Fachinformation

ATC Code / ATC Name Terlipressin
Hersteller Ever Pharma GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5 Stück: 390.33€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 0,2 mg Terlipressinacetat (entsprechend 0,17 mg Terlipressin)

  • Notfallversorgung von akuten Blutungen aus Ösophagusvarizen
    • die Gabe von Terlipressin dient der Notfallversorgung bei einer akuten Blutung aus Ösophagusvarizen bis zur Verfügbarkeit einer endoskopischen Therapie
    • danach Verabreichung von Terlipressin zur Behandlung der Ösophagusvarizenblutung i.d.R. als Zusatztherapie zu einer endoskopischen Blutstillung
      • Erwachsene
        • initial:
          • 5 - 10 ml Injektionslösung (1 - 2 mg Terlipressinacetat) i.v. über einen bestimmten Zeitraum
        • Anpassung der Dosierung in Abhängigkeit vom Körpergewicht des Patienten
          • Körpergewicht < 50 kg
            • 5 ml Injektionslösung (1 mg Terlipressinacetat)
          • Körpergewicht 50 - 70 kg
            • 7,5 ml Injektionslösung (1.5 mg Terlipressinacetat)
          • Körpergewicht > 70 kg
            • 10 ml Injektionslösung (2 mg Terlipressinacetat)
        • Erhaltungsdosis
          • nach der initialen Injektion kann die Dosierung auf 1,0 mg alle 4 - 6 Stunden reduziert werden
          • Richtwert für die tägliche Höchstdosis: 120 µg / kg KG
        • Behandlungsdauer
          • 2 - 3 Tage in Anpassung an den Verlauf der Erkrankung
  • Behandlung des Typ 1 Hepatorenalen Syndroms
    • 1 mg Terlipressinacetat i.v. alle 6 Stunden über mind. 3 Tage
    • in den meisten klinischen Studien, die die Verwendung von Terlipressin zur Behandlung beim Hepatorenalen Syndrom untersuchen, wurde Humanalbumin gleichzeitig in einer Dosierung von 1 g / kg KG am ersten Tag und danach in einer Dosierung von 20 - 40 g / Tag verabreicht
    • wenn nach 3 Tagen Behandlung die Verringerung des Serumkreatinin weniger als 30 % in Bezug auf den Ausgangswert beträgt:
      • Verdopplung der Dosis auf 2 mg Terlipressinacetat alle 6 Stunden in Betracht ziehen
    • keine Verbesserung (definiert als: Abnahme des Serumkreatinin beträgt an Tag 7 weniger als 30 % in Bezug auf den Ausgangswert) auf die Behandlung
      • Behandlung unterbrechen
    • vollständige Genesung (Werte von Serumkreatinin unter 1,5 mg / dl für mind. zwei aufeinanderfolgende Tage)
      • Behandlung unterbrechen
    • bei unzureichendem Ansprechen (Abnahme des Serumkreatinin um mindestens 30 % gegenüber dem Ausgangswert, aber an Tag 7 wird ein Wert von unter 1,5 mg/dl nicht erreicht)
      • Behandlung max. 14 Tage beibehalten
    • Behandlungsdauer:
      • übliche Dauer der Behandlung: 7 Tage
      • max. Behandlungsdauer: 14 Tage

Dosisanpassung

  • ältere Patienten > 70 Jahre
    • Anwendung mit Vorsicht und unter strenger Überwachung des Patienten
  • Kinder und Jugendliche
    • Anwendung nicht empfohlen
    • unzureichende Erfahrungen hinsichtlich der Sicherheit und Wirksamkeit
  • Niereninsuffizienz
    • Anwendung mit Vorsicht und unter strenger Überwachung des Patienten (bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz)
  • Leberinsuffizienz
    • keine Dosisanpassung erforderlich

Indikation

  • Behandlung von Ösophagusvarizenblutung
  • Notfallbehandlung des Typ 1 Hepatorenalen Syndroms, wie durch die IAC (International Ascites Club) -Kriterien definiert

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Terlipressin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Terlipressin
  • Schwangerschaft
  • septischer Schock bei Patienten mit geringer kardialer Leistung
  • ischämische kardiovaskuläre Erkrankung in der Anamnese
    • da Terlipressin eine Ischämie induzieren kann
  •  

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressoren /Chloroprocain

mittelschwer

Vasopressin und Analoge /Antirheumatika, nicht-steroidale
Vasopressin und Analoge /Clofibrat
Vasopressin und Analoge /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Tolvaptan
Terlipressin /Diuretika, kaliuretische
Vasopressin und Analoge /Antineoplastische Mittel
Vasopressin und Analoge /Antiepileptika
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Antidepressiva, trizyklische

geringfügig

Vasopressin und Analoge /Fludrocortison
Vasopressin und Analoge /Heparine
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Ethanol
Vasopressin und Analoge /Lithium

unbedeutend

Vasopressin und Analoge /Demeclocyclin

Zusammensetzung

WTerlipressin acetat0.2 mg
=Terlipressin0.17 mg
HEssigsäure 99%+
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid Lösung 3,8%+
HSalzsäure 3,6%+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion3.68 mg
=Gesamt Natrium Ion0.16 mmol

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Natriumspiegel C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Stück 390.33 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.