Fachinformation

ATC Code / ATC Name Benazepril
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 98 Stück: 21.03€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • essenzielle Hypertonie
    • initial: 10 mg Benazeprilhydrochlorid morgens
    • bei unzureichender Wirkung, Dosiserhöhung optional, auf 20 mg Benazeprilhydrochlorid / Tag
    • zeitliches Intervall zwischen den Dosiserhöhungen: mind. 1 - 3 Wochen
    • bei manchen Patienten kann sich die Wirkung am Ende des Dosisintervalls abschwächen; tägliche Dosis in diesem Fall auf 2 gleiche Einzeldosen verteilen
    • Erhaltungsdosis: i.d.R. 10 mg Benazeprilhydrochlorid / Tag
    • Maximaldosis: 40 mg Benazeprilhydrochlorid / Tag
    • bei unzureichender Blutdrucksenkung unter Benazepril
      • zusätzliche Gabe eines anderen Antihypertensivums (z.B. Thiazid-Diuretikum oder ein Kalziumantagonist) in initial niedriger Dosierung
    • vorausgehende Behandlung mit einem Diuretikum
      • 2 - 3 Tage vor Behandlung mit Benazepril absetzen und wenn notwendig später zusätzlich geben
      • falls Absetzen nicht möglich: tägliche Dosis von Benazepril initial reduzieren (5 mg anstatt 10 mg), um ausgeprägte Hypotonie zu vermeiden
    • abruptes Absetzen von Benazepril ist nicht von einem rapiden Anstieg des Blutdrucks begleitet
    • mäßig eingeschränkte Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml / min bzw. Serum-Kreatinin-Konzentration 1,2 - 1,8 mg / dl) oder mäßiger Leberinsuffizienz
      • keine Dosierungsänderung erforderlich
      • tägliche Erhaltungsdosis i.d.R. 10 mg Benazeprilhydrochlorid
    • erheblich eingeschränkte Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance < 30 ml / min )
      • initial: 5 mg Benazeprilhydrochlorid
      • Dosiserhöhung, optional, bis 10 mg Benazeprilhydrochlorid
      • für weitere Senkung des Blutdrucks sollten ein Diuretikum (kein Thiazid-Diuretikum) oder ein anderes Antihypertensivum zusätzlich verabreicht werden
    • ältere Patienten (> 65 Jahre)
      • initial: 5 mg Benazeprilhydrochlorid 1mal / Tag
    • Kinder und Jugendliche
      • 7 - 16 Jahre und >/= 25 kg KG
        • empfohlene Initialdosis: 0,2 mg / kg (bis zu einer max. täglichen Dosis von 10 mg)
        • Dosierung entsprechend der Blutdruckänderung
        • Dosen > 0,6 mg / kg (oder > 40 mg / Tag) bei Kindern nicht untersucht
      • Kinder < 7 Jahre, Kinder die keine Tabletten schlucken können, oder für die keine Tablettenstärke entsprechend der kalkulierten Dosis zur Verfügung steht
        • Anwendung nicht empfohlen
      • Kinder mit glomerulären Filtrationsrate < 30 ml
        • Anwendung nicht empfohlen (keine ausreichenden Daten)
      • Langzeiteffekt auf Wachstum und Entwicklung nicht untersucht
  • Herzinsuffizienz
    • Benazeprilhydrochlorid kann als Zusatzmedikation zu einer bestehenden Diuretika-Therapie und Digitalis gegeben werden
    • initial: 2,5 mg Benazeprilhydrochlorid / Tag morgens
    • Dosissteigerung, optional, nur schrittweise (alle 2 - 4 Wochen) in Abhängigkeit vom individuellen Ansprechen
    • Erhaltungsdosis: i.d.R. 5 - 10 mg Benazeprilhydrochlorid / Tag
    • Maximaldosis: 20 mg Benazeprilhydrochlorid / Tag
    • i.A. ausreichend, die Tagesdosis auf einmal zu geben; manche Patienten sprechen besser auf Aufteilung der Tagesdosis in 2 gleiche Einzeldosen an
    • mäßig eingeschränkte Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml / min bzw. Serum-Kreatinin-Konzentration 1,2 - 1,8 mg / dl), ältere Patienten (> 65 Jahre) oder mäßige Leberinsuffizienz
      • keine Dosierungsänderung erforderlich
    • Kinder und Jugendliche
      • Sicherheit und Wirksamkeit ist bei Kindern mit kongestiver Kardiomyopathie und progressiver Niereninsuffizienz nicht belegt worden

 

 

Dosisanpassung

  • Nierenarterienstenose (beidseitig bzw. einseitig bei Einzelniere); Zustand nach Nierentransplantation
    • kontraindiziert

Indikation

  • essenzielle Hypertonie
  • Herzinsuffizienz
    • zusätzlich zu Diuretika und insbesondere bei schwerer Herzinsuffizienz auch zu Digitalis

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Benazepril - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Benazeprilhydrochlorid oder andere ACE-Hemmer
  • anamnestisch bekanntes angioneurotisches Ödem
  • Nierenarterienstenose (beidseitig bzw. einseitig bei Einzelniere)
  • Zustand nach Nierentransplantation
  • hämodynamisch relevante Aorten- oder Mitralklappenstenose
  • hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie
  • primärer Hyperaldosteronismus
  • Dialyse
  • primäre Lebererkrankung
  • Leberinsuffizienz
  • unbehandelte dekompensierte Herzinsuffizienz
  • Dialyse oder Hämofiltration mit Poly-(acrylonitril, natrium-2-methylallyl-sufonat)-high-flux-Membranen (z.B. AN69)
  • LDL-Apherese mit Dextransulfat
  • Desensibilisierungstherapie mit Insektengiften
  • Kinder und Jugendliche
  • Schwangerschaft

 

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Sacubitril /ACE-Hemmer
Cyclophosphamid /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Allergenextrakte /ACE-Hemmer
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren

mittelschwer

Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Trimethoprim /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Corticosteroide /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
Allopurinol /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Everolimus
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
ACE-Hemmer /Salicylate
Lithium /ACE-Hemmer
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Azathioprin
Guanfacin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale

geringfügig

Eisen-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
ACE-Hemmer /Heparine
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
ACE-Hemmer /Estramustin
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Phenothiazine
Insulin /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Antidiabetika, orale /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
Amifostin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Diuretika
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Dobutamin /ACE-Hemmer

unbedeutend

ACE-Hemmer /Capsaicin

Zusammensetzung

WBenazepril hydrochlorid5 mg
=Benazepril4.6 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCrospovidon+
HEisen (III) hydroxid oxid+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser142 mg
HMacrogol 8000+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HRizinusöl, hydriert+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Potassium balance B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
28 Stück 17.12 € Filmtabletten
98 Stück 21.03 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
98 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.