Fachinformation

ATC Code / ATC Name Colestyramin
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Pulver zur Herstellung Einer Suspension Zum Einnehmen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 60.87€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Zur Festlegung von Behandlungsstrategien und Zielen für einzelne Patienten sind die aktuellen europäischen Richtlinien heranzuziehen. Vor dem Einleiten einer Therapie mit Colestyramin als Kombinationstherapie oder Monotherapie muss den Patienten eine cholesterolsenkende Diät verordnet und ein Lipidprofil erstellt werden, um die Gesamt-Cholesterol- (Gesamt-C), HDL-Cholesterol- (HDL-C) und Triglyceridspiegel zu ermitteln.
  • Während der Therapie sollte die Diät fortgesetzt werden, und die Serumspiegel an Gesamt-C, LDL-C und Triglyceriden sollten während der Behandlung in regelmäßigen Abständen ermittelt werden, um ein günstiges Erst- und Langzeitansprechen zu bestätigen.
  • Wenn eine Wechselwirkung mit einem gleichzeitig angewendeten Arzneimittel nicht ausgeschlossen werden kann, sollte dieses Arzneimittel mindestens 1 Stunde vor oder 4 Stunden nach Colestyramin HEXAL® verabreicht werden, um das Risiko einer verringerten Absorption des gleichzeitig angewendeten Arzneimittels zu minimieren.
  • Erwachsene
    • Kombinationstherapie
      • Eine Therapie mit Colestyramin kann eingeleitet werden, wenn Standarddosen des HMG-CoA-Reduktaseinhibitors unangemessen sind oder nicht gut vertragen werden; die Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels für den jeweiligen HMG-CoA-Reduktaseinhibitor sollte zu Rate gezogen werden.
      • Für Erwachsene beträgt die Einzeldosis 1 - 4 Dosisbeutel (entsprechend 4 - 16 g Colestyramin). Die Tagesdosis kann auf mehrere Einzeldosen verteilt werden. Erforderlichenfalls kann die Tagesdosis auf maximal 6 Dosisbeutel (entsprechend 24 g Colestyramin) erhöht werden.
    • Monotherapie
      • Für Erwachsene beträgt die Einzeldosis 1 - 4 Dosisbeutel (entsprechend 4 - 16 g Colestyramin). Die Tagesdosis kann auf mehrere Einzeldosen verteilt werden. Erforderlichenfalls kann die Tagesdosis auf maximal 6 Dosisbeutel (entsprechend 24 g Colestyramin) erhöht werden.
      • Immer sollte mit einschleichender Dosierung begonnen werden, um gastrointestinale Nebenwirkungen zu vermeiden bzw. gering zu halten. Erforderliche Dosiserhöhungen sollten schrittweise erfolgen, mit regelmäßiger Überprüfung der Lipid-Werte. Dosen von mehr als 24 g Colestyramin pro Tag können möglicherweise die normale Fettaufnahme stören.
      • Für die Therapie bei chologenen Diarrhöen wird eine Anfangsdosis von 3-mal 1 Dosisbeutel/Tag (entsprechend 12 g Colestyramin) empfohlen, mit nachfolgender Dosisanpassung, falls erforderlich.
      • Colestyramin HEXAL® sollte bei Patienten mit exsudativen oder blutigen Diarrhöen nicht angewendet werden.
      • Zur Behandlung von Pruritus und Ikterus aufgrund von partiellem Gallengangsverschluss sind 1 - 2 Dosisbeutel/Tag (entsprechend 4 - 8 g Colestyramin Tagesdosis) ausreichend.
  • Kinder und Jugendliche
    • Für Kinder wird die Dosierung nach dem Körpergewicht (KG) berechnet:
      • [ KG (kg) x Erwachsenendosis (g) ] : 70 kg = Colestyramin (g)
    • Um mögliche gastrointestinale Nebenwirkungen gering zu halten, ist es sinnvoll, die Behandlung bei Kindern immer mit einer Dosis pro Tag zu beginnen. Anschließend sollte die Dosis schrittweise alle 5 - 7 Tage bis zum erwünschten therapeutischen Effekt gesteigert werden.
  • Ältere Patienten
    • Es liegen keine Hinweise dafür vor, dass bei der Anwendung von Colestyramin an älteren Patienten besondere Bedingungen erforderlich sind.
  • Die Dauer der Behandlung richtet sich nach der Grunderkrankung. In den meisten Fällen ist eine Dauertherapie erforderlich.
  • Alle Patienten mit Diarrhö aufgrund einer Störung der Gallensäurenresorption sollten innerhalb von 3 Tagen auf die Therapie ansprechen. Bei Nichtansprechen sollte mit einer anderen Therapie begonnen werden.

