Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cisplatin
Hersteller Medac GmbH
Darreichungsform Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 92.92€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1Durchstechflasche mit 200 ml Infusionslösung enthält 100 mg Cisplatin

  • Prähydratation
    • 2 - 12 Stunden vor der Anwendung: 0,5 - 1,5 (2,0) Liter isotonischer Kochsalzlösung / m2 KOF als Infusion über 2 - 3 Stunden
  • Posthydratation
    • 6 -24 Stunden (dosisabhängig) eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr 2 - 3 Liter isotonischer Kochsalzlösung / m2 KOF mit 5 %-iger Glucoselösung im Verhältnis 1 : 1,5
    • Urinvolumen: mindestens 100 - 200 ml / Stunde
    • bei ungenügender Ausscheidung muss eine forcierte Diurese durchgeführt werden z.B. mit Mannitol-Gabe
  • forcierte Diurese
    • Hinweis: keine Gabe von Schleifendiuretika
    • Cisplatin-Dosen < 60 mg / m2 KOF
      • sorgfältige Flüssigkeitsbilanzierung und Gewichtskontrolle kann Mannitolgabe ersetzen
      • bei einer Flüssigkeitsretention >1000 ml muss Mannitol gegeben werden
    • Cisplatin-Dosen > 60 mg / m2 KOF
      • unmittelbar vor erst der Cisplatingabe
        • intravenöse Anwendung von Mannitol: 8 g / m2 KOF = 40 ml / m2 KOF einer 20%igen Mannitollösung
        • erst nach einer Urinausscheidung von wenigstens 250 ml innerhalb von 30 Minuten darf mit der Anwendung von Cisplatin begonnen werden
      • während der Therapie mit Cisplatin
        • auf Elektrolytverlust, insbesondere bezüglich Kalium-, Magnesium- und Calcium-Ionen, und einen entsprechenden Ersatz achten
  • Cisplatindosierungen
    • Hodentumore
      • bei Erwachsenen im Rahmen des PEB- oder des PEI-Protokolls (Cisplatin, Etoposid, Bleomycin bzw. Cisplatin, Etoposid, Ifosfamid)
        • Tag 1-5 des Therapiezyklus: 20 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 30 Minuten
        • Wiederholung : alle 3 Wochen für 3 - 4 Zyklen
      • bei Kindern > 2 Jahre im Rahmen des BEP-Protokolls (Cisplatin, Etoposid, Bleomycin)
        oder des PVB-Protokolls (Bleomycin, Vinblastin, Cisplatin)
        • Tag 4-8 des Therapiezyklus: 20mg / m2 KOF als intravenöse 6-h-Infusion
        • Wiederholung : alle 3 Wochen für 3 - 4 Zyklen
    • fortgeschrittene epitheliale Ovarialkarzinome
      • im Rahmen des PT-Protokolls (Cisplatin, Paclitaxel)
        • Tag 1des Therapiezyklus: 75mg / m2KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für maximal 6 Zyklen
    • kleinzellige Bronchialkarzinome
      • im Rahmen des PE-Protokolls (Cisplatin, Etoposid)
        • Tag 1des Therapiezyklus: 80mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für insgesamt 4 Zyklen
    • fortgeschrittene nicht-kleinzellige Bronchialkarzinome
      • in Kombination mit Paclitaxel
        • Tag 2 des Therapiezyklus: 80mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • in Kombination mit Docetaxel
        • Tag 1des Therapiezyklus : 75mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • In Kombination mit Gemcitabin
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 4 Wochen
      • In Kombination mit Vinorelbin
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 80mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • In Kombination mit Etoposid
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • im Rahmen des MIC-Protokolls (Mitomycin C, Ifosfamid, Cisplatin, [Mesna])
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 50 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1Stunde
        • Wiederholung alle 3 ( - 4) Wochen
      • bezüglich der Anwendung von Cisplatin im Rahmen einer kombinierten Radio-Chemotherapie wird auf die Fachliteratur verwiesen
    • fortgeschrittene Ösophaguskarzinome
      • in Kombination mit 5-Fluorouracil
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 2 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 (-4) Wochen
      • bezüglich der Anwendung von Cisplatin im Rahmen einer kombinierten Radio Chemotherapie wird auf die Fachliteratur verwiesen
    • Zervixkarzinome bei Lokalrezidiven oder Fernmetastasierung
      • Monotherapie in palliativen Behandlung:
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 50 - 75 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 - 2 Stunden
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für insgesamt 6 Zyklen
    • metastasierende und lokal rezidivierende Endometriumkarzinome
      • als Monotherapie:
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 60 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunden
        • Wiederholung: alle 4 Wochen
      • in Kombination mit Doxorubicin
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 50 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunden
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für maximal 8 Zyklen
    • Plattenepithelkarzinome des Kopf-Hals-Bereiches
      • bei unvorbehandelten Patienten mit inoperablen lokal fortgeschrittenen Tumoren
        • Im Rahmen einer kombinierten Radiochemotherapie Radiotherapie plus Cisplatin/5-Fluorouracil
          • Tag 1 des Therapiezyklus: 75 mg / m2 KOF
          • Wiederholung alle 4 Wochen ( RT-PF-Schema )
            bzw.
          • Tag 1 des Therapiezyklus 100 mg / m2 KOF
            jeweils als intravenöse Infusion über 1 Stunde
          • Wiederholung: alle 3 Wochen ( RT-P-Schema )
      • bei Lokalrezidiven und Fernmetastasierung
        • In Abhängigkeit vom Allgemeinzustand und eventuell vorhandenen Komorbiditäten wird Cisplatin als Monotherapie oder im Rahmen einer Kombinationschemotherapie (Cisplatin/5-Fluorouracil) angewendet
          • Monotherapie
            • 100 mg / m2 KOF 1mal / Woche als intravenöse Infusion über 1 Stunde
          • Kombinationschemotherapie
            • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöseInfusion über 1 Stunde
            • Wiederholung: alle 3 Wochen
            • Gegebenfalls zusätzlich chirurgische Tumorreduktion
              oder lokale Bestrahlung
    • fortgeschrittene Harnblasenkarzinome
      • in Kombination mit Gemcitabin
        • Tag 2 des Therapiezyklus: 70 mg / m2 KOF als intravenöseInfusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 4 Wochen
    • adjuvante und neoadjuvante Therapie von Osteosarkomen
      • Im Rahmen des COSS-86-Schemas:
        • Tag 3,4,5 und in den Wochen 5, 8, 15 und 24 des Therapieschemas: 40 mg/m2 KOF als intravenöse Infusion über 24 Stunden
    • Behandlungsdauer: bestimmt der behandelnde Arzt unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes, des angewendeten Therapieprotokolls sowie der individuellen Therapiesituation

