Fachinformation

ATC Code / ATC Name Allopurinol
Hersteller STADAPHARM GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 14.85€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Erwachsene
    • Dosis abhängig von den aktuellen Serum-Harnsäurewerten
    • 1 Tablette (300 mg Allopurinol) 1mal / Tag
    • initial
      • 100 mg Allopurinol / Tag (verringert Risiko unerwünschter Wirkungen)
      • bei unzureichend gesenkten Serumharnspiegeln: Dosis erhöhen
      • Alternativ: 100 - 300 mg Allopurinol / Tag (andere Stärken stehen zur Verfügung)
    • Dosissteigerung, in Einzelfällen auf: 2 Tabletten (600 mg Allopurinol) / Tag
      • Serum-Oxypurinolspiegel beachten (max. 15 µg / ml (100 µmol))
      • alternativ: Dosissteigerung, in Einzelfällen, bis auf 800 mg Allopurinol / Tag (über den Tag verteilt)
  • Behandlungsdauer:
    • Verhinderung der Bildung von Calciumoxalat- und Harnsäuresteinen
      • meist Dauertherapie erforderlich
    • primäre Hyperurikämie und Gicht
      • meist Dauertherapie erforderlich
    • sekundäre Urikämie
      • vorübergehende Behandlung entsprechend der Dauer der erhöhten Harnsäurewerte

Dosisanpassung

  • Kinder, Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion
    • Anwendung nicht geeignet (zu hoher Wirkstoffgehalt)
    • Hämodialyse:
      • 300 - 400 mg Allopurinol sofort nach jeder Behandlung (2 - 3mal / Woche)
  • Ältere Patienten
    • Anwendung mit der niedrigst vertretbaren Dosis (keine speziellen Daten)
    • Vorliegen einer eingeschränkten Nierenfunktion in Betracht ziehen

Indikation

  • Hyperurikämie mit Serum-Harnsäurewerten im Bereich von 500 µmol/l (8,5mg/100ml) und darüber, sofern nicht diätetisch beherrschbar
  • Krankheiten, die durch vermehrte Harnsäure im Blut verursacht werden, insbesondere Gicht, Urat-Nephropathie und Urat-Nephrolithiasis
  • Sekundäre Hyperurikämie unterschiedlicher Genese

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Allopurinol - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Allopurinol
  • zusätzlich für Darreichungsform à 300 mg Allopurinol:
    • schwere Nierenfunktionsstörungen mit einer Kreatinin-Clearance unter 20 ml/min
    • Kinder
  •  

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Thiopurine /Allopurinol
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Allopurinol /ACE-Hemmer
Penicilline /Allopurinol
Didanosin /Allopurinol

geringfügig

Allopurinol /Aluminium-Salze
Cyclophosphamid /Allopurinol
Theophyllin und Derivate /Allopurinol
Antikoagulanzien /Allopurinol
Hydantoine /Allopurinol
Ciclosporin /Allopurinol

unbedeutend

Allopurinol /Thiazid-Diuretika

Zusammensetzung

WAllopurinol300 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+
HPovidon K25+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 14.85 € Tabletten
50 Stück 13.23 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.