Fachinformation

ATC Code / ATC Name Verapamil, Kombinationen
Hersteller Mylan Healthcare GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 120.19€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • allgemein:
    • bisher für kein Antiarrhythmikum der Klasse I nachgewiesen, dass eine Behandlung der Herzrhythmusstörungen eine Lebensverlängerung bewirkt
  • Rezidivprophylaxe bei Patienten mit persistierendem (chronischem) Vorhofflimmern nach erfolgreicher elektrischer Kardioversion
    • 1. Tag: 1 Filmtablette (160 mg Chinidin und 80 mg Verapamilhydrochlorid) 2mal / Tag
    • ab dem 2. Tag: 1 Filmtablette 3mal / Tag
    • tägliche Maximaldosis bei Dauertherapie: 3 Filmtabletten (480 mg Chinidin + 240 mg Verapamilhydrochlorid)
    • Behandlungsdauer: Entscheidung durch behandelnden Arzt
  • Rezidivprophylaxe bei Patienten mit symptomatischem, paroxysmalem Vorhofflimmern
    • 1. Tag: 1 Filmtablette 1mal / Tag
    • 2. und 3. Tag: 1 Filmtablette 2mal / Tag
    • ab dem 4. Tag (Erhaltungsdosis): 1 Filmtablette 3mal / Tag
    • tägliche Maximaldosis bei Dauertherapie: 3 Filmtabletten (480 mg Chinidin + 240 mg Verapamilhydrochlorid)
    • Behandlungsdauer: bestimmt der behandelnde Arzt

Dosisanpassung

  • ältere Patienten > 75 Jahre
    • aufgrund unzureichender Daten Anwendung nicht empfohlen
  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • keine Anwendung (keine dokumentierten Erfahrungen vorhanden)
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Anwendung mit Vorsicht und unter sorgfältiger Überwachung (EKG, Blutdruck)
    • Verapamil kann nicht mittels Hämodialyse entfernt werden
  • stark eingeschränkte Leberfunktion
    • Anwendung nur mit Vorsicht

Indikation

  • Rezidivprophylaxe bei Patienten mit persistierendem (chronischem) Vorhofflimmern nach erfolgreicher elektrischer Kardioversion
  • Rezidivprophylaxe bei Patienten mit symptomatischem, paroxysmalem Vorhofflimmern

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Verapamil, Kombinationen - peroral
  • bekannte Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Chinidin und/oder Verapamilhydrochlorid
  • manifeste Herzinsuffizienz
  • eingeschränkte Herzleistung (Ejektionsfraktion < 35%)
  • Herz-Kreislauf-Schock
  • akuter Myokardinfarkt mit Komplikationen (Bradykardie, Hypotonie, Linksherzinsuffizienz)
  • infektiöse oder toxische Myokarditis
  • Herzklappenfehler rheumatischer Genese
  • bakterielle Endokarditis
  • Aorten- oder Mitralklappenstenose
  • operationsbedürftige Vitien
  • instabiler Angina pectoris
  • Vorhofthromben (frei flottierend bzw. nicht ausreichend organisiert)
  • gehäufte ventrikuläre Salven und/oder ventrikulären Tachykardien
  • Sinusknotensyndrom ohne vorherige Schrittmacherversorgung
  • ausgeprägte Reizleitungsstörungen (wie z. B. SA- bzw. AV-Block II. und III. Grades)
  • Hypotonie (weniger als 90 mmHg systolisch)
  • Bradykardie (Puls unter 50 Schläge / Minute)
  • Vorhofflimmern/-flattern und gleichzeitiges Vorliegen eines WPW-Syndroms (erhöhtes Risiko, eine Kammertachykardie auszulösen)
  • idiopathisches oder iatrogenes QTSyndrom
  • angeborenes QT-Syndrom (Romano-Ward-Syndrom, Jervell-Lange-Nielsen-Syndrom)
  • innerhalb der ersten 3 Monate nach Myokardinfarkt
  • verlängertes QTc-Intervall im EKG (erhöhtes Risiko von Kammertachykardien vom Typ Torsade de pointes)
  • gleichzeitige Gabe anderer antiarrhythmischer Substanzen der Klassen I und/oder III
  • Digitalisüberdosierung
  • bestehende oder anamnestisch bekannte Thrombozytopenie
  • Myasthenia gravis
  • Hypokaliämie
  • Hypomagnesiämie
  • Zustand nach kardiochirurgischem Eingriff innerhalb der letzten 3 Monate
  • gleichzeitige intravenöse Applikation von Betarezeptorenblockern darf bei Patienten während der Behandlung mit Verpamil/Chinidin Kombination nicht erfolgen (Ausnahme: Intensivmedizin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Sertindol /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Antiarrhythmika /Gyrase-Hemmer
Antiarrhythmika /Neuroleptika
Lomitapid /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
HCV-Protease-Inhibitoren /Antiarrhythmika
Calcium-Antagonisten /Grapefruit
Antiarrhythmika /Idelalisib
Antiarrhythmika /Diuretika, kaliuretische
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Antiarrhythmika /Chinin
Antiarrhythmika /H1-Antihistaminika
Chinidin /HIV-Protease-Inhibitoren
Vernakalant /Antiarrhythmika
Dofetilid /Verapamil
Antikoagulanzien /Chinidin und Derivate
Cisaprid /Antiarrhythmika
Antiarrhythmika /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Ranolazin /Antiarrhythmika
Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten /Antiarrhythmika
Renin-Inhibitoren /Chinidin
Cariprazin /CYP3A4-Inhibitoren
Antiarrhythmika /Domperidon
Antiarrhythmika /Makrolid-Antibiotika
Chinidin /Amilorid
Toremifen /Antiarrhythmika
Antiarrhythmika /Cobicistat
Ivabradin /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antiarrhythmika /Azol-Antimykotika
Chinidin und Derivate /Azol-Antimykotika
Chinidin /Amiodaron
Beta-Blocker /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Dabigatran /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Antiarrhythmika /Cotrimoxazol

