Fachinformation

ATC Code / ATC Name Benazepril und Diuretika
Hersteller 1 A Pharma GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 98 Stück: 26.11€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Dosierung
    • Die Gabe der fixen Kombination von Benazepril und Hydrochlorothiazid wird in der Regel nach Dosistitration mit den einzelnen Wirkstoffen empfohlen. Wenn klinisch angemessen, kann eine direkte Umstellung von der Monotherapie zur fixen Kombination in Erwägung gezogen werden.
    • Bei Patienten, die auf eine Monotherapie mit Benazepril 1-mal täglich (10 oder 20 mg Benazeprilhydrochlorid) unzureichend ansprechen, sollte die Therapie auf 1/2 Filmtablette Benazepril - 1 A Pharma® comp 10 mg/12,5 mg umgestellt werden. Wenn der Blutdruck nach 3 - 4 Wochen nicht ausreichend behandelt ist, kann eine Dosiserhöhung auf 10 mg Benazeprilhydrochlorid und 12,5 mg Hydrochlorothiazid durchgeführt werden. Wird nach demselben Zeitraum der Blutdruck noch immer nicht ausreichend kontrolliert, kann die Dosis bis auf 20 mg Benazeprilhydrochlorid und 25 mg Hydrochlorothiazid erhöht werden.
    • Bei Patienten, für die dieses Dosierungsschema nicht ausreicht und bei Patienten mit schwerer Hypertonie oder schwer einzustellender Hypertonie kann eine Dosierung von 2-mal täglich Benazepril - 1 A Pharma® comp 20 mg/25 mg in Betracht gezogen werden. Die gleichzeitige Gabe eines 2. Diuretikums wird nicht empfohlen.
  • Diuretische Vorbehandlung
    • Patienten, die bereits mit Hydrochlorothiazid oder einem Thiazid-Diuretikum behandelt werden und kein ausreichendes Ansprechen zeigen, können durch die Substitution mit Benazepril - 1 A Pharma® comp 10 mg/12,5 mg möglicherweise eine weitere deutliche Blutdrucksenkung erfahren. Bei diesen Patienten sollte die Behandlung mit dem Diuretikum mindestens 3 Tage vor Beginn der Behandlung mit Benazepril - 1 A Pharma® comp 10 mg/12,5 mg abgesetzt werden. Patienten, die mit 25 oder 50 mg Hydrochlorothiazid 1-mal täglich behandelt werden, sollten auf 1-mal täglich Benazepril - 1 A Pharma® comp 10 mg/12,5 mg umgestellt werden. Die Dosierung sollte dann entsprechend der blutdrucksenkenden Wirkung angepasst werden.
  • Substitutionstherapie
    • Bei Patienten, die bereits Benazepril und Hydrochlorothiazid als separate Tabletten erhalten, können die einzelnen Arzneimittel durch Benazepril - 1 A Pharma® comp ersetzt werden. Wenn der Blutdruck mit der freien Kombination kontrolliert werden kann, kann die Behandlung auf eine Dosis von Benazepril - 1 A Pharma® comp, die derselben Menge Benazepril entspricht, umgestellt werden.
  • Eingeschränkte Nierenfunktion und ältere Patienten
    • Entsprechend klinischer Studien ist Benazepril - 1 A Pharma® comp sowohl bei jüngeren als auch bei älteren Patienten wirksam und gut verträglich. Die normale Dosierung von Benazepril - 1 A Pharma® comp wird für Patienten mit einer Kreatinin-Clearance über 30 ml/min (Serumkreatinin < 3 mg/dl oder 265 µmol/l) empfohlen.
    • Bei älteren Patienten und Patienten mit einer mäßigen Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml/min), sollte die Dosiseinstellung mit Vorsicht abhängig von der klinischen Wirkung erfolgen (siehe pharmakokinetische Eigenschaften von Hydrochlorothiazid). Wenn eine diuretische Behandlung bei Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance < 30 ml/min) notwendig ist, wird eine Kombination von Benazepril mit einem Schleifendiuretikum und nicht mit einem Thiazid-Diuretikum empfohlen. Benazepril - 1 A Pharma® comp wird daher für Patienten mit schwerer Nierenfunktionsstörung nicht empfohlen.
  • Kinder und Jugendliche
    • Es gibt noch keine Erfahrungen bezüglich der Gabe von Benazepril - 1 A Pharma® comp bei Kindern und Jugendlichen (< 18 Jahre).

