Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cisplatin
Hersteller Medac GmbH
Darreichungsform Infusionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 51.94€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1Durchstechflasche mit 100 ml Infusionslösung enthält 50mg Cisplatin

  • Prähydratation
    • 2 - 12 Stunden vor der Anwendung: 0,5 - 1,5 (2,0) Liter isotonischer Kochsalzlösung / m2 KOF als Infusion über 2 - 3 Stunden
  • Posthydratation
    • 6 -24 Stunden (dosisabhängig) eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr 2 - 3 Liter isotonischer Kochsalzlösung / m2 KOF mit 5 %-iger Glucoselösung im Verhältnis 1 : 1,5
    • Urinvolumen: mindestens 100 - 200 ml / Stunde
    • bei ungenügender Ausscheidung muss eine forcierte Diurese durchgeführt werden z.B. mit Mannitol-Gabe
  • forcierte Diurese
    • Hinweis: keine Gabe von Schleifendiuretika
    • Cisplatin-Dosen < 60 mg / m2 KOF
      • sorgfältige Flüssigkeitsbilanzierung und Gewichtskontrolle kann Mannitolgabe ersetzen
      • bei einer Flüssigkeitsretention >1000 ml muss Mannitol gegeben werden
    • Cisplatin-Dosen > 60 mg / m2 KOF
      • unmittelbar vor erst der Cisplatingabe
        • intravenöse Anwendung von Mannitol: 8 g / m2 KOF = 40 ml / m2 KOF einer 20%igen Mannitollösung
        • erst nach einer Urinausscheidung von wenigstens 250 ml innerhalb von 30 Minuten darf mit der Anwendung von Cisplatin begonnen werden
      • während der Therapie mit Cisplatin
        • auf Elektrolytverlust, insbesondere bezüglich Kalium-, Magnesium- und Calcium-Ionen, und einen entsprechenden Ersatz achten
  • Cisplatindosierungen
    • Hodentumore
      • bei Erwachsenen im Rahmen des PEB- oder des PEI-Protokolls (Cisplatin, Etoposid, Bleomycin bzw. Cisplatin, Etoposid, Ifosfamid)
        • Tag 1-5 des Therapiezyklus: 20 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 30 Minuten
        • Wiederholung : alle 3 Wochen für 3 - 4 Zyklen
      • bei Kindern > 2 Jahre im Rahmen des BEP-Protokolls (Cisplatin, Etoposid, Bleomycin)
        oder des PVB-Protokolls (Bleomycin, Vinblastin, Cisplatin)
        • Tag 4-8 des Therapiezyklus: 20mg / m2 KOF als intravenöse 6-h-Infusion
        • Wiederholung : alle 3 Wochen für 3 - 4 Zyklen
    • fortgeschrittene epitheliale Ovarialkarzinome
      • im Rahmen des PT-Protokolls (Cisplatin, Paclitaxel)
        • Tag 1des Therapiezyklus: 75mg / m2KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für maximal 6 Zyklen
    • kleinzellige Bronchialkarzinome
      • im Rahmen des PE-Protokolls (Cisplatin, Etoposid)
        • Tag 1des Therapiezyklus: 80mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für insgesamt 4 Zyklen
    • fortgeschrittene nicht-kleinzellige Bronchialkarzinome
      • in Kombination mit Paclitaxel
        • Tag 2 des Therapiezyklus: 80mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • in Kombination mit Docetaxel
        • Tag 1des Therapiezyklus : 75mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • In Kombination mit Gemcitabin
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 4 Wochen
      • In Kombination mit Vinorelbin
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 80mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • In Kombination mit Etoposid
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 Wochen
      • im Rahmen des MIC-Protokolls (Mitomycin C, Ifosfamid, Cisplatin, [Mesna])
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 50 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1Stunde
        • Wiederholung alle 3 ( - 4) Wochen
      • bezüglich der Anwendung von Cisplatin im Rahmen einer kombinierten Radio-Chemotherapie wird auf die Fachliteratur verwiesen
    • fortgeschrittene Ösophaguskarzinome
      • in Kombination mit 5-Fluorouracil
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 2 Stunde
        • Wiederholung: alle 3 (-4) Wochen
      • bezüglich der Anwendung von Cisplatin im Rahmen einer kombinierten Radio Chemotherapie wird auf die Fachliteratur verwiesen
    • Zervixkarzinome bei Lokalrezidiven oder Fernmetastasierung
      • Monotherapie in palliativen Behandlung:
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 50 - 75 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 - 2 Stunden
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für insgesamt 6 Zyklen
    • metastasierende und lokal rezidivierende Endometriumkarzinome
      • als Monotherapie:
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 60 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunden
        • Wiederholung: alle 4 Wochen
      • in Kombination mit Doxorubicin
        • Tag 1 des Therapiezyklus: 50 mg / m2 KOF als intravenöse Infusion über 1 Stunden
        • Wiederholung: alle 3 Wochen für maximal 8 Zyklen
    • Plattenepithelkarzinome des Kopf-Hals-Bereiches
      • bei unvorbehandelten Patienten mit inoperablen lokal fortgeschrittenen Tumoren
        • Im Rahmen einer kombinierten Radiochemotherapie Radiotherapie plus Cisplatin/5-Fluorouracil
          • Tag 1 des Therapiezyklus: 75 mg / m2 KOF
          • Wiederholung alle 4 Wochen ( RT-PF-Schema )
            bzw.
          • Tag 1 des Therapiezyklus 100 mg / m2 KOF
            jeweils als intravenöse Infusion über 1 Stunde
          • Wiederholung: alle 3 Wochen ( RT-P-Schema )
      • bei Lokalrezidiven und Fernmetastasierung
        • In Abhängigkeit vom Allgemeinzustand und eventuell vorhandenen Komorbiditäten wird Cisplatin als Monotherapie oder im Rahmen einer Kombinationschemotherapie (Cisplatin/5-Fluorouracil) angewendet
          • Monotherapie
            • 100 mg / m2 KOF 1mal / Woche als intravenöse Infusion über 1 Stunde
          • Kombinationschemotherapie
            • Tag 1 des Therapiezyklus: 100 mg / m2 KOF als intravenöseInfusion über 1 Stunde
            • Wiederholung: alle 3 Wochen
            • Gegebenfalls zusätzlich chirurgische Tumorreduktion
              oder lokale Bestrahlung
    • fortgeschrittene Harnblasenkarzinome
      • in Kombination mit Gemcitabin
        • Tag 2 des Therapiezyklus: 70 mg / m2 KOF als intravenöseInfusion über 1 Stunde
        • Wiederholung: alle 4 Wochen
    • adjuvante und neoadjuvante Therapie von Osteosarkomen
      • Im Rahmen des COSS-86-Schemas:
        • Tag 3,4,5 und in den Wochen 5, 8, 15 und 24 des Therapieschemas: 40 mg/m2 KOF als intravenöse Infusion über 24 Stunden
    • Behandlungsdauer: bestimmt der behandelnde Arzt unter Berücksichtigung des Krankheitsbildes, des angewendeten Therapieprotokolls sowie der individuellen Therapiesituation