mittelschwer

Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Verapamil
Calcium-Antagonisten /HIV-Protease-Inhibitoren
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Buspiron /Verapamil
Verapamil /Rifampicin
Renin-Inhibitoren /Verapamil
CFTR-Modulatoren / CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Naloxegol /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Guanfacin /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Chinidin und Derivate /Proteinkinase-Inhibitoren
Vortioxetin /CYP2D6-Inhibitoren, starke
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Verapamil
Suxamethonium /Chinidin und Derivate
Calcium-Antagonisten /Dantrolen
CYP3A4-Substrate, diverse /Enzalutamid
Encorafenib /CYP3A4-Inhibitoren
Haloperidol /Verapamil
Chinidin und Derivate /Brigatinib
Panobinostat /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Pitolisant /Chinidin
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Chinidin /Diltiazem
Propafenon /Chinidin
Carbamazepin /Verapamil
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Chinidin und Derivate
Levosimendan /Vasodilatatoren, intravenöse
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Ciclosporin /Calcium-Antagonisten
P-Glykoprotein-Substrate /Enzalutamid
Domperidon /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Aripiprazol /Chinidin
Chinidin /Hydantoine
Digitalis-Glykoside /Chinidin
an Aktivkohle adsorbierbare Stoffe /Aktivkohle
Proteinkinase-Inhibitoren /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Venetoclax /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Calcium-Antagonisten /Johanniskraut
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Verapamil
Colchicin /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Tamoxifen /Antiarrhythmika
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
CYP3A4-Substrate, diverse /Dabrafenib
Chinidin /Sympathomimetika
Trabectedin /Verapamil
Chinidin /Verapamil
Chinidin /Verapamil
Immunsuppressiva /Calcium-Antagonisten
Verapamil /Makrolid-Antibiotika
Flecainid /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
P-Glykoprotein-Substrate /Dabrafenib
Atomoxetin /CYP2D6-Inhibitoren
Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge /Somatostatin-Analoga
Dapoxetin /Verapamil
Chinidin /Cimetidin
Digitalis-Glykoside /Calcium-Antagonisten
Verapamil /Calcium-Salze
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Eliglustat /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge /Clonidin
Chinidin /Barbiturate
Chinidin und Derivate /Rifamycine
Chinidin /Antazida
Colchicin /Antiarrhythmika
Lacosamid /Antiarrhythmika
Ranolazin /Verapamil
Tolvaptan /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Dronedaron /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Venetoclax /BCRP- und P-Glykoprotein-Inhibitoren
Eliglustat /Chinidin
CYP3A4-Substrate, diverse /Lumacaftor

