Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cefotaxim
Hersteller Fresenius Kabi Deutschland GmbH
Darreichungsform Pulver zur Herstellung Einer Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10X10 Milliliter: 174.82€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche mit 2,096 g Pulver zur Herstellung einer Injektions- bzw. Infusionslösung enthält 2,096 g Cefotaxim-Natrium (entsprechend 2,0 g Cefotaxim)

  • Schwere akute und chronische bakterielle Infektionen, wenn diese durch Cefotaxim-empfindliche Erreger verursacht sind
    • Erwachsene und Kinder > 12 Jahre
      • allgemein:
        • Dosierung abhängig von Schwere der Infektion, der Empfindlichkeit des Erregers und dem Krankheitszustand des Patienten
        • 1 - 2 g alle 12 Stunden
        • Dosiserhöhung, in schweren Fällen, bis 12 g / Tag
        • Tagesdosen bis 6 g verteilt auf mind. 2 Einzelgaben im Intervall von 12 Stunden
        • höhere Tagesdossen verteilt auf mind. 3 - 4 Einzelgaben im Intervall von 8 bzw. 6 Stunden
        • Anwendungsdauer: je nach Krankheitsverlauf
      • typische Infektionen, bei denen ein empfindlicher Erreger nachgewiesen oder vermutet werden kann
        • Einzeldosis Cefotaxim: 1 g
        • Dosierungsintervall: 12 Stunden
        • Tagesdosis Cefotaxim: 2 g
      • Infektionen, bei denen verschiedene Erreger mit hoher bis mittlerer Empfindlichkeit nachgewiesen oder vermutet werden können
        • Einzeldosis Cefotaxim: 2 g
        • Dosierungsintervall: 12 Stunden
        • Tagesdosis Cefotaxim: 4 g
      • unklare bakterielle Erkrankungen, die nicht lokalisiert werden können sowie bei bedrohlichem Zustand der Patienten
        • Einzeldosis: 2 - 3 g; Dosierungsintervall: 8 Stunden; Tagesdosis: 6 g
        • oder Einzeldosis: 2 - 3 g; Dosierungsintervall: bis 6 Stunden; Tagesdosis: bis 8 g
        • oder Einzeldosis: 2 - 3 g; Dosierungsintervall: bis 4 Stunden; Tagesdosis: bis 12 g
      • Gonorrhoe bei Erwachsenen
        • einmalig 0,5 g Cefotaxim, i.m.
        • ggf. Dosiserhöhung bei weniger empfindlichen Keimen
        • vor Therapiebeginn Untersuchung auf Lues
      • perioperative Infektionsprophylaxe
        • 1 - 2 g Cefotaxim 30 - 60 min vor Operationsbeginn
        • je nach Infektionsgefährdung, Dosiswiederholung, optional
      • Lyme-Borreliose
        • 6 g Cefotaxim / Tag; verteilt auf 3 Teildosen, in Einzelfällen auf 2 Teildosen
        • Behandlungsdauer: 14 - 21 Tage
        • Dosierempfehlung beruht auf Einzelfallbeobachtung

Dosisanpassungen

  • Säuglinge und Kinder bis 12 Jahre
    • je nach Schwere der Infektion
    • 50 - 100 (- 150) mg Cefotaxim / kg KG / Tag, aufgeteilt in gleich große Einzeldosen, in 12- (bis 6-)stündigen Abständen
    • in Einzelfällen - besonders in lebensbedrohlichen Situationen: Tagesdosis bis 200 mg Cefotaxim / kg KG
  • Frühgeborene
    • unter Berücksichtigung der noch nicht voll ausgereiften Nieren-Clearance
      • max. 50 mg Cefotaxim / kg KG / Tag
  • eingeschränkter Nierenfunktion
    • Kreatinin-Clearance </= 10 ml / Min.
      • Dosisreduktion um 50 % der Normdosis
    • Kreatinin-Clearance </= 5 ml / Min.
      • Reduktion der Erhaltungsdosis auf 1 g Cefotaxim; aufgeteilt in 2 Einzelgaben im Abstand von 12 Stunden
    • Dosisempfehlungen beruhen auf Erfahrungen bei Erwachsenen
  • Hämodialyse
    • eine zusätzliche Dosis nach dem Dialysevorgang
  • Kombinationstherapie
    • schwere, lebensbedrohliche Infektionen ohne Vorliegen eines Antibiogramms:
      • Kombinationstherapie mit Aminoglykosiden (Überwachung der Nierenfunktion)
    • Infektionen mit Pseudomonas aeruginosa:
      • ggf. Kombination auch mit anderen gegen Pseudomonas wirksamen Antibiotika
    • Infektionsprophylaxe bei Patienten mit geschwächter Abwehrlage:
      • ggf. Kombination auch mit anderen geeigneten Antibiotika

Indikation

  • Schwere akute und chronische bakterielle Infektionen, wenn diese durch Cefotaxim-empfindliche Erreger verursacht sind
    • Infektionen der Atemwege
    • Infektionen des Hals-, Nasen- und Ohrenbereiches
    • Infektionen der Niere und ableitenden Harnwege
    • Infektionen der Haut und des Weichteilgewebes
    • Infektionen der Knochen und Gelenke
    • Infektionen der Geschlechtsorgane, einschl. Gonorrhoe
    • Infektionen des Bauchraumes (einschl. Peritonitis)
    • Hirnhautentzündung (Meningitis)
    • Blutvergiftung (Sepsis)
    • Herzinnenhautentzündung (Endokarditis)
    • Lyme-Borreliose (insbesondere Stadien II und III) (vorwiegend durch Zeckenbisse ausgelöste Infektion)
  • perioperative Prophylaxe bei erhöhter Gefährdung des Patienten durch Infektionen
  • Hinweis: nicht geeignet zur Behandlung der Lues

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cefotaxim - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cefotaxim oder andere Cephalosporine
  • bekannte Anaphylaxie gegen Penicilline oder andere Betalaktam-Antibiotika
  • Cefotaxim mit Lidocainbeimischung
    • i.m.-Injektion kontraindiziert bei Kindern < 30 Monaten

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Aminoglykosid-Antibiotika /Cephalosporine
Vitamin-K-Antagonisten /Cephalosporine
Cephalosporine /Probenecid
Cephalosporine /Chloramphenicol
Schleifendiuretika /Cephalosporine

geringfügig

Kontrazeptiva, orale /Cephalosporine
Regorafenib /Antibiotika

Zusammensetzung

WCefotaxim, Natriumsalz2.1 g
=Cefotaxim2 g
=Natrium Ion4.36 mmol
=Natrium Ion96 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10X10 Milliliter 174.82 € Pulver zur Herstellung Einer Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10X10 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.