Fachinformation

ATC Code / ATC Name Medizinische Kohle
Hersteller IMUNA PHARM a.s.
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Dosierung, Wirkstoffprofil
(kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Medizinische Kohle - peroral
  • Behandlung der akuten Diarrhoe
    • Erwachsene und Jugendliche >/= 14 Jahre
      • 0,5 - 1 g 3 - 4mal / Tag
    • Kinder < 14 Jahre
      • 0,25 - 0,5 g 3 - 4mal / Tag
    • empfehlenswert, Kohle zusammen mit einer Glucose-Elektrolyt-Lösung zu verabreichen, um den Wasser- und Salzverlust zu ersetzen
    • Behandlungsdauer:
      • bis zur Normalisierung des Stuhlgangs
      • falls nach 3 Tagen kein therapeutischer Erfolg:
        • andere therapeutische bzw. diagnostische Maßnahmen ergreifen
  • Verhinderung der Resorption bei akuten oralen Vergiftungen
    • initial: 0,5 - 1 g medizinische Kohle / kg KG suspendiert in Wasser (je nach Schwere des Falls)
      • Erwachsene und Jugendliche >/= 12 Jahre
        • ca. 50 - 100 g medizinische Kohle
        • Wiederholung alle 2 - 4 Stunden möglich
          • Suspension dann in isotonischer Kochsalzlösung oder Vollelektrolytlösung, wegen Gefahr der Hypochlorämie
        • ggf. bei ernsten Vergiftungen Behandlung für einige Tage mit 20 g alle 4 bis 6 Stunden fortsetzen
      • Kinder 4 bis < 12 Jahre
        • ca. 25 g medizinische Kohle
        • Wiederholung alle 2 - 4 Stunden möglich (nach Rücksprache mit Arzt)
          • Suspension dann in isotonischer Kochsalzlösung oder Vollelektrolytlösung, wegen Gefahr der Hypochlorämie
      • Kinder < 4 Jahre
        • ca. 12,5 g medizinische Kohle
        • Wiederholung alle 2 - 4 Stunden möglich (nach Rücksprache mit Arzt)
          • Suspension dann in isotonischer Kochsalzlösung oder Vollelektrolytlösung, wegen Gefahr der Hypochlorämie
    • Einnahmebeginn so schnell wie möglich
    • 30 - 60 Minuten später zusätzlich Gabe von Natriumsulfat (1 Esslöffel f. Erwachsene bzw. 1/2 - 1 Esslöffel f. Kinder) zur Beschleunigung der Darmpassage empfehlenswert
      • an die Kohle gebundenes Gift kann dadurch aus dem Darmtrakt entfernt werden, bevor eine partielle Desorption gebundener Giftstoffe erfolgen kann
  • Beschleunigung der Elimination bei Vergiftungen mit Stoffen, die einem enterohepatischem Kreislauf unterliegen (z.B. Carbamazepin, Phenobarbital, Phenylbutazon, Theophyllin)
    • 0,25 g medizinische Kohle / 1-2 kg KG alle 2 - 4 Stunden

Indikation

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Medizinische Kohle - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen medizinische Kohle
  • Vergiftung durch ätzende Stoffe (wie starke Säuren oder Basen), da es in solchen Fällen bei Ösophagoskopie und bei Gastroskopie störend wirken kann
  • fieberhafte Diarrhoe

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Olanzapin /Aktivkohle
an Aktivkohle adsorbierbare Stoffe /Aktivkohle

Zusammensetzung

WKohle, medizinisch250 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz+
HCellulose, mikrokristallin+
HGelatine+
HGlycerol 85%+
HMagnesium stearat+
HSaccharose+
HTalkum+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
20 Stück kein gültiger Preis bekannt Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.