Fachinformation

ATC Code / ATC Name Buspiron
Hersteller Eisai GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 39.14€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung von Angstzuständen
    • Dosierung richtet sich nach individueller Ausgangslage des Patienten
    • Erwachsene >/= 18 Jahre
      • initial: 5 mg Buspironhydrochlorid 3mal / Tag
      • optionale Dosissteigerung auf 20 - 30 mg Buspironhydrochlorid, aufgeteilt auf mehrere Einzeldosen
      • max. 60 mg Buspironhydrochlorid / Tag
      • max. Einzeldosis: 30 mg Buspironhydrochlorid
    • Behandlungsdauer
      • aufgrund des verzögerten Wirkungseintritts kein sofortiger Nutzen zu erwarten
      • keine Besserung der Symptome innerhalb von 4 - 8 Wochen: Behandlung neu bewerten
      • Nutzen und Dosierung der Behandlung in regelmäßigen Abständen überprüfen
      •  

Dosisanpassung

  • eingeschränkte Leberfunktion
    • verminderter „First-Pass-Effekt"
    • Anwendung mit Vorsicht und vorsichtige Dosistitration, um Wahrscheinlichkeit zentraler Nebenwirkungen, die aufgrund hoher Spitzenkonzentrationen von Buspiron auftreten können, zu senken
    • Dosiserhöhungen nur nach 4 - 5-tägiger Erfahrung mit der vorangegangenen Dosis
    • schwere Leberfunktionsstörung
      • kontraindiziert
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • mäßig bis moderat eingeschränkte Nierenfunktion (Creatinin-Clearance 20 - 49 ml / min. / 1,72 m2)
      • Anwendung mit Vorsicht und in einer niedrigen Dosis
      • 2mal-tägliche Einnahme angeraten
      • vor einer möglichen Dosissteigerung Ansprechen und Symptome der Patienten sorgfältig beurteilen
    • schwere Nierenfunktionsstörung (Creatinin-Clearance < 20 ml / min. / 1,72 m2), insbesondere anurische Patienten
      • kontraindiziert
  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • Anwendung nicht geeignet (Plasmakonzentrationen höher als bei Erwachsenen)
  • ältere Patienten
    • keine Daten, die Änderung des Dosierungsschemas des Patienten aufgrund von Alter oder Geschlecht unterstützen
  • Therapie zusammen mit einem starken CYP3A4-Inhibitor
    • geringere Anfangsdosis wählen, die nur nach medizinischer Beurteilung schrittweise gesteigert werden sollte

Indikation

  • symptomatische Behandlung von Angstzuständen mit folgender Leitsymptomatik
    • Angst
    • innere Unruhe
    • Spannungszustände
  • Hinweise
    • nicht alle Angstzustände bedürfen einer medikamentösen Behandlung, sie können auch Folgeerscheinungen körperlicher oder seelischer Erkrankungen sein und können u.U. durch gezielte Behandlung der Grundkrankheit behoben werden
    • Buspiron ist nicht in der Lage, Entzugssymptome nach Absetzen von Benzodiazepinen zu beheben, deshalb sollten vor Beginn der Therapie die Patienten von Benzodiazepinen allmählich und ausschleichend abgesetzt werden

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Buspiron - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Buspiron
  • akutes Engwinkelglaukom
  • Myasthenia gravis
  • Epilepsie
  • akute Alkohol-, Hypnotika-, Analgetika- oder Antipsychotikaintoxikation
  • schwere Leberinsuffizienz
  • schwere Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 20 ml/Min./1,72 m2 KOF)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Buspiron /Phenytoin
Buspiron /Carbamazepin
Buspiron /Cobicistat
Buspiron /MAO-Hemmer
Buspiron /Verapamil
Buspiron /Makrolid-Antibiotika
CYP3A-Substrate, sensitive /Tucatinib
CYP3A4-Substrate, diverse /Dabrafenib
CYP3A4-Substrate, diverse /Enzalutamid
CYP3A4-Substrate, sensitive /Selpercatinib
Buspiron /Rifamycine
Haloperidol /Buspiron
Buspiron /HIV-Protease-Inhibitoren
Buspiron /Diltiazem
Buspiron /Azol-Antimykotika
CYP3A4-Substrate, diverse /Lumacaftor
Buspiron /Grapefruit
Buspiron /Barbiturate
Buspiron /HCV-Protease-Inhibitoren

geringfügig

CYP3A4-Substrate, diverse /Encorafenib
Buspiron /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Buspiron /Johanniskraut
CYP3A4-Substrate /Vemurafenib
CYP3A4-, OATP1B1-, OATP1B3-Substrate /Remdesivir
Buspiron /Fluvoxamin
Eszopiclon /Anxiolytika
CYP3A4-Substrate, diverse /Sarilumab
Cannabinoide /Buspiron
CYP3A4-Substrate, diverse /Ledipasvir
CYP3A4, 2C- bzw. Pgp-Substrate /Cefiderocol

Zusammensetzung

WBuspiron hydrochlorid10 mg
=Buspiron9.136 mg
HCalcium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz+
HCellulose, mikrokristallin+
HLactose 1-Wasser+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HGesamt Kohlenhydrate0.01 BE

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 39.14 € Tabletten
20 Stück 16.54 € Tabletten
50 Stück 25.09 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.