Fachinformation

ATC Code / ATC Name Insulin degludec
Hersteller Novo Nordisk Pharma GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Lösung enthält 100 Einheiten Insulin degludec (entsprechend 3,66 mg Insulin degludec)

  • Behandlung des Diabetes mellitus bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern >/= 1 Jahr
    • Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2: als Monotherapie oder in Kombination mit oralen Antidiabetika, GLP-1-Rezeptoragonisten und Bolusinsulin
    • Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1: Kombination mit kurz/schnell wirkendem Insulin zur Deckung des mahlzeitenbezogenen Insulinbedarfs
    • Dosierung individuell nach Bedarf des einzelnen Patienten (Dosisoptimierung anhand der Nüchternplasmaglucose)
    • Dosisanpassung bei
      • verstärkter körperlicher Aktivität
      • Änderung der Ernährungsgewohnheiten
      • während Begleiterkrankungen
    • wenn die Anwendung zur gleichen Tageszeit nicht möglich ist, flexible Anpassung des Zeitpunkts möglich
    • Mindestabstand zwischen den Injektionen: 8 Stunden
    • vergessene Dosis:
      • Dosis geben, sobald es bemerkt wurde
      • anschließend zum gewohnten einmal täglichen Dosierungsschema zurückkehren
    • Anfangsphase
      • Diabetes mellitus Typ 2
        • 10 Einheiten / Tag
        • anschließend individuelle Dosisanpassung
      • Diabetes mellitus Typ 1
        • Gabe 1mal / Tag in Kombination mit mahlzeitenbezogenem Insulin
        • anschließend individuelle Dosisanpassung
    • Umstellung von anderen Insulinarzneimitteln
      • engmaschige Überwachung des Blutzuckers während der Umstellung und in den nachfolgenden Wochen
      • Dosis und Zeitpunkt der Gabe gleichzeitig angewendeter schnell oder kurz wirkender Insulinarzneimittel oder einer anderen begleitenden antidiabetischen Behandlung ggf. anpassen
      • Diabetes mellitus Typ 2
        • Patienten, die mit Basal-, Basal-Bolus-, Misch- oder selbst gemischtem Insulin behandelt werden:
          • Umstellung von Basalinsulin kann basierend auf der vorherigen Basalinsulindosis in Einheiten eins zu eins vorgenommen werden
          • anschließend individuelle Dosisanpassung
      • Diabetes mellitus Typ 1
        • für die meisten Patienten mit Typ 1 Diabetes kann die Umstellung von Basalinsulin basierend auf der vorherigen Basalinsulindosis in Einheiten eins zu eins vorgenommen werden
        • anschließend individuelle Dosisanpassung
        • Patienten mit Typ 1 Diabetes, die von zweimal täglichem Basalinsulin wechseln oder zum Zeitpunkt der Umstellung einen HbA1c < 8,0 % haben:
          • individuelle Dosisanpassung
          • Verringerung der Dosis in Betracht ziehen
          • anschließend individuelle Dosisanpassung basierend auf der Reaktion des Blutzuckerspiegels
    • Anwendung in Kombination mit GLP-1-Rezeptoragonisten bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2
      • wenn Insulin degludec zusätzlich zu GLP-1-Rezeptoragonisten gegeben wird:
        • initial: 10 Einheiten / Tag
        • anschließend individuelle Dosisanpassung
      • falls GLP-1-Rezeptoragonisten zusätzlich zu Insulin degludec gegeben werden:
        • Dosisreduktion von Insulin degludec um 20 % (Vermeidung des Risikos einer Hypoglykämie)
        • anschließend individuelle Dosisanpassung
    • Ältere Patienten (>/= 65 Jahre)
      • Überwachung des Blutzuckers intensivieren
      • Insulindosis individuell anpassen
    • Nieren- und Leberfunktionsstörungen
      • Überwachung des Blutzuckers intensivieren
      • Insulindosis individuell anpassen
    • Kinder und Jugendliche
      • Anwendung bei Kindern >/= 1 Jahr
      • bei Umstellung von Basalinsulin zu Insulin degludec:
        • Dosisreduktion des Basal- und Bolusinsulins auf individueller Basis in Betracht ziehen (Minimierung des Hypoglykämie-Risikos)

Indikation

  • Behandlung des Diabetes mellitus bei Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern >/= 1 Jahr

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Insulin degludec - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Insulin degludec

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Insulin /Salicylate
Insulin /Beta-Blocker, kardioselektive
Insulin /Ethanol
Insulin /Beta-Blocker, nicht-kardioselektive
Antidiabetika /Estrogene und Gestagene
Insulin /MAO-Hemmer
Antidiabetika /Diazoxid
Antidiabetika /Corticosteroide

geringfügig

Antidiabetika /Thiazid-Diuretika und Analoga
Antidiabetika /Mecasermin
Insulin /Wachstumshormone
Antidiabetika /Somatostatin-Analoga
Antidiabetika /Protease-Inhibitoren
Antidiabetika /Phenothiazine
Antidiabetika /Isoniazid
Antidiabetika /Fluoxetin
Antidiabetika /Schilddrüsenhormone
Antidiabetika /Rifamycine
Insulin /Diuretika, kaliumsparende
Antidiabetika /Neuroleptika, atypisch
Antidiabetika /Sulfonamide
Antidiabetika /Clonidin
Antidiabetika /Lithium
Antidiabetika /Pentoxifyllin
Antidiabetika /Sympathomimetika
Insulin /Schleifendiuretika
Antidiabetika /Nortriptylin
Antidiabetika /ACE-Hemmer
Insulin /SGLT-Hemmer

Zusammensetzung

WInsulin degludec100 IE
=Insulin degludec3.66 mg
HGlycerol+
Hm-Cresol+
HNatrium hydroxid+
HPhenol+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HZink diacetat+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X3 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X3 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.