Fachinformation

ATC Code / ATC Name Clodronsäure
Hersteller betapharm Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 48.96€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung der Hypercalcämie
    • initial höhere Anfangsdosis: 2400 mg Clodronsäure, Dinatriumsalz (3 Filmtabletten) oder 3200 mg Clodronsäure, Dinatriumsalz (4 Filmtabletten) / Tag, verteilt auf 2 Einzeldosen
    • Dosisreduktion, je nach Reaktion, allmählich auf 1600 mg Clodronsäure, Dinatriumsalz (2 Filmtabletten) 1mal / Tag
  • Behandlung der Osteolyse
    • Standarddosis: 1600 mg Clodronsäure, Dinatriumsalz (2 Filmtabletten) 1mal / Tag
    • optional Dosissteigerung, wenn klinisch notwendig, auf maximal 3200 mg Clodronsäure, Dinatriumsalz (4 Filmtabletten) / Tag, verteilt auf 2 Einzeldosen
    • beim Auftreten einer Hypocalcämie: Dosis dem individuellen Bedarf entsprechend reduzieren
    • Erhaltungsdosis in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung individuell einstellen
  • Behandlungsdauer: im Allgemeinen 6 Monate
    • Verlängerung in Abhängigkeit von der Entwicklung des Krankheitsbildes möglich
    • nach Therapie-Unterbrechung ggf. erneute Aufnahme der Behandlung notwendig

Dosisanpassung

  • Kinder
    • keine Erfahrungen über die Anwendung bei Kindern vorhanden
  • ältere Patienten
    • keine besonderen Dosierungsanpassungen erforderlich
    • keine spezifischen Nebenwirkungen bei Patienten > 65 Jahren in klinischen Studien berichtet
  • Patienten mit Niereninsuffizienz
    • Anwendung mit besonderer Vorsicht
    • tägliche Maximaldosis: 1600 mg Clodronsäure, Dinatriumsalz (2 Filmtabletten) nicht dauerhaft überschreiten
    • Kreatinin-Clearance 50 - 80 ml / Min.: 1600 mg / Tag (keine Dosisreduktion empfohlen)
    • Kreatinin-Clearance 30 - 50 ml / Min.: 1200 mg / Tag
    • Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.: 800 mg / Tag

Indikation

  • Osteolyse infolge von Knochenmetastasen solider Tumoren (z.B. Mamma-, Prostata-, Schilddrüsen-Karzinom) oder infolge hämatologischer Neoplasien (z.B. Plasmozytom)
  • Hypercalcämie infolge ausgedehnter Knochenmetastasierung oder durch maligne Tumore induzierte Knochenzerstörung ohne Knochenmetastasen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Clodronsäure - peroral
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Clodronsäure oder Bisphosphonate
  • Nierenfunktion, mit Ausnahme der kurzfristigen Anwendung bei rein funktioneller Einschränkung der renalen Clearance durch Hypercalcämie
  • schwere akute Entzündungen des Gastrointestinaltrakts
  • gleichzeitige Gabe anderer Bisphosphonate
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Parathyroidhormon /Bisphosphonate
Bisphosphonate /Nahrung, polyvalente Kationen
Bisphosphonate /Kationen, polyvalente

geringfügig

Bisphosphonate, orale /Deferasirox
Bisphosphonate /Aminoglykosid-Antibiotika

Zusammensetzung

WClodronsäure Dinatrium 4-Wasser1000 mg
=Clodronsäure679 mg
=Clodronsäure, Dinatriumsalz800 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HGlycerol (mono/tri) docosanoat+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser+
HMacrogol 4000+
HMagnesium stearat+
HPovidon 40000+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 48.96 € Filmtabletten
120 Stück 481.63 € Filmtabletten
60 Stück 244.21 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
120 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
60 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.