Fachinformation

ATC Code / ATC Name Bleomycin
Hersteller Medac GmbH
Darreichungsform Pulver zur Herstellung einer Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 142.78€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche enthält 14 bis 20 mg lyophilisiertes Bleomycinsulfat, entsprechend einer standardisierten biologischen Aktivität von 30 mg Bleomycin (entspr. 30.000 I.E.)

  • besonderer Hinweis
    • vor jeder Erstapplikation i.v. oder i.m. Testdosis von 1 mg Bleomycin, gefolgt von vierstündiger Beobachtungszeit, empfohlen
  • Hodentumoren
    • im Rahmen des PEB-Protokolls (PEB: Cisplatin, Etoposid, Bleomycin):
      • 30 mg Bleomycin / Tag als i.v.-Bolus an den Tagen 1, 8 und 15 eines Therapiezyklus
      • Behandlungsdauer: 3 - 4 Therapiezyklen
    • Kinder (ab 2 Jahren)
      • im Rahmen des PEB- oder PVB-Protokolls (PVB: Cisplatin, Vinblastin, Bleomycin):
        • 15 mg Bleomycin / m2 Körperoberfläche / Tag als i.v. 24-h-Infusion an den Tagen 1 - 3 eines Therapiezyklus
        • Behandlungsdauer: 3 - 4 Therapiezyklen
  • Frühstadium des Hodgkin-Lymphoms (Stadium I-II) bei schlechter Prognose, fortgeschrittenes Hodgkin-Lymphom (Stadium III-IV)
    • im Rahmen des ABVD- und MOPP/ABVD-Protokolls (ABVD: Doxorubicin, Bleomycin, Vinblastin, Dacarbazin):
      • Einzeldosen von 10 mg Bleomycin / m2 KOF i.v.
    • Kinder
      • im Rahmen des ABVD-Schemas:
        • Einzeldosierung von 10 mg Bleomycin / m2 KOF i.v.
    • Hinweis
      • Anzahl der Therapiezyklen abhängig vom Krankheitsstadium und verwendetem Therapieprotokoll (s. Fachliteratur)
  • Non-Hodgkin-Lymphome von intermediärem oder hohem Malignitätsgrad im Erwachsenenalter
    • im Rahmen des ProMACE-CytaBOM-Protokolls (Prednison, Doxorubicin, Cyclophosphamid, Etoposid, Cytarabin, Bleomycin, Vincristin, Methotrexat, Calciumfolinat)
      • Einzeldosen von 5 mg Bleomycin / m2 KOF i.v.
    • Hinweis
      • besondere Vorsicht bei Lymphompatienten; Beobachtung schwerer idiosynkratischer Reaktionen bei ca. 1 % dieser Patienten (evtl. einhergehend mit sehr heftig verlaufenden Fieberanfällen mit Todesfolge); bei erstmaliger Anwendung daher i.v. Testdosis von 1 mg Bleomycin, gefolgt von vierstündiger Beobachtungszeit, empfohlen
  • Palliative intrapleurale Therapie maligner Pleuraergüsse
    • Monotherapie
      • Einzeldosen bis zu 60 mg Bleomycin intrapleural
      • Einzelheiten der Fachliteratur entnehmen
  • Behandlungsdauer: Entscheidung durch behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der jeweiligen individuellen Gesamtsituation
  • Hinweise
    • kumulative Gesamtdosis von 400 mg wegen erhöhten Risikos pulmonaler Toxizität vermeiden
    • Dosierung stets individuell

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • keine Empfehlungen zur Dosisapassung vorhanden
  • eingeschränkte Nierenfunktion, insbesondere bei Kreatinin-Clearance < 25 - 35 ml / Min.
    • verzögerte Elimination
    • gegenwärtig keine gesicherten Empfehlungen zur Dosisreduktion möglich
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • keine Daten

Indikation

  • Hodentumoren (Nicht-Seminom und Seminom)
  • Frühstadium des Hodgkin-Lymphoms (Stadium I - II) bei schlechter Prognose, fortgeschrittenes Hodgkin-Lymphom (Stadium III - IV)
  • Non-Hodgkin-Lymphome von intermediärem oder hohem Malignitätsgrad im Erwachsenenalter
  • Palliative intrapleurale Therapie maligner Pleuraergüsse
  • Hinweis
    • Anwendung von Bleomycinsulfat bei diesen Erkrankungen üblicherweise in Kombination mit anderen Zytostatika

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Bleomycin - invasiv
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Bleomycin
  • Bleomycin-Pneumopathie
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Bleomycin /Brentuximab
Antineoplastische Mittel /S1P-Modulatoren
Natalizumab /Immunsuppressiva
Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Cladribin /Antineoplastische Mittel
Brivudin /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren

mittelschwer

Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Hydantoine /Antineoplastische Mittel
Digitalis-Glykoside /Antineoplastische Mittel
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Immunsuppressiva /Imiquimod
Abatacept /Immunsuppressiva

geringfügig

Streptozocin /Immunsuppressiva
Atezolizumab /Immunsuppressiva
Tamoxifen /Antineoplastische Mittel

Zusammensetzung

WBleomycin sulfat30000 IE
=Bleomycin30 mg
HStickstoff+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 142.78 € Pulver zur Herstellung einer Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.