geringfügig

Ziprasidon /Verapamil
Chinidin /Reserpin
Daclatasvir /Calcium-Antagonisten
CYP3A4-Substrate, konzentrationsempfindliche /Lurasidon
Desfesoterodin /Verapamil
Chinidin /Carboxamid-Derivate
Loperamid /Chinidin und Derivate
Ethanol /Verapamil
P-Glykoprotein-Substrate /Proteinkinase-Inhibitoren
CYP3A4-Substrate, diverse /Sarilumab
Amantadin /Chinidin und Derivate
Chinidin und Derivate /Harn alkalisierende Mittel
Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge /Crizotinib
Darifenacin /CYP2D6-Inhibitoren
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge /Fingolimod
Lurasidon /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Verapamil /Barbiturate
Disopyramid /Chinidin
Chinidin /Fluvoxamin
Chinidin /Carboanhydrase-Hemmer
Chinidin /Letermovir
Calcium-Antagonisten /Cobicistat
Theophyllin und Derivate /Verapamil
Calcium-Antagonisten /HCV-Protease-Inhibitoren
Chinidin /Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine
Flecainid /Chinidin
Verapamil /Sulfinpyrazon
Cobimetinib /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Amlodipin /Verapamil
CYP3A4-Substrate, diverse /Idebenon
P-Glykoprotein-Substrate /Glecaprevir, Pibrentasvir
Haloperidol /Chinidin
Desfesoterodin /Chinidin
Calcium-Antagonisten /Muskelrelaxanzien, zentrale
Paritaprevir /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Calcium-Antagonisten /Idelalisib
Proteinkinase-Inhibitoren /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Ospemifen /CYP3A4-Inhibitoren
Calcium-Antagonisten /Nitrate
Chinidin /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Antiarrhythmika /Etravirin
Fentanyl und Derivate /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Calcium-Antagonisten /Cilostazol
Verapamil /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Beta-Blocker /Chinidin
Procainamid /Chinidin
Risperidon /Verapamil
Chinidin /Sucralfat
Serotonin-5HT1-Agonisten /Verapamil
Trametinib /P-Glykoprotein-Inhibitoren
CYP3A4-Substrate /Tedizolid
Anthracycline /Verapamil
Verapamil /Cyclophosphamid
Amifostin /Calcium-Antagonisten
Fidaxomicin /Verapamil
Opioide /CYP2D6-Inhibitoren
Etomidat /Verapamil
Lithium /Verapamil
Anticholinergika /Chinidin
Chinidin /Deferasirox
CYP3A4-Substrate, diverse /Encorafenib
CYP3A4-Substrate, konzentrationsempfindliche /Somatostatin-Analoga
Antiarrhythmika /Simeprevir
Calcium-Antagonisten /Efavirenz
Ticagrelor /CYP3A4-Inhibitoren, mittelstarke
Antidepressiva, trizyklische /Chinidin
Antidepressiva, trizyklische /Verapamil
Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge /Phenytoin
Lurasidon /P-Glykoprotein-Inhibitoren
CYP3A4-Substrate, diverse /Ibrutinib
Cholinesterase-Hemmer /Chinidin
Tamsulosin /Chinidin
Verapamil /Cimetidin
Edoxaban /Chinidin
Dextromethorphan /Chinidin
Ruxolitinib /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Tezacaftor /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Dalbavancin /Chinidin
P-Glykoprotein-Substrate /Ulipristal
Chinidin /Grapefruit
Verapamil /Vitamin D
Dalbavancin /Verapamil
Edoxaban /Verapamil
Clindamycin /CYP3A4-Inhibitoren
CYP3A4-Substrate, diverse /Ledipasvir
Ledipasvir /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Ticagrelor /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Bictegravir /Verapamil

unbedeutend

Fexofenadin /Verapamil

Zusammensetzung

WChinidinsulfat 4-Wasser250 mg
=Chinidin160 mg
WVerapamil hydrochlorid80 mg
=Verapamil74.06 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen hydroxide+
HEisen oxide+
HGelatine+
HHypromellose+
HMacrogol 400+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Verlängerung der QT-Zeit C
Obstipation B
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 120.19 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.