Fachinformation

ATC Code / ATC Name Eisen(III)oxid-Dextran-Komplexe
Hersteller Pharmacosmos GmbH
Darreichungsform Injektions-, Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 2X5 Milliliter: 313.09€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Lösung enthält 100 mg Eisen als Eisen(III)-Derisomaltose

  • Eisensubstitution bei Patienten mit Eisenmangel
    • Patienten für mind. 30 Minuten nach jeder Anwendung sorgfältig auf Anzeichen oder Symptome von Überempfindlichkeitsreaktionen überwachen
    • zur Risikominimierung Anzahl einzelner intravenöser Eisengaben auf ein Minimum beschränken
    • Dosierung erfolgt in mehreren Schritten:
      • Bestimmung des individuellen Eisenbedarfs
      • Berechnung und Verabreichung der Eisendosis/dosen
      • Schritte können nach Eisensubstitution nach erfolgten Kontrollen wiederholt werden
    • Bestimmung des Eisenbedarfs durch Dosierungstabelle oder Ganzoni-Formel
      • vereinfachte Dosierungstabelle:
        • Hb >/= 10 g/dl
          • Patienten < 50 kg KG: 500 mg
          • Patienten 50 - < 70 kg KG: 1000 mg
          • Patienten >/= 70 kg KG: 1500 mg
        • Hb < 10 g/dl
          • Patienten < 50 kg KG: 500 mg
          • Patienten 50 - < 70 kg KG: 1500 mg
          • Patienten >/= 70 kg KG: 2000 mg
      • Ganzoni-Formel:
        • Eisenbedarf [mg Eisen] = Körpergewicht(A) [kg] x (Ziel-Hb(D) - Ist-Hb)(B) [g/dl] x 2,4 + Eisen für Eisenspeicher(C) [mg Eisen]
          • (A) Es wird empfohlen, bei übergewichtigen Patienten das Idealgewicht bzw. bei Schwangeren das Gewicht vor der Schwangerschaft einzusetzen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Idealgewicht zu bestimmen, z.B. indem das Körpergewicht berechnet wird, das einem BMI von 25 entspricht: Idealgewicht = 25 * (Körpergröße in m)2
          • (B) Zur Umrechnung von Hb [mmol/l] in Hb [g/dl] den Hb-Wert [mmol/l] mit dem Faktor 1,61145 multiplizieren.
          • (C) Bei Personen mit einem Körpergewicht von mehr als 35 kg beträgt der Eisenspeicher etwa 500 mg oder mehr, wobei Eisenspeicher von 500 mg dem unteren Normbereich für eher kleine Frauen entsprechen. Einige Leitlinien empfehlen 10 - 15 mg Eisen / kg Körpergewicht
          • (D) Standard Ziel-Hb in der Ganzoni Formel ist 15 g/dl. In besonderen Fällen, wie bei Schwangeren, kann ein niedrigerer Zielwert des Hämoglobins erwogen werden.
      • fester Eisenbedarf
        • Verabreichung einer festen Dosis von 1000 mg
        • erneute Bestimmung des Eisenbedarfs entsprechend "Kontrolle nach Eisensubstitution" gemäß Fachinformation
        • Patienten mit einem Körpergewicht < 50 kg: Vereinfachte Tabelle oder Ganzoni-Formel für die Berechnung des
          Eisenbedarfs verwenden
    • Berechnung und Verabreichung der maximalen individuellen Eisendosis/ dosen
      • ausagehend von dem oben ermittelten Eisenbedarf sind die wie oben bestimmten angemessenen Dosen unter Beachtung der folgenden Hinweise zu verabreichen:
        • Gesamtdosis / Woche: max. 20 mg Eisen / kg KG
        • Einzelinfusion: max. 20 mg Eisen / kg KG
        • einzelne Bolusinjektion: max. 500 mg Eisen
    • Kontrolle nach Eisensubstitution
      • erneute Beurteilung einschließlich Bluttests durchführen
      • Beurteilung der Behandlung mit intravenösem Eisen: Hb-Wert frühestens 4 Wochen nach der letzten Gabe erneut bestimmen, um ausreichend Zeit für die Erythropoese und Verwertung des Eisens zu lassen
      • falls der Patient eine weitere Eisenverabreichung benötigt: Neuberechnung des Eisenbedarfs
    • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
      • Anwendung nicht empfohlen
      • unzureichende Daten zu Unbedenklichkeit und Wirksamkeit
  •  

Indikation

  • Behandlung eines Eisenmangels in den folgenden Situationen:
    • wenn orale Eisenpräparate nicht wirksam sind oder nicht angewendet werden können
    • wenn klinisch die Notwendigkeit besteht, schnell Eisen zuzuführen
  • Hinweis: Diagnose muss auf Laboruntersuchungen beruhen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Eisen(III)oxid-Dextran-Komplexe - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Eisen-Kohlenhydrat-Komplexe (wie Eisen-Derisomaltose, Eisen-Dextran-Komplex)
  • schwere bekannte Überempfindlichkeit gegen andere parenterale Eisenpräparate
  • Anämien, die nicht durch Eisenmangel verursacht sind (z.B. hämolytische Anämie)
  • Eisenüberladung oder Eisenverwertungsstörungen (z.B. Hämochromatose, Hämosiderose)
  • Patienten mit Asthma, allergischem Ekzem oder anderen atopischen Allergien in der Anamnese
  • akute oder chronische Infektionen, da eine parenterale Verabreichung von Eisen bakterielle oder virale Infektionen verschlimmern kann
  • dekompensierte Lebererkrankung
  • akutes Nierenversagen
  •  

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Entacapon /Eisen-Salze
Eisen-Salze, peroral /Eisen-Salze, invasiv

geringfügig

Eisen-Salze /ACE-Hemmer

Zusammensetzung

WEisen (III) derisomaltose+
=Eisen (III) Ion100 mg
HNatrium hydroxid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Obstipation C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
2X5 Milliliter 313.09 € Injektions-, Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
2X5 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.