Fachinformation

ATC Code / ATC Name Tirofiban
Hersteller Correvio GmbH
Darreichungsform Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 50 Milliliter: 256.25€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Infusionslösungskonzentrat enthält 250 µg Tirofiban, nach Verdünnung enthält 1 ml Infusionslösung 50 µg Tirofiban

  • Prävention eines drohenden Myokardinfarkts
    • Patienten, die mit einer frühinvasiven Strategie bei NSTE-ACS behandelt werden und bei denen mindestens innerhalb der nächsten 4 Stunden und bis zu 48 Stunden nach der Diagnose keine Angiographie vorgesehen ist
      • initiale Infusionsrate: 0,4 µg / kg KG / Min. über 30 Min.
      • anschließende Erhaltungsinfusionsrate: 0,1 µg / kg KG / Min.
      • gewichtsabhängige Dosisanpassung laut Fachinformation oder Packungsbeilage
      • bei 80 - 87 kg KG
        • initiale Infusionsrate: 40 ml / Stunde über 30 Min.
        • Erhaltungsinfusionsrate: 10 ml / Stunde
      • Beginn möglichst innerhalb von 12 Stunden nach letzter Angina-pectoris-Episode
      • Behandlungsdauer
        • mind. 48 Stunden
        • Infusion von Tirofiban und unfraktioniertem Heparin während Koronarangiographie fortsetzen
        • nach Angioplastie/ Atherektomie
          • mind. 12 und max. 24 Stunden
        • Absetzen der Infusion
          • sobald Patient klinisch stabil und
          • vom behandelnden Arzt keine koronare Intervention geplant
        • max. gesamte Behandlungsdauer: 108 Stunden
    • mit NSTE-ACS diagnostizierter Patient, der mit einer invasiven Strategie behandelt wird und innerhalb von 4 Stunden nach der Diagnose eine Angiographie erhält
      • zu Beginn der PCI: Bolus-Regime mit 25 µg/kg KG (über 3 Min.)
      • Erhaltungs-Infusion: 0,15 µg/kg/min während der nächsten 18 - 24 Stunden bis max. 48 Stunden fortsetzen
    • Begleittherapie mit
      • unfraktioniertem Heparin
        • zusammen mit Beginn der Tirofibantherapie 5000 I.E. unfraktioniertes Heparin (i.v. Bolus)
        • anschließend Erhaltungsinfusion: ca. 1000 I.E. unfraktioniertes Heparin / Stunde
        • Titration anhand aktivierter Thromboplastinzeit (aPTT) (angestrebt ca. 2facher Normalwert)
        • bei Durchführung einer Angioplastie (PTCA)
          • Heparin nach PTCA absetzen
          • Schleusen ziehen, sobald sich Gerinnung normalisiert
            • z.B. wenn aktivierte Gerinnungszeit (ACT) < 180 Sek.
            • üblicherweise 2 - 6 Stunden nach Absetzen von Heparin
      • oralen Thrombozytenaggregationshemmern, einschließlich Acetylsalicylsäure
        • sofern keine Kontraindikation
        • oral vor Beginn der Tirofibantherapie
        • Behandlungsdauer: mind. für Dauer der Tiofibraninfusion

Dosisanpassung

  • schwere Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.)
    • 50%ige Dosisreduktion
  • ältere Patienten
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Kinder und Jugendliche
    • keine Daten zu Sicherhei und Wirksamkeit

