Fachinformation

ATC Code / ATC Name Perindopril und Amlodipin
Hersteller kohlpharma GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 90 Stück: 44.01€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • essentielle Hypertonie bei Erwachsenen
    • First-Line-Therapie bei Patienten mit arterieller Hypertonie
      • initial: 3,5 mg Perindopril-Arginin plus 2,5 mg Amlodipin 1mal / Tag
      • Dosiserhöhung, optional, bei nicht ausreichender Kontrolle des Blutdrucks nach min. 4 Wochen
        • 7 mg Perindopril-Arginin plus 5 mg Amlodipin 1mal / Tag

Dosisanpassung

  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • moderate Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance 30 ml / min - 60 ml / min)
      • 3,5 mg Perindopril-Arginin plus 2,5 mg Amlodipin 1mal / alle 2 Tage
      • ggf. 3,5 mg Perindopril-Arginin plus 2,5 mg Amlodipin 1mal / Tag, wenn Blutdruck nicht ausreichend kontrolliert wird
      • Dosiserhöhung, optional, bei unzureichender Blutdruckkontrolle
    • schwere Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance < 30 ml / min)
      • kontraindiziert
    • signifikante bilaterale Nierenarterienstenose oder Nierenarterienstenose bei Einzelniere
      • kontraindiziert
    • regelmäßige Kontrolle von Kreatinin und Kalium
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • schwere Leberfunktionsstörung
      • Vorsicht bei der Anwendung
  • ältere Patienten
    • Wirksamkeit und Sicherheit nachgewiesen
    • abhängig von der Nierenfunktion bei Behandlungsbeginn Vorsicht geboten
    • nach Behandlungsbeginn vor Dosiserhöhung Nierenfunktion überprüfen (v. a. >/= 75 Jahre)
    • regelmäßige Kontrolle von Kreatinin und Kalium
  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht nachgewiesen (keine Daten)

Indikation

  • essentielle Hypertonie bei Erwachsenen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Perindopril und Amlodipin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Perindopril oder Amlodipin, sowie die Arzneistoffgruppen der ACE-Hemmer oder Dihydropyridine
  • schwere Nierenfunktionsstörung
  • Angioödem in der Anamnese im Zusammenhang mit einer vorangegangenen ACE-Hemmer-Behandlung
  • hereditäres oder idiopathisches Angioödem
  • 2. oder 3. Schwangeschafts-Trimester
  • schwere Hypotonie
  • Schock, inkl. kardiogener Schock
  • Obstruktion des linksventrikulären Ausflusstrakts (z.B. hochgradige Aortenstenose)
  • hämodynamisch instabile Herzinsuffizienz nach einem akuten Myokardinfarkt
  • gleichzeitige Anwendung von Aliskiren
    • bei Patienten mit Diabetes mellitus
    • bei Patienten mit Nierenfunktionsstörung (GFR <60ml/min/1,73m²)
  • extrakorporale Behandlungen, bei denen Blut mit negativ geladenen Oberflächen in Kontakt kommt
  • signifikante bilaterale Nierenarterienstenose oder Nierenarterienstenose bei Einzelniere

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Sacubitril /ACE-Hemmer
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Azol-Antimykotika
Allergenextrakte /ACE-Hemmer
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Rifamycine
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Calcium-Antagonisten /Grapefruit
ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren

mittelschwer

Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Imatinib
Trimethoprim /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Aldosteron-Antagonisten /ACE-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
CYP3A4-Substrate, diverse /Lumacaftor
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
Corticosteroide /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
Allopurinol /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva /Calcium-Antagonisten
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Barbiturate
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Makrolid-Antibiotika
CYP3A4-Substrate, diverse /Dabrafenib
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Carbamazepin
Calcium-Antagonisten /Johanniskraut
ACE-Hemmer /Salicylate
Lithium /ACE-Hemmer
Ciclosporin /Calcium-Antagonisten
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
ACE-Hemmer /Everolimus
Calcium-Antagonisten /HIV-Protease-Inhibitoren
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Amlodipin
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
CYP3A4-Substrate, diverse /Enzalutamid
Guanfacin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Calcium-Antagonisten /Dantrolen

geringfügig

Eisen-Salze /ACE-Hemmer
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Oxcarbazepin
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
Amifostin /Calcium-Antagonisten
ACE-Hemmer /Heparine
CYP3A4-Substrate, diverse /Encorafenib
Calcium-Antagonisten /Efavirenz
ACE-Hemmer /mTOR-Inhibitoren
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Estramustin
Calcium-Antagonisten /Muskelrelaxanzien, zentrale
Calcium-Antagonisten /Idelalisib
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
Calcium-Antagonisten /Nitrate
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
Eliglustat /Amlodipin
Biguanide /ACE-Hemmer
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine
Calcium-Antagonisten /HCV-Protease-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
Amlodipin /Verapamil
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
Calcium-Antagonisten /Cobicistat
Lomitapid /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Amlodipin /Diltiazem
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
Beta-Blocker /Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine
Daclatasvir /Calcium-Antagonisten
Amifostin /ACE-Hemmer
Calcium-Antagonisten /Telotristat
CYP3A4-Substrate, diverse /Sarilumab
CYP3A4-Substrate /Vemurafenib
ACE-Hemmer /Diuretika
Antidiabetika /ACE-Hemmer
CYP3A4-Substrate, diverse /Ledipasvir
Ibrutinib /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Amlodipin /Corticosteroide
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Dobutamin /ACE-Hemmer
CYP3A4-Substrate, diverse /Ibrutinib

Zusammensetzung

WAmlodipin besilat3.4675 mg
=Amlodipin2.5 mg
WPerindopril arginin3.5 mg
=Perindopril2.38 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HLactose 1-Wasser31.62 mg
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HSilicium dioxid, hochdispers+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Kaliumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
30 Stück 24.91 € Tabletten
90 Stück 44.01 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
30 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
90 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.