Fachinformation

ATC Code / ATC Name Atropin
Hersteller EIFELFANGO GmbH & Co. KG
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100X1 Milliliter: 37.53€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Ampulle mit 1 ml wässriger Injektionslösung enthält 0,5 mg Atropinsulfat

  • Narkoseprämedikation
    • 0,01 mg Atropinsulfat / kg Körpergewicht (KG) i.v. 3 bis 5 Min. vor Narkosebeginn
    • alternativ: intramuskuläre oder subkutane Verabreichung der gleichen Dosis 30 bis 60 Min. vor Narkosebeginn
    • Kinder
      • 0,01 mg Atropinsulfat / kg KG i.v. 3 bis 5 Min. vor Narkosebeginn
      • bei intramuskulärer Anwendung: 0,02 mg Atropinsulfat / kg KG, 30 bis 60 Min. vor Narkosebeginn
      • Maximaldosis: 0,5 mg Atropinsulfat
  • Bradykarde Herzrhythmusstörungen
    • 0,5 - 1,5 mg Atropinsulfat i.v. oder i.m. alle 4 bis 6 Stunden
    • Kinder
      • 0,01 mg Atropinsulfat / kg KG i.v.
      • Minimaldosis: 0,1 mg Atropinsulfat
      • Maximaldosis: 0,5 mg Atropinsulfat
    • Hinweis
      • Wiederholung der Dosis max. 2mal nach 10 bis 15 Min. möglich
  • Antidot bei Vergiftungen mit Parasympathomimetika
    • Alkylphosphat-Vergiftung
      • Vergiftungen mit phosphororganischen Cholinesterasehemmstoffen
        • initial: 2 - 5 mg Atropinsulfat i.v. alle 10 bis 15 Min. (je nach Schweregrad bis zum Rückgang der Bronchialsekretion); in Einzelfällen bis zu 50 mg Atropinsulfat
        • Erhaltungsdosis: 0,5 - 1 mg Atropinsulfat i.v. alle 1 bis 4 Stunden
        • Kinder
          • initial: 0,5 - 2 mg Atropinsulfat i.v.
          • Erhaltungsdosis entsprechend klinischer Symptomatik
          • Hinweise
            • zusätzlich zur Atropinisierung Gabe von Reaktivatoren der Acetylcholin-Esterase (Obidoximchlorid)!
            • bei oraler Vergiftung Magenspülung und Gabe von medizinischer Kohle
    • Carbamat-Vergiftung/Muscarin-Vergiftung
      • orale Vergiftung mit direkt wirkenden m-Cholinozeptor-Agonisten wie bei Risspilzen (Innocybe-Arten), Trichterlingen (Clitocybe-Arten) bzw. bei Vergiftungen mit Insektiziden und Herbiziden vom Carbamat-Typ (Cholinesterasehemmstoffen)
        • initial: 1 - 2 mg Atropinsulfat i.v. oder i.m.
        • ggf. Dosierung wie bei Alkylphosphatvergiftung
        • Kinder
          • 0,02 - 0,05 mg Atropinsulfat / kg KG i.v. (entsprechend klinischer Symptomatik)
          • zusätzlich Magenspülung und Gabe von medizinischer Kohle
    • Überdosierung von Neostigmin und Pyridostigmin (indirekt wirkende m-Cholinozeptor-Agonisten) bei Myasthenia gravis
      • nach Intubation 1 - 2 mg Atropinsulfat i.v.

Indikation

  • Narkoseprämedikation
  • Kurzzeittherapie von akut aufgetretenen bradykarden Herzrhythmusstörungen
  • Antidot bei Vergiftungen mit Parasympathomimetika

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Atropin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegenüber Atropin und anderen Anticholinergika
  • Engwinkelglaukom
  • Tachykardie bei Herzinsuffizienz und Thyreotoxikose
  • tachykarde Herzrhythmusstörungen
  • Koronarstenose
  • mechanische Verschlüsse des Magen-Darm-Traktes
  • paralytischer Ileus
  • Vorliegen von krankhaft erweiterten Dickdarmabschnitten (Megakolon)
  • obstruktive Harnwegserkrankungen
  • bestehende Prostatahypertrophie mit Restharnbildung
  • Myasthenia gravis
  • akutes Lungenödem
  • Schwangerschaftstoxikose
  • Anwendung unter der Geburt
  • Anwendung bei einer Sectio caesarea

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Kaliumchlorid /Anticholinergika

mittelschwer

Neuroleptika /Anticholinergika
Anticholinergika /Pridinol
Anticholinergika /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische

geringfügig

Cannabinoide /Anticholinergika
Disopyramid /Anticholinergika
Anticholinergika /Proteinkinase-Inhibitoren
Amifampridin /Anticholinergika
Prokinetika /Anticholinergika
Anticholinergika /Fingolimod
Anticholinergika /MAO-Hemmer
Anticholinergika /Botulinum-Toxin
Cholinesterase-Hemmer /Anticholinergika
Anticholinergika /Opioide
Anticholinergika /Amantadin
H1-Antihistaminika /Anticholinergika
Anticholinergika /Chinidin
Alkaloide /Eichenrinde
Beta-Blocker /Anticholinergika
Methocarbamol /Atropin

unbedeutend

Thiazid-Diuretika /Anticholinergika
Paracetamol /Anticholinergika
Biguanide /Anticholinergika
Levodopa /Anticholinergika
Nitrofurantoin /Anticholinergika

Zusammensetzung

WAtropin sulfat 1-Wasser0.5 mg
=Atropin0.42 mg
HNatrium chlorid+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt D
Obstipation B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10X1 Milliliter 14.09 € Injektionsloesung
50X1 Milliliter 24.89 € Injektionsloesung
100X1 Milliliter 37.53 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10X1 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
50X1 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
100X1 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.