Fachinformation

ATC Code / ATC Name Hydroxychloroquin
Hersteller axcount Generika GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 27.91€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Erwachsene (einschließlich ältere Patienten)
    • Behandlung von rheumatoider Arthritis, diskoidem und systemischem Lupus erythematodes und dermatologischen Erkrankungen, die durch Sonnenlicht hervorgerufen oder verstärkt werden
      • Anwendung der niedrigsten wirksamen Dosis
      • Berechnung der Dosis anhand des idealen, nicht des tatsächlichen Körpergewichts: max. 6,5 mg / kg KG / Tag
      • Dosis beträgt entweder 200 mg / Tag oder 400 mg / Tag
      • Patienten, die 400 mg / Tag erhalten können
        • anfängliche Gabe von 400 mg / Tag erfolgt in aufgeteilten Dosen
        • wenn keine weitere Besserung mehr erkennbar ist: Dosisreduktion auf 200 mg
        • bei Nachlassen des Ansprechens: Erhaltungsdosis auf 400 mg / Tag erhöhen
      • Behandlungsdauer
        • Einstellen einer therapeutischen Wirkung dauert mehrere Wochen (kumulative Wirkung des Wirkstoffes)
        • Auftreten leichter Nebenwirkungen schon relativ früh möglich
        • Behandlung rheumatischer Erkrankungen: Arzneimittel absetzen, falls keine Besserung innerhalb von 6 Monaten eintritt
        • Erkrankungen, die mit Lichtempfindlichkeit einhergehen: Anwendung nur in Zeiten max. Lichteinwirkung
  • Kinder und Jugendliche
    • Behandlung von juveniler idiopathischer Arthritis (in Kombination mit anderen Therapien) sowie von diskoidem und systemischem Lupus erythematodes
      • Anwendung der niedrigsten wirksamen Dosis
      • Berechnung der Dosis basierend auf dem Idealgewicht: max. 6,5 mg / kg KG / Tag
      • Kinder mit einem Idealgewicht < 31 kg: 200 mg Tablette nicht geeignet
      • Behandlungsdauer
        • Einstellen einer therapeutischen Wirkung dauert mehrere Wochen (kumulative Wirkung des Wirkstoffes)
        • Auftreten leichter Nebenwirkungen schon relativ früh möglich
        • Behandlung rheumatischer Erkrankungen: Arzneimittel absetzen falls keine Besserung innerhalb von 6 Monaten eintritt
        • Erkrankungen, die mit Lichtempfindlichkeit einhergehen: Anwendung nur in Zeiten max. Lichteinwirkung

Dosisanpassung

  • Patienten mit Leber- oder Nierenerkrankungen und Patienten, die Arzneimittel einnehmen, die diese Organe bekanntermaßen angreifen
    • mit Vorsicht anwenden
    • stark eingeschränkte Nieren- oder Leberfunktion
      • Hydroxychloroquin-Spiegel im Plasma bestimmen und Dosis entsprechend anpassen
  • Patienten mit schweren gastrointestinalen, neurologischen oder hämatologischen Erkrankungen
    • mit Vorsicht anwenden
  • kleine Kinder
    • besonders anfällig für die toxischen Effekte von 4-Aminochinolinen
    • Patienten anweisen, Hydroxychloroquin für Kinder unzugänglich aufzubewahren

Indikation

  • Erwachsene
    • Behandlung von rheumatoider Arthritis, diskoidem und systemischem Lupus erythematodes und dermatologischen Erkrankungen, die durch Sonnenlicht hervorgerufen oder verstärkt werden
  • Kinder und Jugendliche
    • Behandlung von juveniler idiopathischer Arthritis (in Kombination mit anderen Therapien) sowie von diskoidem und systemischem Lupus erythematodes

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Hydroxychloroquin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Hydroxychloroquinsulfat oder 4-Aminochinoline
  • vorbestehende Retinopathie oder Makulopathie (z.B. Gesichtsfeldeinschränkung)
  • Glukose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel (hämolytische Anämie, Favismus)
  • Erkrankungen des blutbildenden Systems
  • Myasthenia gravis
  • Kinder (< 6 Jahre bzw. < 35 kg)
  • Schwangerschaft (Ausnahme: Indikation Malaria)
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Tamoxifen /Antiprotozoenmittel
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Beta-Blocker /Hydroxychloroquin
Aminochinoline /Cimetidin
Digoxin und Derivate /Aminochinoline
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Malariamittel /Rifamycine
Colchicin /Hydroxychloroquin
Aminochinoline /Kationen, polyvalente
Botulinum-Toxin /Aminochinoline

unbedeutend

Methotrexat /Aminochinoline

Zusammensetzung

WHydroxychloroquin sulfat200 mg
=Hydroxychloroquin154.8 mg
HCalcium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HHypromellose+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+
HPolysorbat 80+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Risiko für Krampfanfälle B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
30 Stück 17.9 € Filmtabletten
100 Stück 27.91 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
30 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.