauer (Tage)
                • Injektion alle 12 - 24 Stunden für 3 - 4 Tage oder länger wiederholen, bis Schmerzen und die akute Beeinträchtigung beseitigt sind
            • lebensbedrohliche Blutungen
              • erforderlicher Faktor-VIII-Spiegel (% oder I.E. / dl): 60 - 100
              • Häufigkeit der Dosierung (Stunden) / Behandlungsdauer (Tage)
                • Injektion alle 8 - 24 Stunden wiederholen, bis Gefahr vorüber ist
          • Grad der Blutung / Art des chirurgischen Eingriffs: chirurgische Eingriffe
            • kleinere Eingriffe einschließlich Zahnextraktion
              • erforderlicher Faktor-VIII-Spiegel (% oder I.E. / dl): 30 - 60
              • Häufigkeit der Dosierung (Stunden) / Behandlungsdauer (Tage)
                • alle 24 Stunden
                • mind. 1 Tag, bis Wundheilung erreicht ist
            • größere Eingriffe
              • erforderlicher Faktor-VIII-Spiegel (% oder I.E. / dl): 80 - 100 (prä- und postoperativ)
                • Häufigkeit der Dosierung (Stunden) / Behandlungsdauer (Tage)
                  • Injektion alle 8 - 24 Stunden wiederholen
                  • bis ausreichende Wundheilung erreicht ist, dann
                  • Therapie für mind. weitere 7 Tage zur Aufrechterhaltung einer Faktor-VIII-Aktivität von 30% - 60% (I.E. / dl) fortsetzen
    • Langzeitprophylaxe
      • empfohlene Dosis 40 - 50 I.E. / kg KG 2mal / Woche im Abstand von 3 - 4 Tagen
      • Dosisanpassungen und Häufigkeit der Verabreichung können auf Grundlage der erzielten FVIII-Spiegel und der individuellen Blutungsneigung in Betracht gezogen werden

Dosisanpassung

  • Kinder und Jugendliche (12 - 18 Jahre)
    • Dosierung bei Bedarfsbehandlung: wie bei Erwachsenen
    • prophylaktische Behandlung: wie bei Erwachsenen
    • Dosisanpassungen und Häufigkeit der Verabreichung können auf Grundlage der erzielten FVIII-Spiegel und der individuellen Blutungsneigung in Betracht gezogen werden
  • Kinder (< 12 Jahre)
    • Langzeit-Sicherheit nicht erwiesen

Indikation

  • Behandlung und Prophylaxe von Blutungen bei Patienten (>/= 12 Jahre) mit Hämophilie A (kongenitalem Faktor-VIII-Mangel)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Rurioctocog alfa pegol - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Rurioctocog alfa pegol oder das Ausgangsmolekül Octocog alfa
  • bekannte allergische Reaktionen gegen Maus- oder Hamsterproteine

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WRurioctocog alfa pegol500 IE
HCalcium chlorid 2-Wasser+
HGlutathion+
HHistidin+
HMannitol+
HNatrium chlorid+
HPolysorbat 80+
HTrehalose 2-Wasser+
HTrometamol+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion10 mg
=Natrium Ion0.45 mmol

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 375.53 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.