Fachinformation

ATC Code / ATC Name Morphin
Hersteller Medac GmbH
Darreichungsform Retard-Kapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig verkehrsfähig / außer Vertrieb
Verschreibungspflichtig verschreibungspflichtig
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • starke und stärkste Schmerzen
    • Erwachsene und Jugendliche >= 12 Jahre:
      • Dosiseinstellung
        • erste Dosiseinstellung mit schnell freisetzenden Morphinzubereitungen
        • Neueinstellung der Dosis: ggf. Darreichungsformen mit geringerem Wirkstoffgehalt verabreichen, evtl.zusätzlich zu einer bestehenden Therapie mit Retardtabletten/-kapseln
        • Umstellung von parenteraler Morphintherapie:
          • vorsichtige Dosierung unter Beruecksichtigung der individuell unterschiedlichen Empfindlichkeit
          • Tagesbedarf nicht überschätzen
        • Patienten mit schweren Schmerzen:
          • initial: 10 - 30 mg Morphinsulfat alle 12 Stunden
            • Patienten < 70 kg KG: niedrigere Initialdosis
          • sich verstärkende Schmerzsymptomatik: höhere Dosis erforderlich
        • grundsätzlich im Einzelfall kleinste schmerzlindernde Dosis anstreben
        • Ziel: Schmerzlinderung / 12 Stunden ohne oder mit vertretbaren Nebenwirkungen
      • anschließend Umstellung auf entsprechende Tagesdosis des Retard-Arzneimittels
      • 1 Retardkapsel 2mal / Tag
      • Dosierintervall: 12 Stunden
      • ggf. zusätzlich unretardierte Darreichungsform zur Behandlung von Durchbruchschmerzen
      • bei längerfristiger Anwendung evtl. Entwicklung einer Toleranz mit der Erfordernis höherer Dosen
      • Anwendungsdauer:
        • individuell in Abhängigkeit von den Schmerzbeschwerden
        • keinesfalls länger als unbedingt notwendig
        • falls länger dauernde Schmerzbehandlung erforderlich:
          • sorgfältige und in kurzen Abständen regelmässige Überpruefung (ggf. durch Anwendungspausen), ob und inwieweit eine weitere medizinisches Erfordernis besteht
          • ggf. auf geeignetere Darreichungsformen ausweichen
        • zur Vermeidung von Entzugserscheinungen Therapie ausschleichend absetzen

Dosisanpassung

  • Leberfunktionsstörungen: besonders vorsichtige Dosierung
  • Nierenfunktionsstörungen: besonders vorsichtige Dosierung
  • Verdacht auf verzögerte Magen-Darm-Passage: besonders vorsichtige Dosierung
  • höheres Lebensalter (im Regelfall ab 75 Jahren) / Patienten mit schlechtem körperlichem Allgemeinzustand:
    • vorsichtigere Dosiseinstellung und/oder längere Dosisintervalle
    • ggf. auf geringere Wirkstärken ausweichen
  • Kinder < 12 Jahre: keine Daten
  • zusätzliche Schmerztherapie (z.B. Operation, Plexusblockade) erforderlich: Dosis nach der Maßnahme neu einstellen
  • längerfristige Anwendung u. U. mit Toleranzentwicklung und Erfordernis höherer Dosen

 

Indikation

  • Starke und stärkste Schmerzen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Morphin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen den Morphin
  • Atemdepression
  • Verlegung der Atemwege durch Sekretstau
  • obstruktive Atemwegserkrankung
  • akutes Bronchialasthma
  • Krampfleiden
  • Kopfverletzungen
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • erhöhter Hirndruck
  • Ileus
  • paralytischer Ileus
  • akutes Abdomen
  • verzögerte Magenentleerung
  • akute Lebererkrankung
  • postoperative Schmerzen nach Eingriffen am Gallensystem
  • 24 Stunden vor Chordotomie
  • gleichzeitige oder weniger als 2 Wochen zurückliegende Therapie mit MAO-Hemmstoffen
  • Begleitmedikation mit Morphinagonisten/-antagonisten
  • durch Alkohol oder Hypnotika bedingte Unruhezustände

 

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Opioide /Benzodiazepine
Opium-Derivate, motilitätshemmende /Laxanzien, quellende
Opioid-Agonisten, reine /Opioid-Agonisten/-Antagonisten
Opioide /MAO-Hemmer

mittelschwer

Morphin /Remifentanil
Barbiturate /Opioide
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Dexmedetomidin /Opioide
Opioide /Ethanol
Opioide /Neuroleptika
Opioide /Antiepileptika, enzyminduzierende
Opioide /H1-Antihistaminika
Opioide /Rifamycine
Opioide /Phenothiazine
Opioide /Inhalations-Narkotika, halogenierte
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Opioide
Opioide /Cimetidin

geringfügig

Opioide /Tizanidin
Sildenafil /Opioide
Morphin /Lidocain
Opioide /Brimonidin
Cannabinoide /Opioide
Morphin /Somatostatin
Opioide /Dabrafenib
Opioide /UGT2B7-Inhibitoren
Muskelrelaxanzien, zentrale /Opioide
Morphin /Pitolisant
Opioide /Enzalutamid
Opioide /UGT2B7-Induktoren
Opioide /Gabapentin
Alkaloide /Eichenrinde

Zusammensetzung

WMorphin sulfat 5-Wasser60 mg
=Morphin45.1 mg
HCetylalkohol+
HDibutyl sebacat+
HEthyl cellulose+
HGelatine+
HIndigocarmin+
HMacrogol 4000+
HMaisstärke+
HNatrium dodecylsulfat+
HSaccharose+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Obstipation C
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X20 Stück kein gültiger Preis bekannt Retard-Kapseln
20 Stück 34.13 € Retard-Kapseln
50 Stück 69.23 € Retard-Kapseln
100 Stück 128.09 € Retard-Kapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X20 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.