Fachinformation

ATC Code / ATC Name Azithromycin
Hersteller Teva GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 6 Stück: 13.51€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung bakterieller Infektionen, hervorgerufen durch Azithromycin-empfindliche Mikroorganismen
    • Erwachsene, Jugendliche und Kinder (> 45 kg KG)
      • 2 Filmtabletten (500 mg Azithromycin) 1mal / Tag für 3 Tage (Gesamtdosis: 1500 mg Azithromycin)
      • alternativ
        • 1. Tag: 2 Filmtabletten (500 mg Azithromycin) 1mal / Tag
        • 2. - 5. Tag: 1 Filmtablette (250 mg Azithromycin) 1mal / Tag
      • unkomplizierte, durch Chlamydia trachomatis verursachte Urethritis und Zervizitis
        • 4 Filmtabletten (1000 mg Azithromycin) als Einmalgabe
      • Sinusitis Behandlung auf Erwachsene und Jugendliche (> 16 Jahre) ausgerichtet

Dosisanpassung

  • Jugendliche und Kinder (< 45 kg KG)
    • Anwendung der Filmtabletten ungeeignet (zu hoher Wirkstoffgehalt)
    • andere Darreichungsformen, z.B. Suspension, wählen
  • ältere Menschen
    • keine Dosisanpassung erforderlich (s.o.)
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • leichte mit mittelschwere Nierenfunktionsstörung (GFR: 10 - 80 ml / Min.)
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwere Niereninsuffizienz (GFR < 10 ml / Min.)
      • 33%ige Erhöhung der systemischen Exposition von Azithromycin beobachtet
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • leichte bis moderate Leberfunktionsstörungen (Child-Pugh Klasse A oder B)
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwere Lebererkrankungen
      • Anwendung mit Vorsicht (Azithromycin wird in erster Linie über die Leber eliminiert)

Indikation

  • Behandlung folgender bakterieller Infektionen, hervorgerufen durch Azithromycin-empfindliche Mikroorganismen
    • Infektionen der unteren Atemwege
      • Bronchitis
      • leichte bis mittelschwere ambulant erworbene Pneumonie
    • Infektionen der oberen Atemwege
      • Sinusitis
      • Pharyngitis/ Tonsillitis
    • akute Otitis media
    • leichte bis mittelschwere Infektionen der Haut und des Weichteilgewebes, wie z.B.
      • Folliculitis
      • Cellulitis
      • Erysipel
    • unkomplizierte, durch Chlamydia trachomatis verursachte Urethritis und Zervizitis
  • Hinweise
    • offizielle Richtlinien für den sachgemäßen Gebrauch von Antibiotika berücksichtigen
    • nicht das Mittel der 1. Wahl für die empirische Behandlung von Infektionen in Gebieten mit einer Prävalenz resistenter Isolate von >= 10 %

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Azithromycin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Azithromycin, Erythromycin oder andere Makrolid- oder Ketolid-Antibiotika

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Makrolid- und verwandte Antibiotika /Gyrase-Hemmer
Lomitapid /Makrolid-Antibiotika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Makrolid-Antibiotika
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Neuroleptika /Makrolid-Antibiotika
Makrolid-Antibiotika /Diltiazem
Colchicin /Makrolid-Antibiotika
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antikoagulanzien /Makrolid-Antibiotika
Mutterkorn-Alkaloide /Makrolid-Antibiotika
Antiarrhythmika /Makrolid-Antibiotika
Toremifen /Makrolid-Antibiotika

mittelschwer

Theophyllin und Derivate /Makrolid-Antibiotika
Midazolam /Makrolid-Antibiotika
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Digitalis-Glykoside /Makrolid-Antibiotika
Ciclosporin /Makrolid-Antibiotika
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Makrolid-Antibiotika
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Makrolid-Antibiotika
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Kontrazeptiva, hormonelle /Makrolid-Antibiotika
Regorafenib /Antibiotika
Dalbavancin /Makrolid-Antibiotika
Ibrutinib /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Vismodegib /Makrolid-Antibiotika
Azithromycin /Antazida
Bictegravir /Makrolid-Antibiotika

Zusammensetzung

WAzithromycin 2-Wasser262.05 mg
=Azithromycin250 mg
HCalcium hydrogenphosphat+
HCellulose, mikrokristallin+
HHypromellose+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HNatrium dodecylsulfat+
HPolysorbat 80+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
6 Stück 13.51 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
6 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.