Fachinformation

ATC Code / ATC Name Glycopyrronium bromid
Hersteller ETHYPHARM GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10X1 Milliliter: 37.21€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 200 µg Glycopyrroniumbromid

  • Schutz vor den peripheren muskarinischen Nebenwirkungen von Cholinesterase-Hemmern ( z.B. Neostigmin) / präoperatives Anticholinergikum zur Verringerung der Speichel-, Tracheal-, Bronchial- und Pharyngeal-Sekretion / prä- oder intraoperatives Anticholinergikum zur Dämpfung oder Verhinderung intraoperativer Bradykardien
    • Prämedikation
      • Erwachsene und Jugendliche (> 12 Jahre) und ältere Patienten
        • vor der Anästhesieeinleitung
          • 200 - 400 µg Glycopyrroniumbromid i.v. oder i.m.
          • Alternativ: 4 - 5 µg Glycopyrroniumbromid / kg KG
          • maximal 400 µg
          • höhere Dosierungen unangenehm für den Patienten durch lang anhaltenden Speichelfluss hemmenden Effekt
      • Kinder und Jugendliche (1 Monat - 12 Jahre)
        • vor der Anästhesieeinleitung
          • 4 - 8 µg / kg KG
          • maximal 200 µg i.v. oder i.m.
          • höhere Dosierungen unangenehm für den Patienten durch lang anhaltenden Speichelfluss hemmenden Effekt
    • Intraoperative Anwendung
      • Erwachsene und Jugendliche (> 12 Jahre) und ältere Patienten
        • Einzeldosis
          • 200 - 400 µg Glycopyrroniumbromid als i.v. Injektion
          • alternativ 4 - 5 µg Glycopyrroniumbromid / kg KG
          • maximal 400 µg
          • diese Dosis kann, falls erforderlich, wiederholt werden
      • Kinder und Jugendliche (1 Monat - 12 Jahre)
        • Einzeldosis
          • 200 µg Glycopyrroniumbromid als i.v. Injektion
          • alternativ 4 - 8 µg / kg KG
          • maximal 200 µg Glycopyrroniumbromid
          • diese Dosis kann, falls erforderlich, wiederholt werden
    • Aufhebung neuromuskulärer Restblockaden durch nicht depolarisierende Muskelrelaxantien
      • Erwachsene und Jugendliche (> 12 Jahre) und ältere Patienten
        • Einzeldosis
          • 200 µg Glycopyrroniumbromid i.v. / mg Neostigmin
          • alternativ: 10 -15 µg Glycopyrroniumbromid / kg KG i.v. mit 50 µg / kg KG Neostigmin oder der entsprechenden Dosis Pyridostigmin
      • Kinder und Jugendliche (1 Monat - 12 Jahre)
        • Einzeldosis
          • 10 µg Glycopyrroniumbromid / kg KG i.v. mit 50 µg / kg KG Neostigmin oder der entsprechenden Dosis Pyridostigmin

 

Dosisanpassung

 

  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Dosisreduktion in Erwägung ziehen
  • ältere Patienten
    • Anwendung mit Vorsicht

 

Indikation

  • Schutz vor peripheren muskarinischen Nebenwirkungen von Cholinesterase-Hemmern ( z.B. Neostigmin), die zur Aufhebung neuromuskulärer Restblockaden durch nicht-depolarisierende Muskelrelaxantien angewendet werden
  • präoperatives Anticholinergikum zur Verringerung der Speichel-, Tracheal-, Bronchial- und Pharyngeal-Sekretion
  • prä- oder intraoperatives Anticholinergikum zur Dämpfung oder Verhinderung intraoperativer Bradykardien in Zusammenhang mit der Anwendung von Suxamethonium oder aufgrund kardialer vagaler Reflexe

 

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Glycopyrronium bromid - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Glycopyrroniumbromid
  • (Engwinkel-)Glaukom
  • mechanische Stenosen der Harnwege (z.B. Verschluss des Harnblasenhalses aufgrund von Prostatahyperplasie), vergrößerte Prostata
  • mechanische Stenosen im Bereich des Magen-Darm-Traktes, wie Achalasie (früher als Kardiospasmus bezeichnet) und andere
  • Pylorusstenose
  • paralytischer Ileus
  • Darmatonie bei älteren und geschwächten Patienten
  • kardiovaskuläre Labilität bei akuten Blutungen
  • schwere ulzerierende Colitis
  • toxisches Megakolon, wenn es eine ulzerierende Colitis verkompliziert
  • Myasthenia gravis (große Dosierungen quaternärer Ammoniumverbindungen blockieren erwiesenermaßen die Endplatten-Nikotinrezeptoren)
  • Kombinationen aus Anticholinesterasen-Antimuskarinika wie Neostigmin plus Glycopyrronium sind bei Patienten mit verlängertem QT-Intervall zu vermeiden

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Kaliumchlorid /Anticholinergika

mittelschwer

Neuroleptika /Anticholinergika
Anticholinergika /Pridinol
Anticholinergika /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische

geringfügig

Disopyramid /Anticholinergika
Anticholinergika /Proteinkinase-Inhibitoren
Cannabinoide /Anticholinergika
Amifampridin /Anticholinergika
Prokinetika /Anticholinergika
Anticholinergika /MAO-Hemmer
Anticholinergika /Botulinum-Toxin
Anticholinergika /Fingolimod
Cholinesterase-Hemmer /Anticholinergika
Anticholinergika /Opioide
Topiramat /Glycopyrronium
Anticholinergika /Amantadin
H1-Antihistaminika /Anticholinergika
Anticholinergika /Chinidin
Glycopyrronium /Corticosteroide
Beta-Blocker /Anticholinergika

unbedeutend

Nitrofurantoin /Anticholinergika
Biguanide /Anticholinergika
Paracetamol /Anticholinergika
Thiazid-Diuretika /Anticholinergika
Levodopa /Anticholinergika

Zusammensetzung

WGlycopyrronium bromid0.2 mg
=Glycopyrronium Kation0.16 mg
HNatrium chlorid9 mg
HSalzsäure 2%+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt D
Obstipation B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10X1 Milliliter 37.21 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10X1 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.