Dosisanpassung

  • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion( >130 µmol / bzw. 1,5 mg / 100 ml )
    • Therapieunterbrechung bis zur Normalisierung der Nierenfunktion ( Serumkreatinin <130 µmol/l bzw. 1,5 mg/ 100 ml)

 

Indikation

  • Hodentumore
  • fortgeschrittene epitheliale Ovarialkarzinome (FIGO-Stadien IIb - IV)
  • kleinzellige Bronchialkarzinome
  • fortgeschrittene nicht-kleinzellige Bronchialkarzinome
  • fortgeschrittene Ösophaguskarzinome
  • Zervixkarzinome (bei Lokalrezidiven oder Fernmetastasierung)
  • metastasierende und lokal rezidivierende Endometriumkarzinome
  • Plattenepithelkarzinome des Kopf-Hals- Bereiches
    • bei unvorbehandelten Patienten mit inoperablen lokal fortgeschrittenen Tumoren
    • bei Lokalrezidiven und Fernmetastasierung
  • fortgeschrittene Harnblasenkarzinome
  • adjuvante und neoadjuvante Therapie von Osteosarkomen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cisplatin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cisplatin oder andere Platinverbindungen
  • Schwere Nierenschäden
  • Eingeschränktes Hörvermögen (besonders im oberen Frequenzbereich)
  • Bestehende Knochenmarkschädigung
  • Exsikkose
  • Cisplatin-bedingte Neuropathie
  • Akute Infektionen
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cidofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Aminoglykosid-Antibiotika /Platin-Verbindungen
Brivudin /Immunsuppressiva
Natalizumab /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva

mittelschwer

Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW /Ataluren
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Immunsuppressiva /Imiquimod
Schleifendiuretika /Platin-Verbindungen
Hydantoine /Antineoplastische Mittel
Vasopressin und Analoge /Antineoplastische Mittel
Abatacept /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Antineoplastische Mittel /Aldesleukin
Clofarabin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Telbivudin /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Tenofovir /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW

geringfügig

Zoledronsäure /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Cisplatin /Ondansetron
Streptozocin /Immunsuppressiva
Dimethylfumarat /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Valproinsäure /Antineoplastische Mittel
Tamoxifen /Antineoplastische Mittel
Atezolizumab /Immunsuppressiva
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Daptomycin / Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW

Zusammensetzung

WCisplatin50 mg
HNatrium chlorid+
=Natrium Ion15 mmol
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Natriumspiegel B
Kaliumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 51.94 € Infusionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.