Fachinformation

ATC Code / ATC Name Captopril
Hersteller AbZ Pharma GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 16.18€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Hypertonie
    • initial: 25 - 50 mg / Tag, verteilt auf 2 Einzeldosen
    • Dosissteigerung, optional, nach mind. 2 Wochen, schrittweise: auf 100 - 150 mg / Tag, verteilt auf 2 Einzeldosen
    • Anwendung als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Antihypertensiva
      • in Falle einer Kombinationstherapie ggf. 1mal-tägliches Dosierungsschema angezeigt
    • sehr aktives Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (Hypovolämie, renovaskuläre Hypertonie, kardiale Dekompensation)
      • initial: 6,25 - 12,5 mg 2mal / Tag
      • Dosissteigerung, allmählich: 50 - 100 mg / Tag verteilt auf 1 - 2 Einzeldosen
    • Maximaldosis: 150 mg / Tag
  • Herzinsuffizienz
    • initial: 6,25 - 12,5 mg 2 - 3mal / Tag
    • Dosissteigerung, im Intervall von mind. 2 Wochen, schrittweise: auf 75 - 150 mg / Tag
    • Maximaldosis: 150 mg / Tag aufgeteilt auf mehrere Gaben
  • Myokardinfarkt
    • Kurzzeitbehandlung
      • Behandlungsbeginn: so schnell wie möglich nach Auftreten der ersten Anzeichen und / oder Symptome
      • initial: 6,25 mg als Testdosis
      • bei guter Verträglichkeit 2 Stunden später: 12,5 mg
      • bei guter Verträglichkeit 12 Stunden später: 25 mg
      • ab dem Folgetag: 100 mg / Tag, verteilt auf 2 Einzeldosen
      • Behandlungsdauer: 4 Wochen, anschließend erneute Beurteilung des Zustandes des Patienten
    • Langzeitbehandlung
      • Behandlungsbeginn: zwischen 3. und 16. Tag nach dem Infarkt, sobald erforderliche Behandlungsbedingungen vorliegen und innerhalb der ersten 24 Stunden keine Behandlung mit Captopril erfolgte
      • initial: 6,25 mg
      • anschließend: 12,5 mg 3mal / Tag für 2 Tage
      • anschließend, bei guter Verträglichkeit: 25 mg 3mal / Tag
      • Erhaltungsdosis: 75 - 150 mg / Tag, verteilt auf 2 - 3 Einzeldosen
      • Dosisanpassung
        • symptomatische Hypotonie (z. B. bei Herzinsuffizienz):
          • Dosisreduktion der Diuretika und/oder der anderen Vasodilatatoren zum Erreichung der Steady-State-Dosis von Captopril möglich
          • falls erforderlich Captopril-Dosis an klin. Reaktion des Patienten anpassen
        • Kombination mit anderen Therapien wie z.B. thrombolytischen Substanzen, Betablockern und Acetylsalicylsäure möglich
    • diabetische Nephropathie bei Diabetes mellitus Typ I
      • 75 - 100 mg / Tag, verteilt auf mehrere Einzeldosen
      • falls zusätzliche Blutdrucksenkung erwünscht: Kombination mit weiteren Antihypertonika

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • allg. Dosisreduktion oder Verlängerung des Dosierungsintervalls
    • bei gleichzeitig erforderlicher Diuretika-Therapie bei Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz
      • Schleifendiuretikum (z. B. Furosemid) anwenden
    • Kreatinin-Clearance > 40 ml / Min. / 1,73 m²:
      • initial: 25 - 50 mg / Tag
      • tägliche Maximaldosis: 150 mg
    • Kreatinin-Clearance 21 - 40 ml / Min. / 1,73 m²:
      • initial: 25 mg / Tag
      • tägliche Maximaldosis: 100 mg
    • Kreatinin-Clearance 10 - 20 ml / Min. / 1,73 m²:
      • initial: 12,5 mg / Tag
      • tägliche Maximaldosis: 75 mg
    • Kreatinin-Clearance < 10 ml / Min. / 1,73 m²:
      • initial: 6,25 mg / Tag
      • tägliche Maximaldosis: 37,5 mg
  • ältere Patienten
    • initial niedrige Dosis erwägen: 6,25 mg 2mal / Tag
    • Dosissteigerung, schrittweise (abhängig vom Ansprechen des Blutdrucks)
    • Dosierung so niedrig wie möglich
  • Kinder und Jugendliche
    • Wirksamkeit und Unbedenklichkeit nicht vollständig ermittelt
    • initial: 0,3 mg / kg KG (unter sorgfältiger medizinischer Überwachung)
    • Patienten, bei denen besondere Vorsichtmaßnahmen erforderlich (Kinder mit Niereninsuffizienz, Frühgeborene, Neugeborene und Säuglinge)
      • initial: 0,15 mg / kg KG
    • im allgemeinen 3mal tägliche Gabe (Dosis und Dosierungsintervall je nach Ansprechen des Patienten)
  • Patienten mit Salz- und / oder Flüssigkeitsmangel
    • vor Behandlungsbeginn ausgleichen
    • niedrigere Initialdosis erwägen

Indikation

  • Hypertonie
  • chronische Herzinsuffizienz mit Reduktion der systolischen ventrikulären Funktion
    • in Kombination mit Diuretika und, wenn erforderlich, mit Digitalis und Betablockern
  • Myokardinfarkt
    • Kurzzeitbehandlung (4 Wochen), innerhalb der ersten 24 Stunden nach einem Infarkt bei jedem klinisch stabilen Patienten
    • Langzeitprävention einer symptomatischen Herzinsuffizienz, bei klinisch stabilen Patienten mit asymptomatischer linksventrikulärer Dysfunktion (Ejektionsfraktion </= 40%)
  • diabetische Nephropathie mit Makroproteinurie bei Typ I Diabetikern

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Captopril - peroral
  • Überempfindlichkeit gegenüber Captopril oder andere ACE-Hemmer
  • Vererbte oder idiopathische Angioödeme
  • Angioödeme in der Anamnese, assoziiert mit einer früheren ACE-Hemmer-Therapie
  • Schwangerschaft
  • gleichzeitige Anwendung von ACE-Hemmern - einschließlich Captopril
    • zusammen mit Aliskiren bei Patienten mit Diabetes mellitus oder
    • mit mäßig eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml / min/ 1,73m²)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren
CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Sacubitril /ACE-Hemmer
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Cyclophosphamid /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Allergenextrakte /ACE-Hemmer

mittelschwer

ACE-Hemmer /Everolimus
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
ACE-Hemmer /Salicylate
Lithium /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Azathioprin
Guanfacin /ACE-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Allopurinol /ACE-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Trimethoprim /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Captopril /Nahrung
Gold /ACE-Hemmer
Corticosteroide /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren

geringfügig

Amifostin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Diuretika
Captopril /Ataluren
Antidiabetika, orale /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Interferone
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Eisen-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
Digoxin und Derivate /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Heparine
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
ACE-Hemmer /Estramustin
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Abirateron
ACE-Hemmer /Phenothiazine
Insulin /ACE-Hemmer
Dobutamin /ACE-Hemmer

unbedeutend

ACE-Hemmer /Capsaicin
ACE-Hemmer /Probenecid
ACE-Hemmer /Antazida

Zusammensetzung

WCaptopril100 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HLactose+
HMaisstärke+
HPalmitinsäure+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Kaliumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 16.18 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.