Fachinformation

ATC Code / ATC Name Calciumcarbonat
Hersteller Teva GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 13.47€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • erhöhte Serumphosphatspiegel (Hyperphosphatämie) bei dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz
    • Dosierung
      • nach Anweisung des behandelnden Arztes in Abhängigkeit von Höhe der Serumphosphatspiegel
    • Festlegung der Einzel- und Tagesgaben
      • Phosphatgehalt und Anzahl der Mahlzeiten sowie Calciumgehalt des Dialysates berücksichtigen
    • regelmässige Kontrolle der Serumcalcium- und Serumphosphatspiegel
      • 2 - 3mal / Woche
        • z.B. im Rahmen der Dialyse
        • Calcium x Phosphat-Produkt sollte 5,3 mmol2/l2 keinesfalls überschreiten
          • in solchem Fall
            • Therapie vorübergehend abbrechen
              • bis Calcium x Phosphat-Produkt wieder Normalwerte erreicht hat
    • Dosierungsbereich
      • 2 - 3 Filmtabletten 3 - 4mal / Tag (entsprechend 1200 - 2400 mg Calcium / Tag)
    • Anwendungsdauer
      • Einnahme von Calciumcarbonat als Phosphatbinder durch Patienten mit Niereninsuffizienz
        • Langzeittherapie, die regelmässiger ärztlicher Überwachung bedarf

Indikation

  • Mineralstoffpräparat und Phosphatbinder
    • angewendet bei erhöhten Serumphosphatspiegeln (Hyperphosphatämie) bei dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz
      • falls aluminiumhaltige Phosphatbinder nicht oder nicht mehr eingesetzt werden dürfen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Calciumcarbonat - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Calcium
  • Hypercalcämie
  • Hypercalcurie
  • Hypophosphatämie
  • Calcium x Phosphat-Produkt > 5,3 (mmol/l)²
  • Calciumhaltige Nierensteine
  • Nephrocalcinose
  • Digitalisintoxikation
  • längere Immobilisation mit begleitender Hypercalciurie oder Hypercalcämie
  • Paraneoplastisches Syndrom
  • Knochenmetastasen
  • Lungensarkoidose
  • akute Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüre
  • Alkalose

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Digitalis-Glykoside /Calcium-Salze, parenteral

mittelschwer

Bisphosphonate /Kationen, polyvalente
Alpha-Liponsäure /Kationen, polyvalente
HIV-Integrase-Inhibitoren /Kationen, polyvalente
Gyrase-Hemmer /Kationen, polyvalente
Eltrombopag /Kationen, polyvalente
Verapamil /Calcium-Salze
[223Ra]Radiumchlorid /Calciumsalze
Tetracycline /Kationen, polyvalente
Schilddrüsenhormone /Kationen, polyvalente

geringfügig

Eisen-Salze /Kationen, polyvalente
Calcium-Salze /Thiazid-Diuretika
Calcium-Salze /Protonenpumpen-Hemmer
Beta-Blocker /Calcium-Salze

Zusammensetzung

WCalcium carbonat500 mg
=Calcium Ion200 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose Pulver+
HGlycerol (mono/di/tri) alkanoat (C14-C18), (15:12:73)+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser+
HMacrogol 6000+
HPovidon K30+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HStearinsäure+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Stück 7.38 € Filmtabletten
100 Stück 13.47 € Filmtabletten
200 Stück 24.53 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
200 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.