Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cabergolin
Hersteller Pfizer Pharma PFE GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 60 Stück: 162.83€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Morbus Parkinson
    • Monotherapie ("de novo" Patienten)
      • Anfangsdosen: 0,5 mg Cabergolin / Tag
        • langsame Dosissteigerung in wöchentlichen (Anfangswoche) bzw. zweiwöchigen Intervallen bis zur optimalen Dosierung
      • therapeutische Dosis: 2 - 3 mg Cabergolin / Tag
    • Kombinationstherapie mit Levodopa / Dopa-Decarboxylasehemmern
      • Anfangsdosen: 1 mg Cabergolin / Tag
        • langsame Dosissteigerung in wöchentlichen (Anfangswoche) bzw. zweiwöchigen Intervallen bis zur optimalen Dosierung
      • therapeutische Dosis: 2 - 3 mg Cabergolin / Tag
      • Patienten, die bereits Levodopa / Dopa-Decarboxylasehemmer erhalten
        • Dosis von Levodopa / Dopa-Decarboxylasehemmer allmählich verringern und Dosis von Cabergolin steigern
    • tägliche Maximaldosis: 3 mg Cabergolin / Tag
    • in Studie bei kleiner Untergruppe von Patienten: Dosis bis zu 20 mg Cabergolin / Tag
    • niedrigste wirksame Dosis anwenden
    • Behandlungsdauer:
      • Langzeittherapie
      • Nutzen einer Langzeitbehandlung regelmäßig überprüfen und dabei das Risiko fibrotischer Reaktionen und Herzklappenveränderungen berücksichtigen

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • Kinetik unverändert
    • nur mit Vorsicht anwenden
  • Kinder
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht untersucht
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • nur mit Vorsicht anwenden
    • schwere Leberinsuffizienz (Child-Pugh-Klasse C): Dosisreduktion erwägen (Zunahme der AUC)
  • Somnolenz und plötzliches Einschlafen
    • Dosisreduktion oder Beendigung der Therapie erwägen

Indikation

  • Therapie der zweiten Wahl zur Behandlung des Morbus Parkinson
    • als Monotherapie
    • als Zusatztherapie zu Levodopa zusammen mit einem Decarboxylasehemmer, wenn eine Therapie mit einem Nicht-Ergotamin-Dopaminagnonisten nicht oder nicht ausreichend wirksam ist oder nicht vertragen wird

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cabergolin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Cabergolin oder andere Ergotalkaloide
  • Präeklampsie
  • Eklampsie
  • unkontrollierte Hypertonie
  • fibrotische Veränderungen an Lunge, Herzbeutel oder im Retroperitonealraum in der Vorgeschichte
  • bei Langzeitbehandlung:
    • echokardiographischer Nachweis einer Herzklappenerkrankung vor der Behandlung

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Mutterkorn-Alkaloide /Makrolid-Antibiotika
Mutterkorn-Alkaloide /Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische

mittelschwer

Mutterkorn-Alkaloide /Lurasidon

geringfügig

Mutterkorn-Alkaloide /PARP-Inhibitoren
Mutterkorn-Alkaloide /Idebenon
Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Brivudin /Stoffe, die die Dopaminwirkung verstärken
Dopamin-Agonisten /Methylphenidat

Zusammensetzung

WCabergolin1 mg
HLactose+
HLeucin+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 239.11 € Tabletten
60 Stück 162.83 € Tabletten
40 Stück 120.9 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
60 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
40 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.