Fachinformation

ATC Code / ATC Name Nitrazepam
Hersteller Desitin Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 20 Stück: 17.45€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Schlafstörungen
    • Behandlung mit niedrigster empfohlener Dosis beginnen
    • max. Dosis nicht überschreiten
    • 2,5 - 5 mg Nitrazepam
    • Höchstdosis
      • 1 Tablette (10 mg Nitrazepam)
    • Benzodiazepine können anterograde Amnesien verursachen
      • Risiko steigt mit Höhe der Dosierung
        • kann durch ausreichend lange, ununterbrochene Schlafdauer verringert werden
          • 7 - 8 Stunden
    • Behandlungsdauer
      • so kurz wie möglich
        • einschliesslich schrittweiser Absetzphase
          • nicht > 4 Wochen
            • Verlängerung der Behandlung über diesen Zeitraum hinaus
              • nicht ohne erneute kritische Beurteilung des Zustandsbildes
    • Patienten zu Therapiebeginn über begrenzte Dauer der Behandlung informieren
      • allmähliche Dosisverringerung genau erklären
    • nach Einnahme von Benzodiazepinen über einige Wochen
      • Wirksamkeitsverlust (Toleranz) möglich
    • Anwendung von Benzodiazepinen
      • kann zur Entwicklung psychischer und physischer Abhängigkeit führen
        • nicht nur bei missbräuchlicher Anwendung besonders hoher Dosen
          • auch bereits im therapeutischen Dosierungsbereich
        • Risiko einer Abhängigkeit
          • steigt mit Dosis und Dauer der Behandlung
          • v.a. bei Patienten mit Alkohol- oder Drogenabhängigkeit in Anamnese erhöht
        • wenn sich körperliche Abhängigkeit entwickelt hat
          • plötzlicher Abbruch der Behandlung von Entzugssymptomen begleitet
            • Kopfschmerzen
            • Muskelschmerzen
            • aussergewöhnliche Angst
            • Spannungszustände
            • innere Unruhe
            • Verwirrtheit
            • Reizbarkeit
            • in schweren Fällen ausserdem folgende Symptome
              • Realitätsverlust
              • Persönlichkeitsstörungen
              • Überempfindlichkeit gegenüber
                • Licht
                • Geräuschen
                • körperlichem Kontakt
              • Taubheit
              • Parästhesien in Extremitäten
              • Halluzinationen
              • epileptische Anfälle
        • plötzliches Beenden einer kürzeren Behandlung
          • vorübergehend Absetzerscheinungen (Rebound-Phänomene) möglich
            • Symptome, die zu Behandlung mit Benzodiazepinen führten, können in verstärkter Form wieder auftreten
            • Begleitreaktionen
              • Stimmungswechsel
              • Angstzustände
              • Unruhe
        • Risiko von Entzugs- bzw. Absetz-Phänomenen nach plötzlichem Beenden der Therapie höher
          • Behandlung durch schrittweise Dosisreduktion beenden

Dosisanpassung

  • geschwächte Patienten
    • Dosis reduzieren
  • ältere Patienten
    • 2,5 mg Nitrazepam
    • Höchstdosis
      • 1/2 Tablette (5 mg Nitrazepam)
  • eingeschränkte Leber- und Nierenfunktion
    • Vorsicht geboten
    • gegebenenfalls Dosierung verringern
    • schwere Leberfunktionsstörungen
      • keine Bahndlung mit Benzodiazepinen
        • erhöhtes Risiko einer Enzephalopathie
  • Ateminsuffizienz
    • Patienten mit chronischer Ateminsuffizienz
      • wegen Risiko einer Atemdepression
        • niedrigere Dosierung empfohlen

Indikation

  • Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Nitrazepam - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Nitrazepam oder andere Benzodiazepine
  • Myasthenia gravis
  • Medikamenten-, Drogen- oder Alkoholabhängigkeit in der Anamnese
  • Atemdepression, schwere Ateminsuffizienz
  • Schlafapnoe-Syndrom
  • schwere Leberinsuffizienz
  • spinale und zerebrale Ataxien
  • akute Vergiftung mit Alkohol, Sedativa, Hypnotika, Analgetika oder Psychopharmaka (Neuroleptika, Antidepressiva, Lithium)
  • akute Lungeninsuffizienz
  • Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen bei Kindern und Jugendlichen

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /HIV-Protease-Inhibitoren
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Azol-Antimykotika
Benzodiazepine /Allgemeinanästhetika
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Efavirenz
Benzodiazepine und Analoge /Cobicistat
Benzodiazepine /HCV-Protease-Inhibitoren

mittelschwer

Benzodiazepine und Analoge /Johanniskraut
Ethanol /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Lumacaftor
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Opioide /Benzodiazepine
Clozapin /Benzodiazepine
Dexmedetomidin /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Antiandrogene
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Ivacaftor
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Proteinkinase-Inhibitoren
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Carbamazepin
Natriumoxybat /Benzodiazepine
Tetracosactid /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Lurasidon
Benzodiazepine /Grapefruit
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Rifamycine
Hydantoine /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Makrolid-Antibiotika
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Sarilumab
Hypnotika /Hydroxyzin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Idelalisib
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Modafinil

geringfügig

Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Imatinib
Benzodiazepine /Vinblastin
Cannabinoide /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Dabrafenib
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Berberin
Methoxyfluran /Benzodiazepine und Analoge
Benzodiazepine /Cholesterin-Synthese-Hemmer
Hypnotika und Sedativa /Tizanidin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Stiripentol
Guanfacin /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Valproinsäure
Lithium /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Bosentan
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Idebenon
Benzodiazepine /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Benzodiazepine /Barbiturate
Benzodiazepine /Fluvoxamin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Perampanel
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Nefazodon
Benzodiazepine /H1-Antihistaminika
Benzodiazepine /Theophyllin und Derivate
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Cimetidin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Disulfiram
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Kontrazeptiva, orale
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Protonenpumpen-Hemmer

unbedeutend

Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Isoniazid

Zusammensetzung

WNitrazepam10 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose, mikrokristallin+
HGelatine+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+
HSilicium dioxid, methyliert+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sedierung B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
20 Stück 17.45 € Tabletten
10 Stück 16.03 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.