Indikation

  • Behandlung von Patienten mit essentieller Hypertonie, die auf eine Behandlung mit Benazepril als Monotherapie unzureichend ansprechen.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen andere ACE-Hemmer, Sulfonamide oder Thiazide (mögliche Kreuzreaktion)
  • Anurie, schwere Nierenfunktionsstörungen (Kreatinin-Clearance < 30 ml/min) und Leberfunktionsstörungen
  • refraktäre Hypokaliämie, Hyponatriämie und symptomatische Hyperurikämie
  • Angioödem in der Vorgeschichte mit oder ohne vorheriger ACE-Hemmer-Behandlung
  • Die gleichzeitige Anwendung von Benazepril - 1 A Pharma® comp mit Aliskiren-haltigen Arzneimitteln ist bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml/min/1,73 m2) kontraindiziert
  • zweites und drittes Schwangerschaftstrimester
  • gleichzeitige Anwendung einer Sacubitril/Valsartan-Therapie. Die Behandlung mit Benazepril - 1 A Pharma® comp darf frühestens 36 Stunden nach der letzten Dosis Sacubitril/Valsartan begonnen werden

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren
Antiarrhythmika /Diuretika, kaliuretische
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Dofetilid /Thiazid-Diuretika
Allergenextrakte /ACE-Hemmer
Sacubitril /ACE-Hemmer

mittelschwer

Guanfacin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Digitalis-Glykoside /Diuretika, kaliuretisch
Diuretika, kaliuretische /Corticosteroide
Thiazid-Diuretika /Antirheumatika, nicht-steroidale
Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
ACE-Hemmer /Everolimus
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
ACE-Hemmer /Salicylate
Diazoxid /Thiazid-Diuretika
Lithium /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Amantadin /Thiazid-Diuretika
Terlipressin /Diuretika, kaliuretische
Kaliumbromid /Diuretika
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Ivabradin /Diuretika, kaliuretisch
Lithium /Thiazid-Diuretika
Allopurinol /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Trimethoprim /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Photochemotherapeutika /Thiazid-Diuretika
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Aldosteron-Antagonisten /ACE-Hemmer
Corticosteroide /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren

geringfügig

Amifostin /ACE-Hemmer
Vitamin-K-Antagonisten /Diuretika
Antidiabetika /Thiazid-Diuretika und Analoga
ACE-Hemmer /Diuretika
ACE-Hemmer /Diuretika
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Diuretika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
Methyldopa /Thiazid-Diuretika
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
Diuretika, kaliuretische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Diuretika, kaliuretische /Amphotericin B
Diuretika /Asenapin
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Thiazid-Diuretika /oremifen
Inotersen /Diuretika
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
Diuretika, kaliuretische /Ciclosporin
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
Diuretika, kaliuretische /Laxanzien
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Thiazid-Diuretika
Zoledronsäure /Diuretika
Muskelrelaxanzien, zentrale /Diuretika
Biguanide /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Estramustin
Dimethylfumarat /Diuretika
Beta-Sympathomimetika /Diuretika, kaliuretische
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
Calcium-Salze /Thiazid-Diuretika
ACE-Hemmer /Phenothiazine
Amifostin /Diuretika
Diuretika, kaliuretisch /Harn alkalisierende Mittel
Thiazid-Diuretika /Parathyroidhormon
Domperidon /Diuretika, kaliuretische
ACE-Hemmer /Heparine
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
ACE-Hemmer /mTOR-Inhibitoren
Diuretika /SGLT-Hemmer
Antineoplastische Mittel /Thiazid-Diuretika
Eisen-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
Diuretika /Tolvaptan
Dobutamin /ACE-Hemmer
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Thiazid-Diuretika /Gallensäure-bindende Mittel
Antidiabetika /ACE-Hemmer
Fluconazol /Hydrochlorothiazid
Vitamin D /Thiazid-Diuretika

unbedeutend

Thiazid-Diuretika /Anticholinergika
Schleifendiuretika /Thiazid-Diuretika
Carbamazepin /Diuretika
Tetracycline /Diuretika
ACE-Hemmer /Capsaicin
Allopurinol /Thiazid-Diuretika

Zusammensetzung

WBenazepril hydrochlorid20 mg
=Benazepril18.42 mg
WHydrochlorothiazid25 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCrospovidon+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser+
=Lactose213.6 mg
HMacrogol 4000+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HRizinusöl, hydriert+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Natriumspiegel C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
28 Stück 14.51 € Filmtabletten
98 Stück 26.11 € Filmtabletten
42 Stück 16.64 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
28 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
98 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
42 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.