Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cetrorelix
Hersteller Merck Serono GmbH
Darreichungsform Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 54.53€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: jede Durchstechflasche enthält 0,25 mg Cetrorelix (als Acetat) - nach Rekonstitution mit dem Lösungsmittel enthält die Lösung 0,25 mg Cetrorelix pro ml

  • Verhinderung eines vorzeitigen Eisprungs bei Patientinnen, die sich einer kontrollierten ovariellen Stimulation, gefolgt von einer Eizellenentnahme und Techniken der assistierten Reproduktion unterziehen
    • Verordnung nur von einem Spezialisten mit Erfahrungen auf diesem Gebiet
    • erste Anwendung muss unter ärztlicher Aufsicht erfolgen
      • wobei Gegebenheiten zur sofortigen Behandlung möglicher allergischer/pseudoallergischer Reaktionen (einschl. lebensbedrohender Anaphylaxie) unmittelbar zur Verfügung stehen müssen
    • nach der ersten Anwendung wird empfohlen, die Patientin 30 Min. lang ärztlich zu überwachen, um zu gewährleisten, dass keine allergische/pseudoallergische Reaktion nach der Injektion auftritt
    • Folgeanwendungen dürfen selbständig von der Patientin vorgenommen werden (Patientin muss Anzeichen einer Überempfindlichkeit, Folgen und Notwendigkeit einer sofortigen medizinischen Intervention bewusst sein)
    • 0,25 mg (Inhalt einer Durchstechflasche) 1mal / Tag im 24-stündigem Abstand, Verabreichung entweder morgens oder abends
    • Verabreichung morgens
      • Behandlungsbeginn: am Tag 5 oder 6 der Ovarienstimulation (etwa 96 - 120 Stunden nach Beginn der Ovarienstimulation) mit urinären oder rekombinanten Gonadotropinen
      • Fortführung der Behandlung: über den Zeitraum der Verabreichung von Gonadotropinen, einschließlich des Tages, an dem die Ovulation ausgelöst wird
      • Hinweis
        • der Tag, an dem die Behandlung mit Cetrorelix begonnen wird, ist abhängig von der ovariellen Reaktion (d.h. der Anzahl und Größe der reifenden Follikel und/oder der Höhe der Estradiol-Konzentration)
          • der Beginn der Behandlung kann bei nicht erfolgter Follikelreifung hinausgezögert werden, obwohl die klinischen Erfahrungen auf einem Beginn der Behandlung am 5. oder 6. Tag der Stimulation basieren
    • Verabreichung abends
      • Behandlungsbeginn: am Tag 5 der Ovarienstimulation (etwa 96 - 108 Stunden nach Beginn der Ovarienstimulation) mit urinären oder rekombinanten Gonadotropinen
      • Fortführung der Behandlung über den Zeitraum der Verabreichung von Gonadotropinen, bis zum Vorabend des Tages, an dem die Ovulation ausgelöst werden soll
      • Hinweis:
        • der Tag, an dem die Behandlung mit Cetrorelix begonnen wird, ist abhängig von der ovariellen Reaktion (d.h. der Anzahl und Größe der reifenden Follikel und/oder der Höhe der Estradiol-Konzentration)
          • der Beginn der Behandlung kann bei nicht erfolgter Follikelreifung hinausgezögert werden, obwohl die klinischen Erfahrungen auf einem Beginn der Behandlung am 5. oder 6. Tag der Stimulation basieren

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • kein relevanter Nutzen vorhanden
  • Kinder und Jugendliche
    • kein relevanter Nutzen vorhanden

 

Indikation

  • Verhinderung eines vorzeitigen Eisprungs bei Patientinnen, die sich einer kontrollierten ovariellen Stimulation, gefolgt von einer Eizellenentnahme und Techniken der assistierten Reproduktion unterziehen
  • Hinweis
    • in klinischen Studien Verwendung des Arzneimittels in Verbindung mit humanem menopausalen Gonadotropin (HMG)
    • begrenzte Erfahrungen mit rekombinantem, follikelstimulierendem Hormon (FSH) deuten jedoch auf eine vergleichbare Wirksamkeit hin

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cetrorelix - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cetrorelix oder andere strukturelle Analoga des Gonadotropin-Releasing-Hormons (GnRH) sowie extrinsische Peptidhormone
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Patientinnen mit schweren Einschränkungen Nierenfunktion

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WCetrorelix acetat0.265 mg
=Cetrorelix0.25 mg
HMannitol+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 54.53 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo
7 Stück 377.43 € Pulver und Loesungsmittel zur Herstellung einer Injektionslo

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
7 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.