Fachinformation

ATC Code / ATC Name Acetylsalicylsäure
Hersteller LINDEN Arzneimittel-Vertrieb-GmbH
Darreichungsform Pulver
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 35.94€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Leichte bis mässig starke Schmerzen, wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen; Fieber
    • Erwachsene und Jugendliche
      • Einzeldosis: 1 Beutel (1000 mg Acetylsalicylsäure)
      • Tagesgesamtdosis: 3 Beutel (3000 mg Acetylsalicylsäure)
      • Einnahme der Einzeldosis, falls erforderlich, in Abständen von 4 - 8 Stunden bis zu 3mal / Tag möglich
      • Behandlungsdauer: ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 4 Tage

Indikation

  • Leichte bis mässig starke Schmerzen, wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen
  • Fieber
  • Hinweise
    • Anwendung von Acetylsalicylsäure bei Kindern und Jugendlichen mit fieberhaften Erkrankungen nur auf ärztliche Anweisung und nur, wenn andere Massnahmen nicht wirken
    • bei lang anhaltendem Erbrechen unbedingt sofortige ärztliche Behandlung (evtl. Zeichen von Reye-Syndrom)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Acetylsalicylsäure - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Acetylsalicylsäure oder andere Salicylate
  • Asthmaanfälle oder andere allergische Reaktionen in der Vergangenheit gegen Salicylate oder Substanzen mit ähnlicher Wirkung insb. nichtsteroidale Entzündungshemmer (NSAR)
  • krankhaft erhöhter Blutungsneigung (Thrombozytopenie, Vitamin-K- Mangel, Hämophilie)
  • Leber- und Nierenversagen (GFR < 10 ml/min) bzw. schwere Leber-/ Niereninsuffizienz
  • schwere Herzinsuffizienz
  • Kombination mit Methotrexat (15 mg oder mehr / Woche)
  • Schwangerschaft (ab dem 6 Monat : > 24 Wochen nach letzter Monatsblutung / 3. Trimenon)
  • hämorragische Diathese
  • akute gastrointestinale Ulcera
  • gastrointestinale Blutungen oder Perforationen (Magen- oder Darmdurchbruch) in der Vorgeschichte, die durch eine vorherige Therapie mit NSAR bedingt waren
  • aktive oder in der Vorgeschichte bekannte Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren/ Hämorrhagien mit mindestens 2 unverkennbaren Episoden von erwiesener Ulzeration oder Blutungen
  • gleichzeitige Behandlung mit oralen Antikoagulanzien; dies gilt für Acetylsalicylsäure in antiinflammatorischer sowie in analgetischer bzw. antipyretischer Dosierung und für Patienten mit Gastroduodenalulkus in der Anamnese

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Methotrexat /Salicylate
Antikoagulanzien /Salicylate, hoch dosiert
Ketorolac /Salicylate
Lebend-Impfstoffe /Salicylate
Dabigatran /Antirheumatika, nicht-steroidale

mittelschwer

Sulfinpyrazon /Salicylate
Insulin /Salicylate
Salicylate /Carboanhydrase-Hemmer
ACE-Hemmer /Salicylate
an Aktivkohle adsorbierbare Stoffe /Aktivkohle
Valproinsäure /Salicylate
Thrombozytenaggregationshemmer /Drotrecogin alfa
Gaxilose /Antirheumatika, nicht-steroidale
Mifamurtid /Antirheumatika, nicht-steroidale
Thiazid-Diuretika /Antirheumatika, nicht-steroidale
Angiotensin-II-Antagonisten /Salicylate, hoch dosiert
Heparine /Salicylate, hoch dosiert
Thrombozytenaggregationshemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
COX-2-Hemmer /Antirheumatika, nicht-selektive
Diuretika, kaliumsparende /Antirheumatika, nicht-steroidale
Pemetrexed /Salicylate, hoch dosiert
Antirheumatika, nicht-steroidale /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Salicylate /Corticosteroide
Salicylate /Cilostazol
Urikosurika /Salicylate
Schleifendiuretika /Antirheumatika, nicht-steroidale
Antirheumatika, nicht-steroidale /Antirheumatika, nicht-steroidale
Antirheumatika, nicht-steroidale /Antirheumatika, nicht-steroidale

geringfügig

Pentosanpolysulfat-Natrium /Antirheumatika, nicht-steroidale
Salicylate /Griseofulvin
Biguanide /Antirheumatika, nicht-steroidale
Antidiabetika, orale /Antirheumatika, nicht-steroidale
Antirheumatika, nicht-steroidale /Deferasirox
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Salicylate
Schilddrüsenhormone /Salicylate
Antirheumatika, nicht-steroidale /Defibrotid
Dimethylfumarat /Antirheumatika, nicht-steroidale
Phenytoin /Antirheumatika, nicht-steroidale
Beta-Blocker /Salicylate
Salicylate /Ginkgo biloba
Antirheumatika, nicht-steroidale /Asparaginase
Salicylate /Ethanol
Nitrate /Salicylate

unbedeutend

Salicylate /Kontrazeptiva, orale
Hydantoine /Salicylate
Linaclotid /Antirheumatika, nicht-steroidale
Nicotinsäure /Salicylate

Zusammensetzung

WDL-Lysin mono (acetylsalicylat)1.8 g
=Acetylsalicylsäure1 g
HAmmonium glycyrrhizat+
HGlycin+
HMandarinen Aroma+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
20 Stück 8.63 € Pulver
100 Stück 35.94 € Pulver

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.