Fachinformation

ATC Code / ATC Name Lercanidipin
Hersteller BERLIN-CHEMIE AG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • leichter bis mittelschwerer essenzieller Bluthochdruck
    • Erwachsene
      • 1 Tablette (10 mg Lercanidipinhydrochlorid) 1mal / Tag
      • abhängig vom Ansprechen des Patienten, schrittweise Dosiserhöhung auf 20 mg
      • max. blutdrucksenkende Wirkung in ca. 2 Wochen erreicht
      • Patienten, die mit einem einzigen blutdrucksenkenden Wirkstoff nicht ausreichend eingestellt werden können
        • zusätzliche Gabe von Lercanidipin zur Behandlung mit einem Beta-Adrenorezeptorenblocker (Atenolol), einem Diuretikum (Hydrochlorothiazid) oder einem ACE-Hemmer (Captopril oder Enalapril) nützlich
      • höhere Dosierung ohne Wirkungssteigerung, jedoch mit verstärkten Nebenwirkungen (Dosis-Wirkungskurve mit Plateau bei 20 - 30 mg)

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • Behandlungsbeginn mit bes.Vorsicht
    • Anpassung der täglichen Dosis nicht erforderlich
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen
    • keine Daten vorhanden
  • Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen
    • leicht - mittelschwer
      • Behandlungsbeginn mit bes. Vorsicht
      • Erhöhung der Tagesdosis auf 20 mg Lercanidipinhydrochlorid mit Vorsicht (übliches Dosierungsschema scheint vertragen zu werden)
    • Leberfunktionsstörungen
      • aufgrund möglicher Verstärkung der blutdrucksenkenden Wirkung Dosisanpassung erwägen
    • schwere Leber- oder Nierenfunktionsstörungen (GFR < 30 ml / Min.), einschließlich Dialyse-Patienten
      • kontraindiziert

Indikation

  • Erwachsene
    • Behandlung von leichtem bis mittelschwerem essenziellem Bluthochdruck

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Lercanidipin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Lercanidipin
  • Überempfindlichkeit gegen Dihydropyridine
  • Obstruktion des linksventrikulären Ausflusstraktes
  • unbehandelte Herzinsuffizienz
  • instabile Angina pectoris
  • schwere Nierenfuntionsstörung (GFR < 30 ml / Min.)
  • schwere Leberfunktionsstörung
  • innerhalb eines Monats nach einem Myokardinfarkt
  • gleichzeitige Einnahme mit
    • starken CYP-3A4-Inhibitoren (z.B. Ketoconazol, Itraconazol, Ritonavir, Erythromycin, Troleandomycin)
    • Ciclosporin
    • Grapefruit und Grapefruitsaft
  • Frauen im gebärfähigen Alter, sofern keine sichere Verhütung erfolgt
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Lercanidipin /Ciclosporin
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Rifamycine
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Azol-Antimykotika
Calcium-Antagonisten /Grapefruit

mittelschwer

Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Imatinib
Digitalis-Glykoside /Calcium-Antagonisten
Calcium-Antagonisten /Johanniskraut
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Carbamazepin
Immunsuppressiva /Calcium-Antagonisten
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Barbiturate
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Makrolid-Antibiotika
Calcium-Antagonisten /HIV-Protease-Inhibitoren
Calcium-Antagonisten /Dantrolen

geringfügig

Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Oxcarbazepin
Amifostin /Calcium-Antagonisten
Calcium-Antagonisten /Idelalisib
Calcium-Antagonisten /Nitrate
Calcium-Antagonisten /Muskelrelaxanzien, zentrale
Calcium-Antagonisten /Cobicistat
Chinidin /Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine
Calcium-Antagonisten /HCV-Protease-Inhibitoren
Daclatasvir /Calcium-Antagonisten
Beta-Blocker /Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine
CYP3A4, 2C- bzw. Pgp-Substrate /Cefiderocol

Zusammensetzung

WLercanidipin hydrochlorid10 mg
=Lercanidipin9.4 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) oxid+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser30 mg
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HPovidon K30+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
28 Stück 23.45 € Filmtabletten
10X28 Stück kein gültiger Preis bekannt Filmtabletten
100 Stück 23.09 € Filmtabletten
50 Stück 17.17 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
10X28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.