Dosisanpassung

  • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion( >130 µmol / bzw. 1,5 mg / 100 ml )
    • Therapieunterbrechung bis zur Normalisierung der Nierenfunktion ( Serumkreatinin <130 µmol/l bzw. 1,5 mg/ 100 ml)

 

Indikation

  • Hodentumore
  • fortgeschrittene epitheliale Ovarialkarzinome (FIGO-Stadien IIb - IV)
  • kleinzellige Bronchialkarzinome
  • fortgeschrittene nicht-kleinzellige Bronchialkarzinome
  • fortgeschrittene Ösophaguskarzinome
  • Zervixkarzinome (bei Lokalrezidiven oder Fernmetastasierung)
  • metastasierende und lokal rezidivierende Endometriumkarzinome
  • Plattenepithelkarzinome des Kopf-Hals- Bereiches
    • bei unvorbehandelten Patienten mit inoperablen lokal fortgeschrittenen Tumoren
    • bei Lokalrezidiven und Fernmetastasierung
  • fortgeschrittene Harnblasenkarzinome
  • adjuvante und neoadjuvante Therapie von Osteosarkomen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cisplatin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cisplatin oder andere Platinverbindungen
  • Schwere Nierenschäden
  • Eingeschränktes Hörvermögen (besonders im oberen Frequenzbereich)
  • Bestehende Knochenmarkschädigung
  • Exsikkose
  • Cisplatin-bedingte Neuropathie
  • Akute Infektionen
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cidofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Aminoglykosid-Antibiotika /Platin-Verbindungen
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva
Brivudin /Immunsuppressiva
Natalizumab /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Cyclophosphamid /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Abatacept /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /Aldesleukin
Clofarabin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW /Ataluren
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Immunsuppressiva /Imiquimod
Vasopressin und Analoge /Antineoplastische Mittel
Schleifendiuretika /Platin-Verbindungen
Hydantoine /Antineoplastische Mittel
Telbivudin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Tenofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Dimethylfumarat /Immunsuppressiva

geringfügig

Zoledronsäure /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Cisplatin /Ondansetron
Streptozocin /Immunsuppressiva
Valproinsäure /Antineoplastische Mittel
Dimethylfumarat /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Atezolizumab /Immunsuppressiva
Tamoxifen /Antineoplastische Mittel
Daptomycin / Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

Zusammensetzung

WCisplatin100 mg
HNatrium chlorid+
=Natrium Ion30 mmol
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 92.92 € Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.