Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cefadroxil
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 22.15€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Die Dosierung richtet sich nach der Empfindlichkeit der Erreger, dem Schweregrad und der Art der Infektion sowie dem klinischen Bild des Patienten (Nieren- und Leberfunktion).
  • Erwachsene und Jugendliche > 40 kg Körpergewicht mit normaler Nierenfunktion
    • Streptokokken-Pharyngitis und -Tonsillitis
      • Die Dosis kann auf 1000 mg Cefadroxil 1-mal täglich reduziert werden -- über einen Zeitraum von mindestens 10 Tagen
    • Bronchopneumonie, bakterielle Pneumonie
      • 1000 mg Cefadroxil 2-mal täglich
    • Infektionen der Harnwege
      • 1000 mg Cefadroxil 2-mal täglich
    • Infektionen der Haut und des Weichteilgewebes
      • 1000 mg Cefadroxil 2-mal täglich
  • In Abhängigkeit von der Schwere der Infektion können Erwachsene eine höhere Dosis benötigen. Die maximale Dosis beträgt 4 g pro Tag.
  • Chronische Harnwegsinfektionen können eine verlängerte und intensive Behandlung mit ständiger Empfindlichkeitsüberprüfung und klinischer Überwachung erfordern.
  • Cefadroxil Sandoz® 1000 mg soll nicht geteilt werden. Für Dosen von 500 mg sollten daher andere Darreichungsformen von Cefadroxil gewählt werden.
  • Cefadroxil 1000 mg Filmtabletten werden nicht für Säuglinge und Kinder unter 6 Jahren empfohlen. Für jüngere Kinder und Kinder mit einem Körpergewicht < 40 kg stehen flüssige Darreichungsformen (Suspensionen) zur Verfügung.
  • Dosierung bei Niereninsuffizienz
    • Die Dosis sollte entsprechend den Kreatinin-Clearance-Werten angepasst werden, um einer Akkumulation von Cefadroxil vorzubeugen. Bei Patienten mit einer Kreatinin-Clearance von 50 ml/min oder weniger wird für Erwachsene das folgende reduzierte Dosierschema als Richtlinie empfohlen:
    • Kreatinin-Clearance (ml x min-1 x [1,73 m2]-1): 50 - 25
      • Serum Kreatinin (mg/100 ml): 1,4 - 2,5
      • Initialdosis: 1000 mg
      • Folgedosis: 500 mg - 1000 mg
      • Dosis-Intervall: alle 12 Stunden
    • Kreatinin-Clearance (ml x min-1 x [1,73 m2]-1): 25 - 10
      • Serum Kreatinin (mg/100 ml): 2,5 - 5,6
      • Initialdosis: 1000 mg
      • Folgedosis: 500 mg - 1000 mg
      • Dosis-Intervall: alle 24 Stunden
    • Kreatinin-Clearance (ml x min-1 x [1,73 m2]-1): 10 - 0
      • Serum Kreatinin (mg/100 ml): > 5,6
      • Initialdosis: 1000 mg
      • Folgedosis: 500 mg - 1000 mg
      • Dosis-Intervall: alle 36 Stunden
  • Kinder (< 40 kg) mit Niereninsuffizienz
    • Cefadroxil ist bei Kindern, die unter Niereninsuffizienz leiden und bei Kindern, bei denen eine Hämodialyse erforderlich ist, nicht angezeigt.
  • Dosierung bei Hämodialyse-Patienten
    • Bei der Hämodialyse werden nach 6 - 8 Stunden 63% von 1000 mg Cefadroxil ausgeschieden. Die Eliminationshalbwertszeit liegt während der Hämodialyse bei etwa 3 Stunden.
    • Hämodialyse-Patienten erhalten eine zusätzliche Dosis von 500 - 1000 mg Cefadroxil am Ende der Hämodialyse.
  • Dosierung bei Leberinsuffizienz
    • Keine Anpassung erforderlich.
  • Ältere Patienten
    • Da Cefadroxil über die Nieren ausgeschieden wird, sollte die Dosis erforderlichenfalls wie im Abschnitt Dosierung bei Niereninsuffizienz beschrieben angepasst werden.
  • Behandlungsdauer
    • Nach Abklingen der akuten klinischen Symptome oder Erbringung des Nachweises einer bakteriellen Eradikation ist die Behandlung über weitere zwei bis drei Tage fortzuführen.
    • Bei durch Streptococcus pyogenes verursachten Infektionen sollte eine Behandlung über mindestens 10 Tage in Betracht gezogen werden.

Indikation

  • Behandlung der folgenden durch Cefadroxil-empfindliche Organismen verursachten Infektionen, wenn eine orale Therapie angezeigt ist:
    • Streptokokken-Pharyngitis und -Tonsillitis
    • Bronchopneumonie, bakterielle Pneumonie
    • Unkomplizierte Harnwegsinfektionen: Pyelonephritis, Zystitis
    • Infektionen der Haut und des Weichteilgewebes: Abszesse, Furunkulose, Impetigo, Erysipel, Pyodermie, Lymphadenitis
  • Offizielle Empfehlungen zum adäquaten Gebrauch von antibakteriellen Arzneimitteln sind zu berücksichtigen.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen Cefadroxil, andere Cephalosporine oder einen der sonstigen Bestandteile
  • Bekannte schwere Reaktionen auf Penicilline oder andere Betalactame

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Aminoglykosid-Antibiotika /Cephalosporine
Polypeptid-Antibiotika /Cephalosporine
Vitamin-K-Antagonisten /Cephalosporine
Cephalosporine /Probenecid
Schleifendiuretika /Cephalosporine
Cephalosporine /Chloramphenicol

geringfügig

Kontrazeptiva, orale /Cephalosporine
Beta-Laktam-Antibiotika /Zink-Salze
Regorafenib /Antibiotika

Zusammensetzung

WCefadroxil 1-Wasser1049.58 mg
=Cefadroxil1000 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCrospovidon+
HHypromellose+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat+
HNatrium dodecylsulfat+
HPovidon+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 22.15 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.