Fachinformation

ATC Code / ATC Name Carmustin
Hersteller Medac GmbH
Darreichungsform Pulver U Loe-M F Konz Z Herstellung Einer Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 3842.28€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Dosierung, Wirkstoffprofil
(kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Carmustin - invasiv
  • flüssige invasive Darreichungsform zur Behandlung bei Gewebsneubildungen
    • Monotherapie ohne chemo- und/oder strahlentherapeutische Vorbehandlung
      • 150 - 200 mg / m2 KOF i.v. als Einzeldosis oder verteilt auf 2 Einzelgaben (z. B. 75 - 100 mg / m2) an 2 aufeinander folgenden Tagen
      • Wiederholung alle 6 Wochen
      • Abstände zwischen den einzelnen Behandlungskursen:
        • mindestens 6 Wochen (wegen der verzögerten hämatologischen Toxizität)
        • Beginn des nächsten Behandlungskurses erst bei Normalisierung der Zahl der Blutzellen und Erreichen des geforderten Blutstatus
          • > 100.000 Thrombozyten/µl
          • > 4.000 Leukozyten/µl
    • Polychemotherapie
      • Dosierung gemäß Behandlungsprotokollen, die sich in der Behandlung der jeweiligen Erkrankungen als wirksam erwiesen haben
      • Dosen entsprechend dem hämatologischen Profil des Patienten anpassen
      • Behandlungsdauer
        • nicht generell begrenzt
        • bei Nichtansprechen des Tumors auf die Behandlung, progressiver Erkrankung und/oder beim Auftreten schwerwiegender oder unerträglicher Nebenwirkungen, die nicht mehr tolerierbarer sind, sollte Carmustin abgesetzt werden
    • Behandlungsdauer
      • nicht generell begrenzt
      • bei Nichtansprechen des Tumors auf die Behandlung, progressiver Erkrankung und/oder beim Auftreten schwerwiegender oder unerträglicher Nebenwirkungen, die nicht mehr tolerierbarer sind, sollte Carmustin abgesetzt werden
  • feste invasive Darreichungsform zur intraläsionalen Anwendung bei neu diagnostizierten, hochgradig malignen Gliomen zusätzlich zur chirurgischen Behandlung und der Strahlentherapie, sowie bei histologisch nachgewiesenem Rezidiv eines multiformen Glioblastoms, bei denen eine chirurgische Resektion angezeigt ist
    • Erwachsene
      • maximale Dosis: 61,6 mg Carmustin
      • eingesetzte Anzahl abhängig von Größe und Form der Tumor-Resektionshöhle
      • Information zu Handhabung siehe Produktinformation

Dosisanpassung

  • Dosisanpassung in Abhängigkeit von Thrombozyten- und Leukozyten-Tiefstwerten
    • an den individuellen hämatologischen Befund sollte grundsätzlich sowohl bei Mono- als auch bei Kombinationstherapie mit anderen myelosuppressiv wirkenden Medikamenten erfolgen
      • Leukozyten >/= 3.000/µl bzw. Thrombozyten >/= 75.000/µl
        • 100 % der empfohlenen Ausgangsdosis
      • Leukozyten 2.000 - < 3.000/µl bzw. Thrombozyten 25.000 - < 75.000/µl
        • 70 % der empfohlenen Ausgangsdosis
      • Leukozyten < 2.000/µl bzw. Thrombozyten < 25.000/µl
        • 50 % der empfohlenen Ausgangsdosis
      • Nadir, der nach der Anfangsdosis bei Leukozyten und Thrombozyten nicht in die gleiche Reihe fällt (z. B. Leukozyten > 4.000 und Thrombozyten < 25.000)
        • mit dem niedrigsten Prozentsatz der vorherigen Dosis beginnen (z. B. Thrombozyten < 25.000, Gabe maximal 50 % der vorherigen Dosis)
  • Patienten, bei denen die Knochenmarkreserve erschöpft ist
    • Dosen entsprechend dem hämatologischen Profil des Patienten anpassen
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Dosisreduktion bzw. Verlängerung des Dosierungsintervalls
      • falls die glomeruläre Filtrationsrate reduziert ist
      • wegen Kumulationsgefahr, da die Metaboliten von Carmubris zu 60-70 % renal ausgeschieden werden
  • pädiatrische Patienten
    • Carmustin darf bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden
  • ältere Patienten
    • die Dosis solll i.A. vorsichtig gewählt werden, normalerweise am unteren Ende des Dosisbereichs beginnend, wodurch die erhöhte Häufigkeit einer verminderten Leber-, Nieren- oder Herzfunktion sowie Begleitkrankheiten oder Therapien mit anderen Arzneimitteln berücksichtigt werden
    • bei der Dosisauswahl Überwachung der glomerulären Filtrationsrate und ggf. entsprechende Dosisreduktion
      • da die Nierenfunktion bei älteren Patienten häufiger abnimmt

Indikation

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Carmustin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Carmustin (BCNU) oder andere Nitrosoharnstoffe
  • schwere Knochenmarksdepression
  • schwere Nierenfunktionsstörung (Endstadium)
  • Kinder und Jugendliche
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva
Brivudin /Immunsuppressiva
Natalizumab /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential

mittelschwer

Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Abatacept /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Digitalis-Glykoside /Antineoplastische Mittel
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Immunsuppressiva /Imiquimod
Hydantoine /Antineoplastische Mittel

geringfügig

Atezolizumab /Immunsuppressiva
Tamoxifen /Antineoplastische Mittel
Streptozocin /Immunsuppressiva

Zusammensetzung

WCarmustin100 mg
HEthanol+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Risiko für Krampfanfälle B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 3842.28 € Pulver U Loe-M F Konz Z Herstellung Einer Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.