Fachinformation

ATC Code / ATC Name Urapidil
Hersteller TAKEDA GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 5 mg Urapidil

  • hypertensiver Notfall, schwere und schwerste Formen der Hypertonie und therapieresistente Hypertonie
    • i.v. Injektion
      • 10 - 50 mg Urapidil langsam i.v. (unter laufender Blutdruckkontrolle)
      • blutdrucksenkende Wirkung innerhalb von 5 Min. nach Injektion zu erwarten
      • ggf. Wiederholung der Injektion (abhängig vom Blutdruckverhalten)
    • i.v. Dauertropfinfusion oder kont. Infusion per Perfusor
      • Erhaltungsdosis zur Aufrechterhaltung des durch die Injektion erreichten Blutdruckniveaus
        • 250 mg Urapidil zu 500 ml einer kompatiblen Infusionslösung, z.B. 0,9%ige NaCl-Lösung oder 5- oder 10%ige Glukoselösung geben
        • bei Verwendung eines Perfusors
          • 20 ml Injektionslösung (= 100 mg Urapidil) in Perfusor-Spritze aufziehen und bis zu einem Volumen von 50 ml mit kompatibler Infusionslösung (s.o.) verdünnen
        • kompatible Höchstmenge: 4 mg Urapidil / ml Infusionslösung
        • Applikationsgeschwindigkeit
          • Tropfgeschwindigkeit richtet sich nach individuellem Blutdruckverhalten
          • initiale Richtgeschwindigkeit: 2 mg / Min.
        • Erhaltungsdosis im Mittel
          • 9 mg / Stunde, bezogen auf 250 mg Urapidil zusätzlich zu 500 ml Infusionslösung (1 mg = 44 Tropfen = 2,2 ml)
  • kontrollierte Blutdrucksenkung bei Blutdruckanstiegen während und/oder nach Operationen
    • Aufrechterhaltung des durch initiale Injektion von Urapidil erreichten Blutdruckniveaus mittels kont. Infusion per Perfusor oder Dauertropfinfusion
    • Dosierungsschema
      • initial 25 mg Urapidil als i.v. Injektion
      • bei erfolgter Blutdrucksenkung nach 2 Min.
        • Stablisierung des Blutdrucks durch Infusion von anfangs bis zu 6 mg Urapidil / 1 - 2 Min., dann Dosisreduktion
      • bei Ausbleiben einer Blutdrucksenkung nach 2 Min.
        • erneute 5 ml (25 mg Urapidil) als i.v. Injektion
        • bei dann erfolgter Blutdrucksenkung nach 2 Min.
          • Stablisierung des Blutdrucks durch Infusion von anfangs bis zu 6 mg Urapidil / 1 - 2 Min., dann Dosisreduktion
        • bei Ausbleiben einer Blutdrucksenkung nach 2 Min. nach 2. i.v.-Injektion von 25 mg Urapidil
          • 10 ml (50 mg Urapidil) als langsame (!) i.v. Injektion
          • bei erfolgter Blutdrucksenkung nach 2 Min.
            • Stablisierung des Blutdrucks durch Infusion von anfangs bis zu 6 mg Urapidil / 1 - 2 Min., dann Dosisreduktion
    • überlappend mit parenteraler Akuttherapie Übergang auf orale Dauertherapie mit Urapidil (empfohlene Anfangsdosierung: 60 mg Urapidil 2mal / Tag) oder andere oral zu verabreichende Blutdrucksenker möglich
    • Behandlungsdauer
      • von 7 Tagen toxikologisch abgesichert (i.A. bei parenteraler antihypertensiver Therapie nicht überschritten)
      • parenterale Wiederholungsbehandlung bei erneut auftretendem Blutdruckanstieg möglich

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • Verabreichung blutdrucksenkender Mittel mit entsprechender Vorsicht und zu Beginn in kleineren Dosen (Empfindlichkeit gegenüber derartigen Präparaten oftmals verändert)
  • Leber- und/oder Niereninsuffizienz
    • Dosisverringerung kann erforderlich sein
  • Kinder
    • in Frage kommende Indikationen in Kinderheilkunde äußerst selten
    • Erfahrungen liegen nicht vor

Indikation

  • hypertensive Notfälle (z.B. krisenhafter Blutdruckanstieg)
  • schwere bzw. schwerste Formen der Hochdruckkrankheit
  • therapieresistenter Hochdruck
  • kontrollierte Blutdrucksenkung bei Hochdruckpatienten während und/oder nach Operationen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Urapidil - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Urapidil
  • Aortenisthmusstenose
  • arteriovenöser Shunt
    • Ausnahme: hämodynamisch nicht aktive Dialyse-Shunts
  • Stillzeit

 

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Levosimendan /Vasodilatatoren, intravenöse
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /Beta-Blocker
Alpha-Adrenozeptor-Agonisten /Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten

geringfügig

Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer

Zusammensetzung

WUrapidil hydrochlorid54.7 mg
=Urapidil50 mg
HDinatrium hydrogenphosphat+
HNatrium dihydrogenphosphat+
HPropylenglycol1 g
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion23 mg
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X10 Milliliter 55.47 € Injektionsloesung
50X10 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X10 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
50X10 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.