Fachinformation

ATC Code / ATC Name Betamethason
Hersteller MSD Sharp & Dohme GmbH
Darreichungsform Salbe
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 g Salbe enthält 0,64 mg Betamethasondipropionat und 30 mg Salicylsäure

  • nicht akut verlaufende oder chronisch trockene Dermatosen
    • 2mal / Tag
      • morgens und abends
      • manche Krankheitsbilder
        • 1mal / Tag ausreichend
    • Häufigkeit der Anwendung
      • Reduktion im Verlauf der Besserung des Krankheitsbildes möglich
    • tägliche Maximaldosis: 2 g Salicylsäure
      • Anwendung in dieser Höhe max. 1 Woche
    • max. Behandlungsdauer: 3 Wochen
    • nicht auf Hautfläche von > 10 % KOF
      • wegen des Gehaltes an Glukokortikoid und Salicylsäure
    • Kinder
      • tägliche Maximaldosis: 0,2 g Salicylsäure
      • max. Behandlungsfläche: < 10 % der KOF
      • max. Behandlungsdauer: 1 Woche

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • Behandlung nur in Ausnahmefällen
      • auf Hautfläche von < 10 cm2
      • max. Behandlungsdauer: 3 Tage
  • Leberfunktionsstörungen
    • max. Behandlungsdauer: 3 Wochen
    • nicht auf Hautfläche von > 10 % KOF
      • wegen des Gehaltes an Glukokortikoid und Salicylsäure

Indikation

  • zur Behandlung von nicht akut verlaufenden oder chronischen trockenen Dermatosen
    • die auf Therapie mit stark wirksamem äusserlichem Kortikosteroid ansprechen, z.B.
      • Psoriasis vulgaris
      • chronische Ekzeme
      • Lichen ruber planus
      • Ichthyosis

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Betamethason - extern

Betamethason und Salicylsäure

  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Betamethason oder Salicylsäure
  • Überempfindlichkeit gegenüber anderen Salicylaten
  • Hautläsionen viralen (z.B. Herpes simplex, Varizellen) oder bakteriellen Urprungs (z.B. tuberkulöse oder syphilitische
    Hautmanifestationen; Erysipel)
  • Pilzbefall der Haut (Dermatomykosen)
  • Windpocken (Varizellen)
  • Impfreaktionen
  • Kupferfinnen (Rosacea)
  • Rosacea-artiger (perioraler) Dermatitis
  • Akne (vulgaris)
  • bei wiederholter Anwendung: Ulcus ventriculi, Ulcus duodeni, Hypokoagulabilität
  • Säuglinge und Kleinkinder
  • Patienten mit Niereninsuffizienz
  • Anwendung im Auge, auf Schleimhäuten, im Genitalbereich oder auf tiefen, offenen Wunden
  • Langzeitbehandlung (> 3 Wochen) und/oder Anwendung auf großen Hautflächen (> 10% Körperoberfläche)
    • besonders bei Kindern und Patienten mit Nieren- oder Leberfunktionsstörungen
  • Anwendung unter Okklusivbedingungen (Pflaster/Verbände etc.)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

geringfügig

Glycopyrronium /Corticosteroide
Streptozocin /Immunsuppressiva

Zusammensetzung

WBetamethason dipropionat0.64 mg
=Betamethason0.5 mg
WSalicylsäure30 mg
HParaffin, dickflüssig+
HVaselin, weiß+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Gramm 64.95 € Salbe
50 Gramm 40.34 € Salbe
20 Gramm 22.23 € Salbe
10X50 Gramm kein gültiger Preis bekannt Salbe

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Gramm verkehrsfähig im Vertrieb
50 Gramm verkehrsfähig im Vertrieb
20 Gramm verkehrsfähig im Vertrieb
10X50 Gramm verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.