Fachinformation

ATC Code / ATC Name Laronidase
Hersteller Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Darreichungsform Infusionsloesungs-Konzentrat
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 25 Stück: 23156.13€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml enthält 100 i.E. (ca. 0,58 mg) Laronidase

  • Langzeit-Enzymersatztherapie bei Mukopolysaccharidose I
    • empfohlene Dosierungsschema
      • 100 I.E. / kg KG 1mal / Woche i.v.
    • Kinder und Jugendliche
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • ältere Menschen > 65 Jahre
      • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit nicht nachgewiesen
      • kein Dosierungsschema empfohlen
    • Patienten mit eingeschränkter Nieren- und Leberfunktion
      • Sicherheit und Wirksamkeit wurde nicht ermittelt
      • kein Dosierungsschema empfohlen
  • Infusionsrate
    • initial: 2 I.E. / kg KG / Stunde
    • Steigerung, bei guter Verträglichkeit, alle 15 Minuten in Einzelschritten
    • Maximaldosis: 43 I.E. / kg KG / Stunde
    • gesamte Dosierungsmenge sollte in ca. 3 bis 4 Stunden verabreicht werden
  • Vorbehandlung bei initialer Anwendung oder Wiederaufnahme der Behandlung nach Behandlungsunterbrechung
    • Gabe von Antihistaminika und / oder Antipyretika ca. 60 Minuten vor Infusionsbeginn, um potentielles Auftreten infusionsbedingter Reaktionen zu minimieren
    • bei klinischer Indikation die Gabe von Antihistaminika und / oder Antipyretika bei nachfolgenden Infusionen erwägen
    • bei leichten oder mittelschweren infusionsbedingten Reaktionen
      • Behandlung mit Antihistaminika und Paracetamol / Ibuprofen erwägen und / oder
      • Reduzierung der Infusionsrate auf die Hälfte
    • bei einzelner, schwerer infusionsbedingter Reaktion
      • Infusion stoppen, bis Symptome zum Rückgang gebracht sind
      • Behandlung mit Antihistaminika und Paracetamol / Ibuprofen erwägen
      • Wiederaufnahme der Infusion mit Reduzierung der Infusionsrate auf 1/2 - 1/4
    • bei wiederholter mittelschwerer infusionsbedingter Reaktion oder erneuter Exposition nach einzelner, schwerer infusionsbedingter Reaktion
      • Vorbehandlung mit Antihistaminika, Paracetamol / Ibuprofen und / oder Kortikosteroide erwägen
      • Reduzierung der Infusionsrate auf 1/2 - 1/4
    •  

Indikation

  • Langzeit-Enzymersatztherapie bei gesicherter Diagnose einer Mukopolysaccharidose I (MPS I, alpha-L-Iduronidase-Mangel) zur Behandlung nicht-neurologischer Manifestationen der Erkrankung

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Laronidase - invasiv
  • schwere Überempfindlichkeit (z. B. anaphylaktische Reaktion) gegen Laronidase

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WLaronidase500 E
HDinatrium hydrogenphosphat 7-Wasser+
HNatrium chlorid+
HNatrium dihydrogenphosphat 1-Wasser+
HPolysorbat 80+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1.29 mmol

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 9268.53 € Infusionsloesungs-Konzentrat
25 Stück 23156.13 € Infusionsloesungs-Konzentrat

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
25 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.