Fachinformation

ATC Code / ATC Name Estradiol
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Darreichungsform Pflaster Transdermal
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 12 Stück: 23.25€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 transdermales Pflaster enthält 2,58 mg Estradiolhemihydrat (entsprechend 2,5 mg Estradiol) mit einer Freisetzungsrate von 25 µg Estradiol / 24 Stunden

  • Hormonsubsitutionstherapie (HRT) bei Estrogenmangelsymptomen nach Menopause
    • bei Beginn und Fortführung einer Behandlung postmenopausaler Symptome niedrigste wirksame Dosis für kürzest mögliche Therapiedauer anwenden
    • Behandlungseinleitung allgemein mit Pflaster mit Freisetzungsrate von 25 µg / 24 h
    • 1 Pflaster (Freisetzungsrate 25 µg / 24 h) 1mal / Woche
    • falls Estrogenmangel-Symptomatik nach 1- bis 2-monatiger Behandlung nicht abgeklungen ist: Dosiserhöhung, optional
    • bei Auftreten unerwünschter Effekte oder Überdosierungssymptome (z. B. Spannungsgefühl in Brüsten und/oder Vaginalblutungen): Dosisreduktion
    • Therapiebeginn
      • Frauen, die gegenwärtig nicht mit Estrogen behandelt werden
        • Behandlungsbeginn zu jedem gewünschten Zeitpunkt möglich
      • Frauen, die momentan zyklische oder sequenzielle Estrogen/Gestagen-Therapie anwenden
        • laufenden Behandlungszyklus zu Ende führen
        • geeigneter Zeitpunkt für Behandlungsbeginn: 1. Tag einer Abbruchblutung
      • Frauen, die bereits kombiniert-kontinuierlich Estrogen/Gestagen erhalten
        • direkte Umstellung möglich
      • Frauen mit intaktem Uterus
        • zusätzliche Gestagengabe über Zeitraum von mind. 12 - 14 Tage / Monat bzw. 28-tägigem Zyklus um der Entwicklung einer estrogenstimulierten Hyperplasie des Endometriums entgegenzuwirken
      • hysterektomierte Frauen
        • Zusatz eines Gestagens nicht empfohlen, außer in Fällen, in denen eine Endometriose diagnostiziert wurde

Dosisanpassung

  • Akute Lebererkrankung oder zurückliegende Lebererkrankungen, solange sich die relevanten Leberenzym-Werte nicht normalisiert haben
    • kontraindiziert

Indikation

  • Hormonsubsitutionstherapie (HRT) bei Estrogenmangelsymptomen bei Frauen, deren letzte Monatsblutung mind. 6 Monate zurückliegt
  • Hinweise:
    • begrenzte Erfahrungen bei Frauen > 65 Jahre

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Estradiol - extern
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Estradiol
  • bestehender oder früherer Brustkrebs bzw. ein entsprechender Verdacht
  • estrogenabhängiger maligner Tumor bzw. ein entsprechender Verdacht (v.a. Endometriumkarzinom)
  • nicht abgeklärte Blutung im Genitalbereich
  • frühere oder bestehende venöse thromboembolische Erkrankungen (v.a. tiefe Venenthrombose, Lungenembolie)
  • bekannte thrombophile Erkrankungen (z.B. Protein-C-, Protein-S- oder Antithrombin-Mangel)
  • bestehende oder erst kurze Zeit zurückliegende arterielle thromboembolischen Erkrankungen (v.a. Angina pectoris, Myokardinfarkt)
  • akute Lebererkrankung oder zurückliegende Lebererkrankungen, solange sich die relevanten Leberenzym-Werte nicht normalisiert haben
  • Porphyrie
  • unbehandelte Endometriumhyperplasie
  •  

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Estrogene und Gestagene /Johanniskraut

mittelschwer

Prasteron /Estrogene und Gestagene
Estrogene und Gestagene /Dabrafenib
Estrogene und Gestagene /HCV-Protease-Inhibitoren
Valproinsäure /Estrogene
Estrogene und Gestagene /Rifamycine
Estrogene und Gestagene /Topiramat
CYP1A2-Substrate /Givosiran
Estrogene und Gestagene /Griseofulvin
Antidiabetika /Estrogene und Gestagene
Corticosteroide /Estrogene
Estrogene und Gestagene /Proteinkinase-Inhibitoren, Pregnan-X-Induktoren
Estrogene und Gestagene /Antiepileptika, Carboxamid-Derivate
Estrogene und Gestagene /Hydantoine
Estrogene und Gestagene /Barbiturate
Estrogene und Gestagene /Proteinkinase-Inhibitoren, CYP3A-Induktoren

geringfügig

Schilddrüsenhormone /Estrogene
CYP1A2-Substrate /Proteinkinase-Inhibitoren
Suxamethonium /Estrogene
CYP1A2-Substrate /Cannabidiol
Estrogene und Gestagene /HIV-Protease-Inhibitoren
CYP1A2-Substrate /Niraparib
CYP1A2-Substrate /Interferon alpha
CYP1A2-Substrate /Obeticholsäure
Ropinirol /Estrogene
Estrogene /COX-2-Hemmer
Wachstumshormone /Estrogene
Estrogene und Gestagene /Siltuximab
Tranexamsäure /Estrogen
Tizanidin /CYP1A2-Inhibitoren, diverse
CYP1A2-Substrate /Rucaparib
Melatonin-Rezeptor-Agonisten /CYP1A2-Inhibitoren, diverse
CYP3A4-, OATP1B1-, OATP1B3-Substrate /Remdesivir
Estrogene /Ospemifen
CYP1A2-Substrate /Abrocitinib
CYP3A4, 2C- bzw. Pgp-Substrate /Cefiderocol

unbedeutend

Vitamin-K-Antagonisten /Estrogene und Gestagene
Estrogene /Cimetidin
Antidepressiva, trizyklische /Estrogene
Estrogene /Ascorbinsäure

Zusammensetzung

WEstradiol 0,5-Wasser2.58 mg
=Estradiol2.5 mg
HPegoterat Folie, transparent+
HPoly[(2-ethylhexyl) acrylat, methylacrylat, acrylsäure, (2,3-epoxypropyl) methacrylat]+
HPoly[(2-ethylhexyl) acrylat, vinylacetat, (2-hydroxyethyl)acrylat, (2,3-epoxypropyl) methacrylat]+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
12 Stück 23.25 € Pflaster Transdermal

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
12 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.