Indikation

  • Prävention eines drohenden Myokardinfarkts bei Patienten mit
    • instabiler Angina pectoris oder
    • einem Nicht-Q-Wellen-Myokardinfarkt, bei denen
      • die letzte Episode von Brustschmerzen während der letzten 12 Stunden auftrat und
      • EKG-Veränderungen und/ oder
      • erhöhte Myokardenzyme vorliegen
  • Hinweise
    • ausschließl. zur Anwendung im Krankenhaus durch Ärzte, die ausreichend Erfahrung in der Behandlung akuter Koronarsyndrome haben
    • von Therapie profitieren insbes. Patienten, die hochgefährdet sind, innerhalb der ersten 3 - 4 Tage nach Auftreten der Symptome einer akuten Angina pectoris einen Myokardinfarkt zu entwickeln, einschließl. z.B.
      • Patienten, bei denen eine frühe PTCA wahrscheinlich ist
    • Anwendung zusammen mit Acetylsalicylsäure und unfraktioniertem Heparin
    • begrenzte Erfahrungen für Anwendung zusammen mit Enoxaparin
      • im Vergleich zu Kombination mit unfraktioniertem Heparin Assoziation mit häufigerem Auftreten Haut- und oraler Blutungen, nicht aber Blutungen nach TIMI-Kriterien 2
      • erhöhtes Risiko für schwerwiegende Blutungen für Kombinationstherapie mit Enoxaparin nicht auszuschließen, insbes. bei zusätzlicher Therapie mit unfraktioniertem Heparin im Rahmen einer Angiographie und/oder perkutanen koronaren Intervention
      • Wirksamkeit in Kombination mit Enoxaparin nicht geprüft
    • Wirksamkeit und Unbedenklichkeit von Tirofiban in Kombination mit anderen niedermolekularen Heparinen nicht untersucht

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Tirofiban - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegenüber Tirofiban
  • bei früherer GPIIb/IIIa-Rezeptorantagonist-Anwendung
  • Entwicklung einer Thrombozytopenie
  • anamnestisch bekannter Schlaganfall innerhalb der letzten 30 Tage oder jeglicher anamnestisch bekannter hämorrhagischer Schlaganfall
  • anamnestisch bekannte intrakranieller Erkrankung (z.B. Neoplasma, arteriovenöse Malformation, Aneurysma)
  • aktive oder kürzlich (innerhalb der letzten 30 Tage vor der Behandlung) zurückliegende klinisch relevante Blutung (z.B. gastrointestinale Blutung)
  • maligne Hypertonie
  • relevantes Trauma oder größerer operativer Eingriff innerhalb der letzten 6 Wochen
  • Thrombozytopenie (Thrombozytenzahl unter 100.000/mm3)
  • Störungen der Plättchenfunktion
  • Gerinnungsstörungen (z.B. Prothrombinzeit > 1,3fache der Norm oder INR (International Normalized Ratio) > 1,5)
  • schwere Leberinsuffizienz

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Alipogen tiparvovec /Stoffe, gerinnungshemmende

mittelschwer

Thrombozytenaggregationshemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Antikoagulanzien /Anagrelid
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Defibrotid
Antikoagulanzien /Asparaginase
Thrombozytenaggregationshemmer /Antikoagulanzien
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Thrombozytenaggregationshemmer
Inotersen /Antikoagulanzien
Thrombozytenaggregationshemmer /Thrombin-Inhibitoren, direkte
Thrombozytenaggregationshemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Drotrecogin alfa
Antikoagulanzien /Pegaspargase
Padeliporfin /Stoffe, gerinnungshemmende
Plasminogen-Aktivatoren /Thrombozytenaggregationshemmer

geringfügig

Heparine /Thrombozytenaggregationshemmer
Thrombozytenaggregationshemmer /Ginkgo biloba
Thrombozytenaggregationshemmer /Ibrutinib
Pentosanpolysulfat-Natrium /Stoffe, gerinnungshemmende
Caplacizumab /Antikoagulanzien
Thrombozytenaggregationshemmer /Vortioxetin
Antikoagulanzien /Teriflunomid
Thrombozytenaggregationshemmer /Proteasen
Alprostadil /Antikoagulanzien

Zusammensetzung

WTirofiban hydrochlorid 1-Wasser14.05 mg
=Tirofiban12.5 mg
HCitronensäure, wasserfrei+
HNatrium chlorid+
HNatrium citrat 2-Wasser+
HNatrium hydroxid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Milliliter 256.25 € Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.