Fachinformation

ATC Code / ATC Name Alprostadil
Hersteller Pfizer Pharma PFE GmbH
Darreichungsform Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 168.79€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Zweikammerzylinderampulle zu 0,5 ml enthält 10 µg Alprostadil und Lösungsmittel zur Rekonstitution

  • Behandlung der erektilen Dysfunktion:
    • allgemein:
      • Dosierung individuell und durch sorgfältige Titration
      • niedrigste Dosis für ausreichende Erektion (max. 1 Stunde) wählen
      • Maximaldosis: 40 µg
    • vaskuläre, psychogene oder gemischte Ursachen:
      • Intialdosis: 2,5 µg Alprostadil
      • 2. Dosis:
        • im Falle eines partiellen Ansprechens: 5 µg
        • im Falle fehlender Reaktion: 7,5 µg
      • anschließend
        • Dosiserhöhung, stufenweise in Schritten von 5 - 10 µg bis zur optimalen Dosis
        • falls kein Ansprechen auf die verabreichte Dosis erfolgt: nächsthöhere Dosis innerhalb einer Stunde geben
        • im Falle einer Reaktion: nächste Dosis frühestens nach 24 Stunden
    • neurogene Ursache:
      • falls Dosis < 2,5 µg erforderlich: Dosistitrierung mit Alprostadil in anderer Darreichungsform (Pulver und Lösungsmittel in der Durchstechflasche) in Betracht ziehen
      • Initialdosis 1,25 µg zeigt keine Wirkung: 2. Dosis mit 2,5 µg
      • Dosistitration in ähnlichen Stufen wie bei der Behandlung der erektilen Dysfunktion aufgrund nicht-neurogener Ursachen
    • Anwendungshäufigkeit:
      • max. 1mal / Tag bzw. max. 3mal / Woche
    • Dosisanpassung
      • Erektion > 1 Stunde: Dosisreduktion
      • regelmässige Nachbeobachtung (z.B. alle 3 Monate), insbesondere zu Beginn der Selbstinjektiontherapie und ggf. Dosisanpassung
  • Hilfsmittel zur Diagnostik der Ätiologie der ED:
    • ohne Hinweis auf eine neurogene Dysfunktion:
      • 10 - 20 µg Alprostadil
      • bei > 80 % der Patienten Ansprechen auf Einzeldosis 20 µg zu erwarten
    • mit Hinweis auf eine neurogene Dysfunktion:
      • niedrigere Dosen Alprostadil ausreichend
      • geringgradige erektile Dysfunktion oder erektiler Dysfunktion aufgrund einer neurologischen Erkrankung/Verletzung:
        • Initialdosis: 5 µg
        • Maximaldosis: 10 µg
      • Erektion > 1 Stunde: Gegenmaßnahmen ergreifen zur Vermeidung eines Priapismus
    • Maximaldosis, allgemein: 40 µg
    • Anwendungshäufigkeit:
      • max. 1mal / Tag bzw. max. 3mal / Woche

Indikation

  • symptomatische Behandlung der erektilen Dysfunktion beim erwachsenen Mann aufgrund verschiedener (neurogener, vaskulärer, psychogener oder gemischter) Ursachen
  • Hilfsmittel in der Diagnosik zur Abklärung einer erektilen Dysfunktion
  • Hinweise:
    • vor Therapiebeginn primäre Ursachen der erektilen Dysfunktion (z. B. Diabetes mellitus) diagnostizieren und behandeln
    • Kombination von Alprostadil mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung der erektilen Dysfunktion vermeiden (Wirkungsverstärkung durch additiven Effekt möglich mit möglicherweise verlängerter Erektion oder Priapismus)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Alprostadil - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Alprostadil
  • Patienten mit Erkrankungen, die mit verlängerten Erektionen oder Priapismus einhergehen können, z.B.
    • Sichelzellanämie oder deren genetischen Veranlagung
    • multiples Myelom
    • Leukämie
    • Thalassämie
  • anatomische Deformationen des Penis, z.B.
    • Penisdeviation
    • Schwellkörperfibrosierung
    • klinisch relevante Phimose, z.B. Phimose mit dem Risiko der Paraphimose
    • Induratio penis plastica (IPP: Peyronie-Krankheit)
    • Angulation
    • kavernöse Fibrose
  • Penisprothesen, Penisimplantat
  • Männer, bei denen sexuelle Aktivität nicht empfehlenswert oder kontraindiziert ist, z.B. bei
    • schweren Herzerkrankungen
  • keine klinischen Erfahrungen bei Patienten < 18 oder > 80 Jahren vorliegend

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Vasodilatatoren, peripher /Alprostadil

geringfügig

Alprostadil /Sympathomimetika
Alprostadil /Antikoagulanzien
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Alprostadil

Zusammensetzung

WAlprostadil10 µg
HAlfadex+
HBenzyl alkohol4.45 mg
HLactose 1-Wasser+
HNatrium citrat+
HNatrium hydroxid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
2 Stück 42.59 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo
10 Stück 168.79 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung Einer Injektionslo

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
2 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.