Indikation

  • Die gleichzeitige Anwendung von Colestyramin HEXAL® mit einem HMG-CoA-Reduktaseinhibitor (Statin) ist als adjuvante Therapie zur Diät angezeigt, um eine additive Reduktion der LDL-Cholesterol-(LDL-C)-Spiegel bei Patienten mit primärer Hypercholesterolämie zu erzielen, bei denen mit einem Statin allein keine ausreichende Kontrolle möglich ist.
  • Colestyramin HEXAL® als Monotherapie ist als adjuvante Therapie zur Diät zur Reduktion des erhöhten Gesamt- und LDL-Cholesterols bei Patienten mit isolierter primärer Hypercholesterolämie angezeigt, bei denen ein Statin als unangemessen betrachtet wird oder nicht gut vertragen wird.
  • chologene Diarrhöen
  • Pruritus oder Ikterus bei partiellem Gallengangsverschluss
  • Die vor der medikamentösen Behandlung eingeleiteten diätetischen Maßnahmen sollen während der Therapie beibehalten werden.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile
  • Darmverschluss oder Gallengangverlegung
  • Bei gleichzeitiger Anwendung von Colestyramin mit einem Statin sollte die Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels für das jeweilige Statin bezüglich der Gegenanzeigen konsultiert werden.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Raloxifen /Gallensäure-bindende Mittel

mittelschwer

Kontrazeptiva, orale /Gallensäure-bindende Mittel
Antikoagulanzien /Gallensäure-bindende Mittel
Teriflunomid /Gallensäure-bindende Mittel
Schleifendiuretika /Gallensäure-bindende Mittel
Schilddrüsenhormone /Gallensäure-bindende Mittel
Corticosteroide /Colestyramin
Leflunomid /Gallensäure-bindende Mittel
Ezetimib /Colestyramin
Desoxycholsäuren /Gallensäure-bindende Mittel
Venetoclax /Gallensäure-bindende Mittel
Deferasirox /Colestyramin
Canagliflozin /Gallensäure-bindende Mittel

geringfügig

Beta-Blocker /Gallensäure-bindende Mittel
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Gallensäure-bindende Mittel
Antidepressiva, trizyklische /Colestyramin
Antirheumatika, nicht-steroidale /Colestyramin
Digitalis-Glykoside /Gallensäure-bindende Mittel
Tetracycline /Gallensäure-bindende Mittel
Valproinsäure /Colestyramin
Regorafenib /Gallensäure-bindende Mittel
Cabozantinib /Gallensäure-bindende Mittel
Thiazid-Diuretika /Gallensäure-bindende Mittel
Lomitapid /Gallensäure-bindende Mittel
Vitamine, fettlöslich /Gallensäure-bindende Mittel
Trospium /Gallensäure-bindende Mittel

unbedeutend

Loperamid /Colestyramin
Gemfibrozil /Gallensäure-bindende Mittel

Zusammensetzung

WColestyramin 20, 12% Wasser4.545 g
=Colestyramin 204 g
HApfelsinen Aroma+
=Lactose0.01 g
HCarmellose, Natriumsalz+
HCitronensäure 1-Wasser+
HHypromellose+
HRiboflavin 5' phosphat, Mononatriumsalz 2-Wasser+
HSaccharose4.09 g
HSilicium dioxid, hochdispers+
HVanillin+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 60.87 € Pulver zur Herstellung Einer Suspension Zum Einnehmen
50 Stück 37.15 € Pulver zur Herstellung Einer Suspension Zum Einnehmen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.