Fachinformation

ATC Code / ATC Name Clindamycin
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 149.54€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre erhalten
    • bei mäßig schweren Infektionen täglich 8 bis 12 ml Clindamycin Sandoz® parenteral (entsprechend 1,2 bis 1,8 g Clindamycin)
    • bei schweren Infektionen täglich 16 bis 18 ml Clindamycin Sandoz® parenteral (entsprechend 2,4 bis 2,7 g Clindamycin) in 2 bis 4 Einzeldosen.
  • Die maximale Tagesdosis für Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre beträgt 32 ml Clindamycin Sandoz® parenteral (entsprechend 4,8 g Clindamycin) in 2 bis 4 Einzeldosen.
  • Kinder im Alter über 4 Wochen bis 14 Jahre erhalten in Abhängigkeit von Ort und Schweregrad der Infektion 20 bis 40 mg Clindamycin pro kg KG (Körpergewicht) in 3 bis 4 Einzeldosen.
  • Dosierung bei Lebererkrankungen
    • Bei Patienten mit mittelschweren bis schweren Lebererkrankungen verlängert sich die Eliminations-Halbwertszeit von Clindamycin.
    • Eine Dosisreduktion ist in der Regel nicht erforderlich, wenn Clindamycin Sandoz® parenteral alle acht Stunden gegeben wird.
    • Es sollte aber bei Patienten mit schwerer Leberinsuffizienz eine Überwachung der Plasmaspiegel von Clindamycin erfolgen.
    • Entsprechend den Ergebnissen dieser Maßnahme kann eine Dosisverminderung notwendig werden oder eine Verlängerung des Dosierungsintervalles.
  • Dosierung bei Nierenerkrankungen
    • Bei Nierenerkrankungen ist die Eliminationshalbwertszeit verlängert;
      • eine Dosisreduktion ist aber bei leichter bis mäßig schwerer Einschränkung der Nierenfunktion nicht erforderlich.
    • Es sollte jedoch bei Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz oder Anurie eine Überwachung der Plasmaspiegel erfolgen.
    • Entsprechend den Ergebnissen dieser Maßnahme kann eine Dosisverminderung oder alternativ ein verlängertes Dosierungsintervall von 8 oder sogar von 12 Stunden erforderlich sein.
  • Dosierung bei Hämodialyse
    • Clindamycin ist nicht hämodialysierbar.
      • Es ist daher vor oder nach einer Dialyse keine zusätzliche Dosis erforderlich.

Indikation

  • Akute und chronische bakterielle Infektionen durch Clindamycin-empfindliche Erreger, wie
    • Infektionen des HNO-Bereiches
    • Infektionen der tiefen Atemwege
    • Infektionen der weiblichen Geschlechtsorgane
    • Septikämie
    • Endokarditis.
  • Akute und chronische bakterielle Infektionen durch Clindamycin-empfindliche Erreger, wie
    • Infektionen der Knochen und Gelenke
    • Infektionen des Zahn- und Kieferbereichs
    • Infektionen des Becken- und Bauchraumes
    • Infektionen der Haut und Weichteile
    • Scharlach.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Clindamycin Sandoz® parenteral darf nicht angewendet werden bei Allergie gegen Clindamycin oder Lincomycin (es besteht eine Parallergie) oder einen der sonstigen Bestandteile.
  • Clindamycin Sandoz® parenteral darf wegen des Gehaltes an Benzylalkohol nicht bei Frühgeborenen oder Neugeborenen angewendet werden.
  • Es ist Vorsicht geboten bei
    • eingeschränkter Leberfunktion
    • Störungen der neuromuskulären Übertragung (Myasthenia gravis, ParkinsonKrankheit)
    • Magen-Darm-Erkrankungen in der Vorgeschichte (z. B. frühere Entzündungen des Dickdarms).
  • Hinweise:
    • Clindamycin Sandoz® parenteral sollte nicht bei akuten Infektionen der Atemwege angewendet werden, wenn diese durch Viren verursacht sind.
    • Clindamycin Sandoz® parenteral eignet sich nicht zur Meningitistherapie, da die im Liquor cerebrospinalis erreichbaren Antibiotikakonzentrationen zu gering sind.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Vitamin-K-Antagonisten /Clindamycin
Erythromycin /Lincosamide
Clindamycin /CYP3A4-Induktoren
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Lincosamide
Clindamycin /Rifamycine

geringfügig

Kontrazeptiva, hormonelle /Lincosamide
Ciclosporin /Clindamycin
Suxamethonium /Lincosamide
Clindamycin /CYP3A4-Inhibitoren
Regorafenib /Antibiotika

Zusammensetzung

WClindamycin dihydrogenphosphat713 mg
=Clindamycin600 mg
HBenzyl alkohol37.8 mg
HDinatrium edetat 2-Wasser+
HNatrium hydroxid+
HNatrium hydroxid Lösung+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 22.6 € Injektionsloesung
10 Stück 149.54 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.