Fachinformation

ATC Code / ATC Name Sulfasalazin
Hersteller Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Darreichungsform Tabletten Magensaftresistent
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 400 Stück: 98.58€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • akuter Schub (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
    • 6 - 8 Filmtabletten (3,0 - 4,0 g Sulfasalazin) / Tag in 3 - 6 gleichen Dosen
    • Dosissteigerung, falls erforderlich, möglich unter Blutbildkontrolle
  • Rezidivprophylaxe (Colitis ulcerosa) während Remissionsphase/chronisch kontinuierlicher Verlauf
    • 4 - 6 Filmtabletten (2,0 - 3,0 g Sulfasalazin) / Tag in 2 - 6 gleichen Dosen
    • unterste effektive Dosis: 4 Filmtabletten (2,0 g Sulfasalazin) / Tag
  • Kinder > 2 Jahre
    • initial: 1 Filmtablette / 10 kg KG (40 - 60 mg Sulfasalazin / kg KG) / Tag
    • Remissionserhaltung: 1 Filmtablette / 15 kg KG (30 - 40 mg Sulfasalazin / kg KG) / Tag in 4 - 8 Dosen
    • Gabe der Filmtabletten in gleichen Dosen über Tag (= 24 Stunden) verteilt
    • Anfangsbehandlung einschleichend, ausgehend von 2 Tabletten / Tag
  • Behandlungsdauer
    • abhängig von Schweregrad und Symptomatik der Erkrankung
    • Einnahme der Erhaltungsdosis als ununterbrochene Rezidivprophylaxe

Dosisanpassung

  • Ältere Patienten
    • Ausscheidungsfunktion von Leber und Nieren kann vermindert sein
    • Höchst- und Dauerdosis: 2 - 3 Filmtabletten (1 - 1,5 g Sulfasalazin)
  • Kinder und Jugendliche (< 2 Jahre)
    • kontraindiziert
  • schwere Leberinsuffizienz
    • kontraindiziert
  • schwere Niereninsuffizienz
    • kontraindiziert

Indikation

  • Akutbehandlung und Rezidivprophylaxe der Colitis ulcerosa
  • Akutbehandlung des milden bis moderaten Morbus Crohn bei Befall des Colons

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Sulfasalazin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Sulfasalazin oder seine Metaboliten
  • Überempfindlichkeit gegen Sulfonamide und / oder Salicylate
  • Erkrankung der blutbildenden Organe
  • akute intermittierende Porphyrie
  • schwere Leberinsuffizienz
  • schwere Niereninsuffizienz
  • Patienten mit Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel (Gefahr für das Auftreten einer hämolytischen Anämie)
  • vorbestehende Blutbildveränderungen wie Leuko- oder Thrombozytopenie
  • Ileus
  • Erythema exsudativum multiforme (auch in der Anamnese)
  • Stevens-Johnson-Syndrom oder toxisch epidermale Nekrolyse (auch in der Anamnese)
  • gleichzeitige Therapie mit Methenamin
  • Behandlung systemischer Verlaufsformen der juvenilen idiopathischen Arthritis (JIA)
  • Kinder < 6 Jahre

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

BCRP-Substrate /Tedizolid
BCRP-Substrate /Rolapitant
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Sulfonylharnstoffe /Sulfonamide
Ciclosporin /Sulfonamide
Leflunomid /DMARD
Photochemotherapeutika /Sulfonamide
BCRP-Substrate /Hedgehog-Signalweg-Inhibitoren
Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten /Methoxsalen
Prilocain /Sulfonamide
BCRP-, OAT1B1-, OATP1B3-Substrate /Darolutamid
Methotrexat /Sulfonamide
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential

geringfügig

Antidiabetika /Sulfonamide
Sulfasalazin /Teriflunomid
Vitamin-K-Antagonisten /5-Aminosalicylate
Sulfasalazin /Ritonavir
Sulfasalazin /HCV-Inhibitoren
Digoxin und Derivate /Sulfasalazin
Sulfasalazin /Rifamycine
BCRP-Substrate /Eltrombopag
BCRP-Substrate /Cangrelor
BCRP-Substrate /Proteinkinase-Inhibitoren
BCRP-Substrate /HCV-Inhibitoren
BCRP-Substrate /Tafamidis
Sulfasalazin /Ampicillin
Sulfasalazin /Tolvaptan
Penicilline /Sulfonamide
Bulevirtid /NTCP-Inhibitoren
BCRP-Substrate /Ciclosporin
BCRP-Substrate /Lurasidon
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Folsäure /Aminosalicylate

unbedeutend

BCRP-Substrate /Ledipasvir
BCRP-Substrate /Canaglifozin

Zusammensetzung

WSulfasalazin500 mg
HCarmellose, Natriumsalz+
HCrospovidon+
HEudragit L 30 D-55+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HNatrium citrat 2-Wasser+
HPovidon K25+
HPropylenglycol+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HStearinsäure+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
400 Stück 98.58 € Tabletten Magensaftresistent
120 Stück 39.22 € Tabletten Magensaftresistent

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
400 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
120 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.