Fachinformation

ATC Code / ATC Name Reviparin
Hersteller Mylan Healthcare GmbH
Darreichungsform Fertigspritzen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 60.64€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1432 I.E. (Ph. Eur., entsprechend 1750 I.E. 1. Int. Standard) anti-Xa / 0,25 ml Injektionslösung

  • peri- und postoperative Primärprophylaxe bei niedrigem oder mittlerem Thromboserisiko (z.B. in der Allgemeinchirurgie)
    • initial, ca. 2 Stunden vor Operationsbeginn: 1 Fertigspritze (0,25 ml Injektionslösung)
    • anschließend, ab erstem Tag nach Operation: 1 Fertigspritze (0,25 ml Injektionslösung) 1mal / Tag im 24-Stunden-Rhythmus
  • Primärprophylaxe tiefer Venenthrombosen bei traumatisierten, immobilisierten Patienten mit mittlerem Thromboserisiko
    • initial, am Tag der Ruhigstellung der verletzten Extremität: 1 Fertigspritze (0,25 ml Injektionslösung)
    • anschließend, ab darauffolgendem Tag: 1 Fertigspritze (0,25 ml Injektionslösung) 1mal / Tag im 24-Stunden-Rhythmus
  • Behandlungsdauer
    • Bestimmung durch behandelnden Arzt, i.d.R. bis zur vollständigen Mobilisation des Patienten
    • bei unkomplizierten Operationen: i.d.R. 7 - 10 Tage
    • bei nicht operierten immobilisierten Patienten mit Gipsverbänden: im Mittel 41 Tage

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • leichte - mäßige Niereninsuffizienz
      • Anwendung mit Vorsicht
    • schwere Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 30 ml/min)
      • Anwendung kontraindiziert
  • Leberinsuffizienz
    • Anwendung nicht untersucht
  • Kinder
    • Behandlung nicht geeignet
  • ältere Patienten
    • Anwendung mit Vorsicht (wegen häufig vorliegender Niereninsuffizienz)

 

Indikation

  • peri- und postoperative Primärprophylaxe tiefer Venenthrombosen bei Patienten mit niedrigem oder mittlerem thromboembolischem Risiko (z.B. Allgemeinchirurgie)
  • Primärprophylaxe tiefer Venenthrombosen bei traumatisierten, immobilisierten Patienten mit mittlerem thromboembolischem Risiko (immobilisierende Verbände, z.B. nach Frakturen der Extremitäten, Achillessehnenruptur)
  • Hinweise
    • postoperative antithrombotische Maßnahmen sind weiterhin zu fördern
    • Anwendung bei Kindern: bisher noch keine ausreichenden Erfahrungen vorhanden

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Reviparin - invasiv
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Reviparin-Natrium oder Heparin einschließlich allergisch bedingter Thrombozytopenien (Typ II)
  • Blutung
    • Reviparin sollte wie auch andere Antikoagulantien bei Zuständen, die mit einem erhöhten Blutungsrisiko verbunden sind, nicht angewendet werden, z. B bei akuter Blutung, hämorrhagischer Diathese, Koagulationsfaktoren-Mangel, schwerer Thrombozytopenie, unkontrollierter arterieller Hypertonie, bakterieller Endokarditis und subakuter Endokarditis, akut aufgetretenen gastrointestinalen Ulzera oder Blutungen, hämorrhagischen zerebralen Blutungen, spinalem oder aurikulärem oder ophthalmologischem chirurgischem Eingriff, intraokulärer Blutung oder entsprechenden Verletzungen
  • zerebrales Aneurysma
  • schwer eingeschränkte Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.)
  • schwer eingeschränkte Leberfunktion
  • schwer eingeschränkte Bauchspeicheldrüsenfunktion
  • Retinopathien
  • Abortusimminens
  • bei/während Lumbalpunktion, spinaler oder epiduraler Anästhesie (Behandlung mit Reviparin-Natrium in therapeutischer Dosierung kontraindiziert)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Alipogen tiparvovec /Stoffe, gerinnungshemmende
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Heparine
Plasminogen-Aktivatoren /Heparine

mittelschwer

Antikoagulanzien /Asparaginase
Heparine /Drotrecogin alfa
Heparine /Thrombin-Inhibitoren, direkte
Heparine /Salicylate, hoch dosiert
Antikoagulanzien /Anagrelid
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Defibrotid
Heparine /Trastuzumab Emtansin
Antikoagulanzien /Pegaspargase
Antikoagulanzien /Heparine

geringfügig

Heparine /Nitroglycerin
ACE-Hemmer /Heparine
Heparine /Thrombozytenaggregationshemmer
Heparine /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Pentosanpolysulfat-Natrium /Stoffe, gerinnungshemmende
Antikoagulanzien /Teriflunomid
Vasopressin und Analoge /Heparine
Antithrombin /Heparine
Alprostadil /Antikoagulanzien

Zusammensetzung

WReviparin, Natriumsalz1432 IE anti-Xa
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion20 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 60.64 € Fertigspritzen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.